Connect with us

Hi, what are you looking for?

Marketing News

Crossmediales Marketing 2021 – Worauf kommt es an?

Durch das crossmediale Marketing werden Zielgruppen auf verschiedenen Arten erreicht. Sei es ein Produkt oder eine Dienstleistung – durch das Ergreifen entsprechender Maßnahmen lässt sich in ganz verschiedenen Medien sinnvoll werben. Damit wird für deutlich mehr Reaktionen gesorgt und mehr neue Kunden können gewonnen werden. Selbst in der gleichen Zielgruppe reagieren verschiedene Menschen anders auf die unterschiedlichen Medien. Zudem wechselt der potenzielle Kunde hin und her zwischen Online- und Offlinemedien.

Die Möglichkeiten des crossmedialen Marketings sind sehr vielfältig, zumal alle Kommunikationskanäle miteinbezogen werden. Durch Crossmedia wird dafür gesorgt, dass eine bestimmte Zielgruppe zur richtigen Zeit und durch verschiedene Kanäle aufeinander abgestimmte Werbebotschaften erhält.

So kann beispielsweise das Onlinemarketing optimal mit der klassischen Auswahl an Werbeartikel verknüpft werden. Das stärkt nicht nur die Markenidentität, sondern bringt dem Kunden auch deutlich mehr Abwechslung.

Alle Medien in Anspruch nehmen

Mittlerweile existieren zahlreiche Kanäle, die für das crossmediale Marketing genutzt werden – von klassischen Druckprodukten, über Print-Anzeigen bis hin zu Messen, Fernsehen, Radio und Kampagnen auf Social Media. Dabei gehen die Inhalte von einem Kanal aus und werden von weiteren Medien begleitet. Es werden also verschiedene an die Zielgruppe angepasste Kommunikationsmaßnahmen in diversen Medien eingesetzt. Um die Werbekampagnen und Marketingstrategien umsetzen zu können, müssen alle Maßnahmen zeitlich und inhaltlich aufeinander abgestimmt sein.

Bis dato galt, dass sich der Empfänger vom sendenden Kanal entfernt, nachdem der Konsum des Inhalts auf einem Medium endet. Mit dem crossmedialen Marketing kann sich der Kunde jedoch deutlich besser ins Geschehen einfügen, zumal ihn der Inhalt auch in anderen Kanälen begleitet. Dies trägt dazu bei, dass sich Empfänger und Sender beziehungsweise Kunde und Unternehmen identifizieren und binden.

Beispiel für Crossmedia-Kampagne: Eine Bäckerei verlost einen 50%-Jahresgutschein über ein Gewinnspiel auf Facebook und Instagram. Beworben wird die Aktion parallel in der regionalen Zeitung sowie im Radio. Der Gewinner erhält neben dem Gutschein auch eine Kochschürze mit dem Logo der Bäckerei, die Zweitplatzierten dürfen sich diese Schürze ebenfalls vor Ort abholen.

Kanal in Abhängigkeit von Zielgruppe wählen

Der Wahl des richtigen Medienkanals wird eine besondere Rolle zugesprochen. Hier steht die anzusprechende Zielgruppe klar im Mittelpunkt. Die sozialen Netzwerke bzw. das Internet allgemein kommen als Kanäle in Frage, wenn jüngere Menschen von dem Produkt angesprochen werden sollen. Für ältere Zielgruppen eignen sich hingegen eher Zeitung, Fernsehen und Rundfunk.

Die Werbebotschaften in den verschiedenen Medien dürfen sich allerdings nicht widersprechen und sollten optimal aufeinander abgestimmt sein. Zur gleichen Zeit sollte auf ein einheitliches Auftreten Wert gelegt werden. Demnach müssen beispielsweise Symbole und Schriften auf allen Medienkanälen identisch aussehen.

Eine Leitidee für den Wiedererkennungswert nutzen

Um den größtmöglichen Erfolg zu erlangen, müssen bestimmte Punkte in Betracht gezogen und optimiert werden. Der wohl wichtigste Faktor beim crossmedialen Marketing ist die Leitidee beziehungsweise der Grundgedanke einer Kampagne. Sie ist dafür zuständig, dass sich der potenzielle Kunde an das Produkt erinnert. Hierbei kann ein Werbeslogan oder ein eigenes Maskottchen als Leitidee der Werbekampagne fungieren.

Für den Wiedererkennungswert eines Unternehmens oder eines Produkts ist eine medienübergreifende Leitidee ausschlaggebend. Diese wird über zahlreiche Marketingkanäle transportiert und kann für den Erfolg oder Misserfolg der Werbekampagne entscheidend sein.

Analyse der Werbekampagnen

Im Zuge des crossmedialen Marketings sind die Analyse und Optimierung der Werbekampagnen von großer Bedeutung. Diese haben das Ziel, nachzuprüfen, wie gut das Zusammenwirken der einzelnen Medien funktioniert hat. Daraus soll hervorgehen, auf welchem Kanal die jeweilige Zielgruppe am besten auf die Kampagne reagiert hat und ob die Werbebotschaft auf allen Medien einheitlich präsentiert wurde.

 

 

 

Bildquellen

Anzeige
Kredit

News

Laut einer aktuellen Analyse von Creditreform Rating, eine der führenden europäischen Ratingagenturen, erfährt die Weltwirtschaft trotz der sich in vielen Regionen wieder verschärfenden Covid-19-Pandemie...

Krypto Krypto

Finanzen

Kryptowährungen sind aktuell in aller Munde und das auch aus gutem Grund! Nicht nur träumen mehr und mehr Menschen vom großen Geld, dank Bitcoin-Boom,...

HR-Themen

Menschen sind soziale Wesen, die in harmonischer Interaktion mit anderen stehen möchten. Deshalb wächst auch das Bedürfnis nach Gesprächen über Persönliches am Arbeitsplatz, denn...

Finanzen

Selbst gekauft oder vom Arbeitgeber finanziert, geldwerter Vorteil oder nicht: Ob Beschäftigte die Ausgaben für ihre Bahncard steuerlich geltend machen können, hängt von verschiedenen...

Altersvorsorge Symbolbild Altersvorsorge Symbolbild

Vorsorge

Viele spielen mit dem Gedanken, dass sie für das Alter und die Rente Geld anlegen, oder für unvorhersehbare Situationen zu sparen. Mit der Rentenreform...

News

Zeitgleich zum weltweiten Shopping-Event „Black Friday“ veranstaltet die Druckerei WIRmachenDRUCK am 26. November 2021 den „Happy Friday“ – bereits zum zweiten Mal, nachdem das...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Laut einer aktuellen Analyse von Creditreform Rating, eine der führenden europäischen Ratingagenturen, erfährt die Weltwirtschaft trotz der sich in vielen Regionen wieder verschärfenden Covid-19-Pandemie...

Finanzen

Selbst gekauft oder vom Arbeitgeber finanziert, geldwerter Vorteil oder nicht: Ob Beschäftigte die Ausgaben für ihre Bahncard steuerlich geltend machen können, hängt von verschiedenen...

Vorsorge

Viele spielen mit dem Gedanken, dass sie für das Alter und die Rente Geld anlegen, oder für unvorhersehbare Situationen zu sparen. Mit der Rentenreform...

Startups

Das Berliner Start-up unea wächst weiter. Mit Jérôme Cochet, ehemals verantwortlich für Zalando Marketing Services, gewinnt unea einen weiteren Business Angel. Bereits viele namhafte...

News

Laut einer neuen Studie (1)  von Iron Mountain sind Unternehmen in ganz Europa aufgrund des mangelnden Risikobewusstseins ihrer Mitarbeiter*innen zunehmend Bedrohungen ausgesetzt. Während Führungsteams...

Interviews

Reiner Grönig ist langjähriger Experte für finanzielle Unternehmensberatung, M & A und Unternehmensnachfolge. Nachdem er über 18 Jahre lang Leiter diverser Marktregionen und Filialen...

Reisen

Africa-Israel Hotels hat eine Franchise für den Betrieb von Hotels unter den Namen Crowne Plaza und Holiday Inn. Das Unternehmen betreibt acht Hotels in...

HR-Themen

Die sogenannte Generation Z unterscheidet sich in vieler Hinsicht von bisherigen Generationen. Auf Homeoffice legen sie keinen großen Wert. Wichtig sind den 16- bis...

Anzeige
Send this to a friend