fbpx
Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Pensionsrückstellungen bei der betrieblichen Altersversorgung

m Dreisäulenmodell der Altersvorsorge sind die betrieblichen Regelungen ein wichtiges Standbein. Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) reiht sich neben der gesetzlichen Rentenversicherung und privater Vorsorge ein, um Arbeitnehmern nach Ablauf des Beschäftigungszyklus einen geregelten Lebensabend zu garantieren, der ihrem Lebensstandard entspricht.

Pensionsrückstellungen
Pensionsrückstellungen müssen von der Lohnbuchhaltung eines Unternehmens penibel kalkuliert werden!

Es handelt sich dabei um Zahlungen, die erst in der Zukunft geleistet werden, wenn die oder der Mitarbeiter die Firma verlässt, um in Rente zu gehen. Daher ist der Arbeitgeber verpflichtet, diese Gelder als Pensionsrückstellungen zu buchen. Die Höhe dieser Aufwendungen hat Einfluss auf die Bilanz des Unternehmens, bei dem der Arbeitnehmer beschäftigt ist. Maßgeblich zur Errechnung ist deshalb immer der Einbezug der Gewinne und Verluste.

Was ist die betriebliche Altersvorsorge?

In Deutschland hat die bAV eine lange Tradition. Schon vor mehr als hundert Jahren begannen die ersten Unternehmen, im Namen ihrer Mitarbeiter Vermögen anzusparen, das später die Rente aufbessern sollte. Inzwischen können auch Arbeitnehmer von ihrem Bruttogehalt in eine Rentenversicherung einzahlen, die vom Chef abgeschlossen wird. Dabei sparen sie auf diese Beträge Steuern und Sozialversicherungsabgaben.

Arbeitnehmer nehmen die bAV in Anspruch, um später eine eventuell auftretende Lücke der Rente zu schließen. Für Arbeitgeber ist dieses Modell interessant, weil damit qualifizierte Mitarbeiter angelockt bzw. länger in Diensten gehalten werden können. Zudem stärkt eine bAV die Motivation der Mitarbeiter.

Berechnung der Pensionsrückstellungen

Die zukünftigen Verpflichtungen für die Pensionspläne der Mitarbeiter müssen vom Arbeitgeber oder dessen Abteilung für Lohnbuchhaltung sachgerecht erfasst werden. Dazu werden auf der Passivseite der Bilanz entsprechende Rückstellungen gebildet. Wie hoch die Pensionsrückstellungen dann in der Realität sind, ist in der Gegenwart schwer zu berechnen. Zum einen hängt die Erfassung vom eigentlichen Angebot des Arbeitgebers ab. Zum anderen wirkt sich die zukünftige Gehaltsentwicklung aus. Letztlich ist es die Dauer der Betriebszugehörigkeit, welche die zu buchenden Zahlungen beeinflusst.

Um diese Flut an Informationen zu Pensionsrückstellungen und die damit verbundenen Verpflichtungen zu kalkulieren, sind versicherungsmathematische Berechnungen notwendig. Bei diesen fließen dann weitere Faktoren ein. Maßgeblich sind dabei die langfristige Erwartung für die Lohn- und Rentenentwicklung sowie der Sterblichkeit. Eine bAV ist technisch gesehen ein Kredit, welcher der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber gewährt. Deshalb müssen diese Beträge abgezinst werden, damit der Barwert der Rentenansprüche bilanziert werden kann.

Pensionsrückstellungen in der Bilanz

Dazu rufen wir uns die vereinfachte Grundeinteilung einer Bilanz in Erinnerung. Diese ist in eine Aktiv- und eine Passivseite gegliedert. Erstere stellt das gesamte bilanzielle Vermögen des Unternehmens dar und umfasst die Posten für Sachwerte wie technische Anlagen und Maschinen. Zudem zählen Vermögenswerte wie Wertpapiere und Umlaufvermögen wie Bankguthaben und Forderungen an die Kunden zu den Aktiva.

Auf der Passivseite werden das Eigen- und Fremdkapital angeführt. Darunter werden Kredite und Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen verstanden. Auch Rückstellungen, z. B. für die Altersvorsorge von Mitarbeitern, werden auf der Passivseite verbucht und wirken sich in der Gewinn-und-Verlust-Rechnung gewinnmindernd aus. Zum Schluss muss die Summe der Aktiva denen der Passiva entsprechen, damit eine ausgeglichene Bilanz vorgelegt werden kann.

Auswirkungen des BilMoG (Bilanzmodernisierungsgesetzes)

Bis 2009 war es üblich, dass die Pensionsrückstellungen einheitlich sowohl in die Handels- als auch in die Steuerbilanz eines Unternehmens einflossen. Durch das BilMoG ist das nicht mehr möglich, jetzt schlagen die Pensionsrückstellungen in der Handelsbilanz höher zu Buche, da Anwartschafts- und Rentensteigerungen berücksichtigt werden.

Heute folgt die Berechnung immer nach dem aktuellen Zinssatz. Kosten und Preissteigerungen, welche die Pensionsrückstellungen betreffen, dürfen dabei berücksichtigt werden. Nun offenbaren sich die Lücken in den Pensionszusagen. Wenn diese nicht ausreichend gedeckt sind, führt das schneller zu schlechteren Beurteilungen im Bankenrating.

Latente Steuern

Durch die unterschiedlichen Bewertungen von Pensionsrückstellungen in Handels- und Steuerbilanz kommt es zu einer Schere bei den Gewinnen beider Bilanzen, die immer weiter auseinandergehen kann. Die Bedeutung verborgener bzw. latenter Steuern nimmt zu. Dabei sind die passiven latenten Steuern in der Bilanz anzugeben. Aktive latente Steuern fallen unter das Wahlrecht.

 

Bildquellen:

Kontakt zu business-on.de

Wir berichten tagesaktuell über News, die die Wirtschaft bewegen und verändern – sprechen Sie uns gerne an wenn Sie Ihr Unternehmen auf business-on.de präsentieren möchten.

Über business-on.de

✉️ Redaktion:
[email protected]

✉️ Werbung:
[email protected]

Aktuell

Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitern eine ausgewogene Balance zwischen Beruf und Privatleben ermöglichen, profitieren in vielerlei Hinsicht. Aber was bedeutet es eigentlich, ein familienfreundlicher Arbeitgeber...

Ratgeber

Ein Geschäftskonto bildet das finanzielle Rückgrat jedes Unternehmens. Es beeinflusst die Effizienz des täglichen Betriebs wesentlich und kann bei der Wahl der richtigen Konditionen...

Personal

Die Arbeitszeit von Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen muss in Deutschland gesetzlich erfasst werden. Das gilt natürlich auch für Arbeitnehmer im Homeoffice. Doch wie lauten die...

Ratgeber

Zyperns Norden wurde vor noch nicht allzu langer Zeit als echter Geheimtipp angesehen. Mittlerweile ist er immer bekannter geworden, sodass sich auch immer mehr...

News

Mitarbeiter durch Feedback motivieren und binden: Durch regelmäßige Feedbackgespräche kann es HR-Managern und Personalern sowie weiteren Führungskräften gelingen, die Motivation und Produktivität der Mitarbeiter...

Aktuell

Automatisierte Bildanalysen, präzise Behandlungsplanungen durch Künstliche Intelligenz und die schnelle Anfertigung des Zahnersatzes: KI-basierte Technologien greifen auf hochentwickelte Algorithmen zurück und unterstützen Zahnärzte weltweit...

Werbung

Balkonkraftwerk

Balkonkraftwerk – Alles, was Sie 2023 wissen müssen

Weitere Beiträge

Lifestyle

Luxusuhren sind auf der ganzen Welt ein beliebtes Gut. Doch welche Modelle standen bei Uhrenenthusiasten im Jahr 2023 besonders hoch im Kurs? Ein Blick...

Finanzen

Die Ängste der meisten Anleger vor dem Verlust des eigenen Kapitals bei spekulativen Investitionen haben sich in den letzten Jahren sehr stark gewandelt. Die...

Finanzen

Vermögenswirksame Leistungen (kurz VL) sind eine freiwillige Zusatzzahlung des Arbeitgebers, mit der Arbeitnehmer beim Vermögensaufbau unterstützt werden. Wer das Geld in einen passenden ETF...

Finanzen

Ob privat oder geschäftlich – eine Kreditkarte ist aus dem modernen Zahlungsalltag fast nicht mehr wegzudenken. Mit einem immer wachsenden Kreditmarkt, auch in Deutschland,...

News

Im Kontext der globalisierten Wirtschaft stellt die Identifikation und Investition in Wachstumsbranchen einen zentralen Faktor für langfristigen finanziellen Erfolg dar. Wachstumsbranchen zeichnen sich durch...

Finanzen

Die meisten Krypto-Enthusiasten und Anleger möchten mit den relevantesten Krypto News auf dem Laufenden sein. Da die Kryptowelt sehr dynamisch und komplex ist, muss...

Finanzen

Wer sein privates Vermögen in der heutigen Zeit möglichst gewinnbringend anlegen möchte, hat nicht zuletzt aufgrund der großen Auswahl an potentiellen Investitionsmöglichkeiten die Qual...

News

Bei der Entscheidung, ob einem Kunden der Kauf auf Rechnung, ein Ratenkauf oder ein Kreditrahmen gewährt werden kann, spielt die Bonität eine wichtige Rolle....

Werbung