Sie sind hier: Startseite Finanzen

Finanzen

Wer im Pflegefall eine gute Betreuung sicherstellen will, ist gut beraten, schon in jungen Jahren privat vorzusorgen.

Private Vorsorge

Staat hilft bei Pflegebedürftigkeit oft nicht ausreichend

Wer ausschließlich auf den Staat vertraut, ist schlecht beraten, da sind sich alle Experten einig. Nicht nur die allgemeine Vorsorge für das Alter, auch die Möglichkeit am Ende des Lebens, auf Pflegedienste angewiesen zu sein, muss schon in jungen Jahren in die Finanzentscheidungen einfließen.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Arbeitskosten und Arbeitsproduktivität im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich 2012

Produktion und Dienstleistung

Arbeitskosten und Produktivität in NRW über Bundesdurchschnitt

Die Arbeitskosten im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich Nordrhein-Westfalens beliefen sich 2012 auf 32,11 Euro je geleisteter Arbeitsstunde. Wie IT.NRW anhand erster Ergebnisse der EU- Arbeitskostenerhebung mitteilt, lagen die Arbeitskosten damit um 4,6 Prozent über dem Durchschnitt aller Bundesländer.  mehr auf www.business-on.de/muenster

SEPA

Mittelstand ist fit für endgültige SEPA-Umstellung

Jedes drittes Unternehmen beklagt Mehrarbeit durch SEPA. Die Vorteile des neuen Zahlungssystems werden dagegen noch wenig gesehen. Die verlängerte Übergangsfrist war hilfreich, die Mehrheit der deutschen Unternehmen hat heute bereits auf das europäische Zahlungsverfahren umgestellt. Das hat eine Umfrage im Auftrag der Postbank ergeben.  mehr auf www.business-on.de/hamburg

Direkt-Baufinanzierer 2014

Vergleich: Große Unterschiede auch in Niedrigzinsphase

Wer eine Immobilie finanzieren möchte, hat die Wahl zwischen Hausbank, zahlreichen Vermittler und Direktbanken. Ein Vergleich der Anbieter eröffnet dem Kunden die Chance auf einen Top-Abschluss. 15 Direkt-Baufinanzierer hat das Deutsche Institut für Service-Qualität in einer Studie auf den Prüfstand gestellt.  mehr auf www.business-on.de/hamburg

Fördermittel

Die KfW erhöht ihre Anforderungen für einen Sanierungskredit oder Zuschuss

Seit Juni vergibt die KfW ihre Energieeffizienz-Fördermittel nur noch, wenn ein Sachverständiger bei den Modernisierungsarbeiten eingebunden wird. Damit hat die Förderbank die Anforderungen in ihren Programmen „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ weiter verschärft und landet so schnell in der Debatte vieler Hauseigentümer, Energieberater, Planer und Handwerker.  mehr auf www.business-on.de/hamburg
Nicht nur der Aktienmarkt konnte in den vergangenen zwölf Monaten hohe Gewinne verzeichnen

Fonds

Die global gefragtesten Fonds

Nicht nur der Aktienmarkt konnte in den vergangenen zwölf Monaten hohe Gewinne verzeichnen, sondern auch Investmentfonds waren bei Anlegern auf der gesamten Welt sehr beliebt. Dies gilt insbesondere für Europa, sodass hier vor kurzer Zeit sogar ein Rekord gefeiert werden konnte. Erstmals schafften die europäischen Fondsgesellschaften es, die Marke von zehn Billionen Euro an verwaltetem Kundenvermögen zu überschreiten. Von diesen zehn Billionen Euro machen die sogenannten Publikumsfonds mehr als zwei Drittel aus.  mehr…
Altersvorsorgereport 2014 - Ausschnitt aus dem Cover

Studie

Die Deutschen tun zu wenig für ihre Altervorsorge

Die Sparda-Bank Hamburg hat gemeinsam mit dem Finanzexperten Prof. Dr. Jens Kleine die Studie "Altersvorsorgereport: Deutschland 2014" veröffentlicht. Demnach sind sich rund 80 % der Bundesbürger über die Notwendigkeit einer rechtzeitigen privaten Altersvorsorge bewusst. Dennoch ist das Interesse, dieses Thema auch wirklich anzugehen, nur sehr schwach ausgeprägt.  mehr auf www.business-on.de/saarlorlux
Wer den Dispo-Kredit überzieht, muss oftmals saftige Zinsen zahlen. Die Sparda-Bank hat nun ein neues Modell beschlossen, und auch bei Sparkasse und Volksbank sucht man nach Lösungen für die Kunden.

Dispo-Regelung

Kreditinstitute prüfen ihre Dispo-Zins-Regelungen

Eine unerwartet notwendige größere Anschaffung – und schon ist es passiert: Manche Bankkunden überziehen ihr Girokonto über den eingeräumten Dispositionsrahmen hinaus und müssen dafür saftige Zinsen von 15 Prozent und mehr bezahlen. Damit ist ab Juli bei der Sparda-Bank Münster Schluss, und auch andere Bankhäuser prüfen aktuell die Abschaffung des zusätzlichen Zinses für die Überziehung von Dispokrediten, wie es bei der Sparkasse Münsterland-Ost heißt.  mehr auf www.business-on.de/muenster