Sie sind hier: Startseite Finanzen

Finanzen

Jedes Unternehmen muss eine zukunftsfähige Strategie vorweisen, um in den Genuss von Kapital zu kommen. Foto: © Jorma Bork  / pixelio.de

Zukunftsfähige Strategien

Was deutsche Unternehmen durch die griechische Finanzkrise lernen können

Nie war die Zeit für deutsche Unternehmen günstiger, an Kapital für Gründung, Wachstum oder auch Restrukturierung zu kommen. Mit Blick auf die griechische Finanzkrise wird deutlich, worauf es hierbei ankommt. Das sind insbesondere zukunftsfähige Strategien. Ohne sie können weder Staaten noch Unternehmen existieren.  mehr auf www.business-on.de/muenchen
Prokon informiert auch auf seiner Website über den Stand des Insolvenzverfahrens.

PROKON-Sanierung nach Insolvenz

Gläubigerversammlung entscheidet mit großer Mehrheit für Genossenschafts-Modell

Mit großer Mehrheit hat sich heute die Gläubigerversammlung im Insolvenzverfahren über das Vermögen der PROKON Regenerative Energien GmbH ("PROKON") für den sogenannten Genossenschafts-Insolvenzplan entschieden.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Aktienkurse legen zu Dax macht wieder Boden gut

Video-News

Aktienkurse legen zu Dax macht wieder Boden gut

Nachdem der deutsche Leitindex in den vergangenen Tagen kräftig an Boden verlor, haben in Frankfurt neue Meldungen aus Griechenland dem Dax, nach einem positiven Start in den Handelstag, weiter Auftrieb beschert.  mehr auf www.business-on.de/rhein-main
Münsteraner Forschungsinstitute und Unternehmen sind an zwei neuen EU-Projekten beteiligt. Von links: Oliver Panzer, European Research Services GmbH, Dr. Jürgen Schnekenburger, Biomedizinisches Technologie Zentrum der Medizinischen Fakultät der WWU, Dr. Birgit Hagenhoff, Tascon gmbH, Dr. Wolfgang Buscher, Inst. für Analytische Chemie der WWU, Sabine Tenbohlen, bioanalytik-muenster, Dr. Gerhard Lewandovski, vivo Science GmbH, Hildegard Luhmann, European Research Services GmbH, Dr. Klaus-Michael Weltring, bioanalytik-muenster.

Fördergelder Nanotechnologie

Münsteraner Forscherinnen und Forscher erhalten EU-Förderung von einer Million Euro

Münster wird immer mehr zu einem führenden europäischen Standort für Nanosicherheit: Münsteraner Forschungsinstitute und Unternehmen sind jetzt maßgeblich an zwei neuen EU-Projekten beteiligt, die dabei helfen, Nanomaterialien sicher und schnell in die medizinische Anwendung zu bringen. Dafür erhalten sie rund eine Million Euro EU-Förderung.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Der eallohnindex liegt im 1. Quartal 2015 um 2,5 % höher als im Vorjahresquartal.

Vierteljährliche Verdiensterhebung

Reallohnindex im 1. Quartal 2015 um 2,5 Prozent höher als im Vorjahresquartal

Der Reallohnindex in Deutschland ist nach den Ergebnissen der Vierteljährlichen Verdiensterhebung vom ersten Quartal 2014 bis zum ersten Quartal 2015 um 2,5 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war dies der höchste Anstieg seit Beginn der Zeitreihe des Reallohnindex im Jahr 2008.  mehr auf www.business-on.de/muenster

Aktien

Letzter Akt der griechischen Tragödie: Chaos!

In einer Nachsitzung entschied sich das griechische Parlament mehrheitlich für ein Referendum über die Frage, ob die Sparvorschläge der Institutionen (Troika), also der EU, EZB und des IWF angenommen werden sollen oder nicht. Entscheiden soll dies nun per Volkabstimmung am 5. Juli das griechische Volk. Wenn sich Griechenland dagegen entscheiden sollte, droht zunächst eine Staatspleite, aber noch nicht zwingend ein Grexit, also ein Austritt aus dem Euro. Banken und Börse bleiben ab 29. Juni in Griechenland geschlossen. Der Börsenexperte Andreas Männicke erwartet eine turbulente Woche auch an den Börsen.  mehr auf www.business-on.de/hamburg
Rund 58.000 Versicherte der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) erlitten im Jahr 2014 einen Arbeitsunfall.

Beitragssenkung der BG ETEM

Sinkende Unfallzahlen entlasten Unternehmen

Rund 58.000 Versicherte der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) erlitten im Jahr 2014 einen Arbeitsunfall. Das entspricht 18,4 Unfällen je 1.000 Vollarbeiter. Damit sank die Unfallhäufigkeit in den Mitgliedsunternehmen der BG ETEM im Vergleich zum Vorjahr um 2,4 Prozent.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Seit dem 1. Juli 2015 haben Eltern mit Neugeborenen die Möglichkeit, zwischen Elterngeld und Elterngeld Plus zu wählen oder beide Varianten miteinander zu kombinieren.

Beruf und Familie

Elterngeld Plus als Alternative zum Elterngeld

Ab heute haben Eltern von Neugeborenen die Möglichkeit zwischen den Varianten Elterngeld und Elterngeld Plus zu wählen oder sie miteinander zu kombinieren. Das Elterngeld Plus eignet sich vor allem für die, die Elternzeit und Teilzeitarbeit miteinander in Einklang bringen möchten.  mehr auf www.business-on.de/muenster

 

Entdecken Sie business-on.de: