Connect with us

Hi, what are you looking for?

Wirtschaftslexikon

Die Prozentrechnung als wichtiges Instrument der Vergleichsrechnung

Der Begriff der Prozentrechnung versteht sich als Teilgebiet der Bruchrechnung in der Mathematik. Es eine Vergleichsrechnung, bei der bestimmte Anteile miteinander verglichen werden können. Dabei werden die verschiedenen Größenverhältnisse stets die Beziehung zum Grundwert herangezogen.

Der Begriff „Prozent“ stammt vom lateinischen Begriff „pro centrum“ ab, der sich mit „für 100“ übersetzen lässt. Ein Prozent ist daher ein Hundertstel. Wichtig hierbei sind die Begriffe Grundwert (G), Prozentwert (P) und Prozentsatz (p%), welche in Verhältnis zueinander und der 100 gesetzt werden. So berechnet sich die Formel wie folgt.

  • Grundwert geteilt durch Prozentwert = 100 geteilt durch Prozentsatz

Im konkreten Beispiel ergeben sich 45 % als Subtraktionswert von 45 und 100. Wichtig ist hierbei die richtige Angabe der Zahlen. Der Prozentwert 5 wird als Prozentsatz 5 % in der Dezimalschreibweise p% = 0,05 angegeben. Die Hundert ist in diesem Fall der Wert p% = 1.

Klar definierte Begriffe sind wichtig für die genaue Berechnung

In der Finanzwelt sind Prozentsätze wichtig um Gewinne oder Verluste in Relation zu setzen und zu vergleichen. Aber auch Preissteigerungen können so berechnet werden. Im Alltag wird auf viele Dinge bereits ein gewisser Prozentsatz beim Grundwert hinzuaddiert. So setzt sich der Bruttowert eines Produktes immer aus dem jeweiligen Nettowert und der addierten Mehrwertsteuer zusammen. In diesem Fall spricht man von vermehrtem Grundwert oder vom Prozentrechnen auf Hundert.

Anwendungsbereiche der Prozentrechnung in der Statistik

In der betriebswirtschaftlichen Statistik und der Vergleichsrechnung kommt die Prozentrechnung in Bereichen wie den folgenden zum Einsatz:

  • Soll-Ist-Vergleich
  • Zeitvergleich
  • Verfahrensvergleich
  • zwischenbetrieblicher Vergleich (Benchmark)
  • Planungsrechnung

Im Rahmen der Planungsrechnung hat die Prozentrechnung also stets die Aufgabe der Entscheidungsvorbereitung. Sie liefert belastbare Daten, anhand deren die operative und taktische Ausrichtung eines Unternehmens optimiert werden.

Ein Beispiel – die Umsatzsteuer

Die Umsatzsteuer ist ein alltägliches Beispiel für die Nutzung der Prozentrechnung. Die Umsatzsteuer ergibt sich aus der Multiplikation des Produktpreises mit dem Umsatzsteuersatz. Der Nettobetrag ist dabei der Grundbetrag. Er ergibt sich aus der Addition von Nettobetrag und Umsatzsteuer.

Nettobetrag x Umsatzsteuer = Umsatzsteuersatz
Nettobetrag + Umsatzsteuer = Bruttobetrag

Nimmt man als Beispiel ein Produkt mit einem Preis von 100 Euro, so würde die Umsatzsteuer bei einem Satz von 19% 19 Euro betragen. Man muss sie nur noch auf den Nettobetrag aufrechnen und erhält einen Nettowert von 119 Euro.

 

Florian Weis

Anzeige

Personal

Fast 600.000 Menschen mussten im vergangenen Jahr zur Schuldnerberatung. Betroffen waren vor allem alleinerziehende Frauen und Single-Männer, die meist nach einer Scheidung in finanzielle...

IT & Telekommunikation

Die stark steigende Zahl von Hackerangriffen rückt IT-Security für alle Unternehmen in den Fokus. Das 1997 gegründete, inhabergeführte Unternehmen mit Standorten in Dortmund und...

Recht & Steuern

Einschätzungen von Rechtsanwalt Steffen Hahn, Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth), Fachanwalt für Arbeitsrecht, Wirtschaftsmediator. Herr RA Hahn ist Gründer und Inhaber der Kanzlei Hahn in Viersen...

Unternehmen

Das Bonner Traditionsunternehmen Heinrich Hermanns ist nun eine GmbH und wird von drei neuen Geschäftsführern geleitet: Oliver Krupp, Torsten Kaminski und Robert Waade. Mit...

IT & Telekommunikation

Die Prognose der 20. Ausgabe des Ericsson Mobility Reports unterstreicht die Erwartung, dass 5G sich zur am schnellsten etablierten Mobilfunkgeneration entwickeln wird. Die Autoren...

Startups

Getsteps ist ein Start-up mit innovativem Konzept für den Online-Vertrieb von maßgefertigten orthopädischen Schuheinlagen. 1,5 Jahre nach Gründung in Berlin ist GetSteps bereits Marktführer...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Wirtschaftslexikon

EBIT bezeichnet eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, die Auskunft über den Gewinn eines Unternehmens gibt. Die Höhe des Gewinns für einen festgelegten Zeitraum wird durch die...

Wirtschaftslexikon

Mit Integrität ist in der Wirtschaft gemeint, dass 2 Parteien Vertrauen ineinander haben. Dies gilt dann, wenn bestimmte Interessen eines Teiles berücksichtigt werden müssen....

Startups

Märkte erschließen, die noch nicht übersättigt sind. Das war in den letzten Jahren bei Gründungsseminaren, Start-ups und jungen Existenzgründern das Credo. Doch nicht nur...

Marketing News

Davon träumt jeder Marketer: Interessenten werden auf die eigenen Produkte aufmerksam und wenden sich von selbst an das Unternehmen, um dort Kunde zu werden....

Life & Balance

Über die Generation Y, also jene Menschen, die zwischen 1980 und 1999 geboren wurden, wird viel geschrieben – vor allem darüber, wie anders als...

News

Über Statik und andere sicherheitsrelevante Faktoren im Gewerbebau

Wirtschaftslexikon

Möchte man die Nachhaltigkeit und Effizienz eines Unternehmens hervorheben, findet häufig die Bezeichnung "Best in Class" Anwendung. Der Begriff kommt aus dem Englischen und...

Wirtschaftslexikon

Die Amortisationsrechnung (auch: Pay-off-Methode, Pay-back-Methode oder Pay-out-Methode) ist eine statische Investitionsrechnung, (es gibt auch eine dynamische) die als Zielgröße die Amortisations- bzw. Wiedergewinnungszeit eines...

Anzeige
Send this to a friend