Sie sind hier: Startseite Recht & Steuern

Recht & Steuern

20 Jahre HABM - Herzstück des Schutzes geistigen Eigentums in der EU // Offizieller Startschuss für die nächsten 20 Jahre: Antonio CAMPINOS, OHIM President, Anne REJNHOLD JØRGENSEN, Vorsitzende der Mitarbeiterkommission und Mihaly Ficsor, Vorsitzender des Verwaltungsrats, weihen den Neubau in Alicante ein (v.l.n.r.).

20 Jahre HABM

Schutz des geistigen Eigentums in der EU

1994 wurde das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM) als eine dezentrale Agentur der EU gegründet und nahm mit einer Handvoll Mitarbeitern in einem angemieteten Büro in Alicante, Spanien, seine Arbeit auf. Das Harmonisierungsamt erhielt die Aufgabe, die Gemeinschaftsmarke (GM), ein neues einheitliches Recht des geistigen Eigentums für die EU, zu verwalten. Heute ist das HABM die größte Agentur der EU und eines der größten Ämter für geistiges Eigentum (IP) weltweit.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Steuerberater Thomas Salz

Unternehmensnachfolge

Wir bewertet man ein Unternehmen?

Ein Unternehmen wird ganz oder teilweise verkauft, Gesellschafter treten ein oder scheiden aus: Veränderungen in der Eigentümerstruktur machen häufig eine Neubewertung des Unternehmens nötig. Einen objektiven Unternehmenswert gibt es in der Praxis jedoch nicht. Wie bewertet man also ein Unternehmen? business-on.de sprach mit dem Saarbrücker Steuerberater Thomas Salz, der sich u.a. auf das Thema Unternehmensnachfolge spezialisiert hat.  mehr auf www.business-on.de/saarlorlux
Finanzbehörden des Großherzogtums genehmigten hundertfach fragwürdige Steuerspar-Konstruktionen

Luxemburg Leaks

Fragwürdige Steuerpraktiken enthüllt

Deutsche und internationale Konzerne vermeiden mit Unterstützung der Luxemburger Regierung Steuerzahlungen in Milliardenhöhe. Das zeigt die Auswertung von 28.000 Seiten geheimer Dokumente. Das Datenleck belegt, dass die Luxemburger Behörden zum Teil äußerst komplizierte Finanzstrukturen genehmigten, die das Beratungsunternehmen PricewaterhouseCoopers (PwC) im Auftrag der Firmen entwickelt hatte. Manche Unternehmen haben aufgrund dieser Steuergestaltungen auf Gewinne teilweise weniger als ein Prozent Steuern gezahlt.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Lottomann Alfred Karweger befürchtet, dass vor allem viele kleinere Annahmestellen aufgrund der Gebührenanhebung ins Aus manövriert werden.

Verband kritisiert neue Gebühr

Lotto-Annahmestellen kämpfen mit drastischer Anhebung der Lizenzgebühr

Die Rechnung ist saftig und für Lotto-Annahmestellen kein Glückstreffer. Für eine Fünf-Jahres-Lizenz müssen die Betreiber solcher Annahmestellen statt bisher 100 Euro nun 1250 Euro bezahlen.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Wenn der Austausch von Fenstern und Balkontüren wegen deren maroden Zustands unvermeidlich geworden ist, dann kann sich ein Mieter nicht dagegen wehren.

Sägen, bohren, hämmern

Rechtsprechung zum Thema Reparaturen in Wohnanlagen

Reparaturen und Sanierungen von Immobilien bringen für Wohnungsbesitzer zunächst einmal immer Unannehmlichkeiten mit sich. Handwerker müssen eingelassen werden, oft entstehen während der Arbeiten Lärm-, Geruchs- und Schmutzbelästigungen. Gelegentlich verzögert sich die Fertigstellung und im schlimmsten Falle muss später noch einmal nachgebessert werden. Das empfindet man als Betroffener selbst dann als unangenehm, wenn darüber Einigkeit herrscht, dass die Arbeiten notwendig sind.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Im Zusammenhang mit einer Erbschaft können so genannte Nachlassverbindlichkeiten geltend gemacht werden, dazu zählen auch Wertgutachten.

Teurer Sachverstand

Erbe durfte Wertgutachten für ein Grundstück als Nachlassverbindlichkeit geltend machen

Im Zusammenhang mit einer Erbschaft können so genannte Nachlassverbindlichkeiten geltend gemacht werden. Dabei handelt es sich u. a. um Kosten, die unmittelbar im Zusammenhang mit der Abwicklung, Regelung oder Verteilung des Erbes angefallen sind.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Reiner Hoffmann, Mitglied im Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstand

Ein-Personen-Gesellschaft

EU-Vorschlag unterläuft aus Sicht de EGB deutsche Mitbestimmung

Den Richtlinienvorschlag der EU-Kommission für eine neue europäische Ein-Personen-Gesellschaft hat die in Brüssel tagende Exekutive des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB) abgelehnt.  mehr auf www.business-on.de/muenster

Schenkungsteuer

Fiskus erfasst Belohnung für langjährige Pflegedienste

Wird eine ältere oder pflegebedürftige Person über lange Jahre von einem Verwandten oder Bekannten unentgeltlich betreut, kommt es in der Praxis nicht selten vor, dass der Gepflegte später aus Dankbarkeit einen Geldbetrag oder einen Gegenstand aus seinem Vermögen übergibt.  mehr…