Sie sind hier: Startseite Recht & Steuern

Recht & Steuern

Wie hoch sind die Grabpflegekosten in den deutschen Städten?

Grabpflege

Wie hoch sind die Grabpflegekosten in den deutschen Städten?

Die richtige Grabpflege unterliegt in Deutschland unterschiedlichen Bestimmungen, die sich je nach Dauer, Aufwendung und regionaler Lage unterscheiden.  mehr…
Dank einer Kooperation von ARAG und XING können XING Premium-Mitglieder eine telefonische anwaltliche Erstberatung im Bereich Arbeitsrecht nutzen.

ARAG kooperiert mit XING

Telefonische anwaltliche Erstberatung zum Arbeitsrecht für XING Premium-Mitglieder

Bei Anruf Rechtsrat durch einen Anwalt: Haben Premium-Kunden des sozialen Netzwerks XING Fragen oder Probleme zum Arbeitsrecht, können sie ab sofort schnell und einfach eine telefonische Erstberatung einholen. Ermöglicht wird dies durch die neue Kooperation zwischen XING, dem größten beruflichen Online-Netzwerk im deutschsprachigen Raum und der Düsseldorfer ARAG SE.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Das deutsche Insolvenzrecht ist auf einem gutem Weg, aber international nicht voll wettbewerbsfähig.

Insolvenz-Studie 2015

Deutsches Insolvenzrecht nach der Reform auf gutem Weg

Sanierungs- und Insolvenzexperten stellen dem deutschen Insolvenzrecht drei Jahre nach der Reform ein überwiegend gutes Zeugnis aus. Einschätzungen ausländischer Experten fallen kritischer aus, wie die aktuelle "Insolvenz-Studie 2015" der Wirtschaftskanzlei Noerr und der Unternehmensberatung McKinsey & Company zeigt.  mehr auf www.business-on.de/muenster

Online-Buchung

Endpreis für Flugtickets muss sofort erkennbar sein

Bei Flugbuchungen über das Internet muss für den Kunden sofort der zu zahlende Ticketpreis ersichtlich sein. Fluggesellschaften sind verpflichtet, im Rahmen eines elektronischen Buchungssystems ab der erstmaligen Nennung bei jeder Angabe von Preisen für Flugdienste den zu zahlenden Endpreis einschließlich aller Kostenbestandteile anzugeben. Das hat der Bundesgerichtshof im Juli 2015 entschieden.  mehr auf www.business-on.de/hamburg
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bereitet derzeit ein Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende vor.

Digitalisierungsgesetz

Wichtiger Schritt für den Erfolg der Energiewende

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bereitet derzeit ein Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende vor. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) begrüßt diesen Schritt. Denn im Gegensatz zur bisher geplanten Verordnung beugt das Gesetz der weiteren Zersplitterung des Energierechts vor und legt den Grundstein für einen klaren Rahmen der Digitalisierung im Zuge der Energiewende.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Doppelte Haushaltsführung innnerhalb einer Stadt?

Außergewöhnlicher Steuerfall

Finanzrichter urteilen über doppelte Haushaltsführung innerhalb einer Stadt

Wenn ein Steuerzahler doppelte Haushaltsführung geltend macht, dann tut er das in der Regel deswegen, weil sein Familienwohnsitz in der einen und sein beruflicher Einsatzort in einer anderen Stadt liegt. Doch wenn die Wegstrecken in einer Gemeinde entsprechend groß sind, kann sogar innerhalb einer einzigen Stadt doppelte Haushaltsführung in Frage kommen.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Jedes Jahr wagen nach Auskunft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie 306.000 Existenzgründer den Schritt in die unternehmerische Selbständigkeit.

Wahl der Unternehmensform

Worauf Existenzgründer achten sollten

Jedes Jahr wagen nach Auskunft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie 306.000 Existenzgründer den Schritt in die unternehmerische Selbständigkeit. Hinzu kommen jene, die sich im Nebenberuf einer selbständigen Tätigkeit als Unternehmer zuwenden. Was viele Gründer nicht wissen: Wer unliebsame Überraschungen vermeiden will, sollte sich frühzeitig mit den möglichen Unternehmensformen für seine Tätigkeit auseinandersetzen.  mehr auf www.business-on.de/muenster

Schenkungsteuer

Fiskus erfasst Belohnung für langjährige Pflegedienste

Wird eine ältere oder pflegebedürftige Person über lange Jahre von einem Verwandten oder Bekannten unentgeltlich betreut, kommt es in der Praxis nicht selten vor, dass der Gepflegte später aus Dankbarkeit einen Geldbetrag oder einen Gegenstand aus seinem Vermögen übergibt.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: