fbpx
Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Ist es sinnvoll, mehrere Girokonten zu führen?

Viele Menschen besitzen nur ein einziges Konto für ihre alltäglichen Transaktionen. Der Arbeitgeber überweist am Ende des Monats das Gehalt auf dieses Konto, von dem wiederum Miete, Strom und andere Fixkosten abgezogen werden. Den Rest gibt man nach eigenem Gutdünken fröhlich aus oder spart es an. Das ist unkompliziert, keine Frage. Dennoch kann es sinnvoll sein, mehrere Konten parallel zu führen. Paarbeziehungen oder Wohngemeinschaften, selbstständigen Unternehmern und Bankkunden mit konkreten Sparplänen erleichtert dies, finanziellen Überblick und Transparenz zu wahren. Aber wie viele Konten darf man eigentlich gleichzeitig führen? Und unter welchen Bedingungen lohnt sich eine mehrfache Kontoführung überhaupt?

Es gibt keine gesetzliche Beschränkung für die Anzahl an Girokonten

Theoretisch kann in Deutschland jeder Mensch so viele Girokonten besitzen, wie er möchte und verwalten kann. Bei Direktbanken lassen sich diese meist in wenigen Schritten online einrichten. Dabei spielt es rechtlich gesehen keine Rolle, ob ein Kunde mehrere Konten bei derselben Bank oder einzelne Konten bei verschiedenen Banken eröffnet. Zur Eröffnung eines Onlinekontos wird der Antrag direkt über die Internet-Plattform der Direktbank gestellt. Dann dauert es meist ein bis zwei Wochen, bis die Unterlagen beim Antragsteller eintreffen und das Bankkonto genutzt werden kann. Entscheidet man sich für eine Filialbank, kann man die Anträge gemeinsam mit einem Berater in der örtlichen Filiale ausfüllen. Übrigens gibt es auch keine Pflicht, von einer Bank zu einer anderen überzuwechseln – es dürfen durchaus mehrere Konten parallel geführt werden.

Für wen ist es sinnvoll, mehrere Konten zu führen?

Im Grunde lohnt es sich für jeden Menschen, mehrere Girokonten zu führen, der den finanziellen Überblick über verschiedene Lebensbereiche behalten muss. Unternehmer, die ein Geschäftskonto eröffnen, trennen auf diese Weise berufliche und private Transaktionen. Wer Geld immer direkt ausgibt und so seine Sparpläne sabotiert, für den kann unter Umständen ein spezielles Sparkonto sinnvoll sein. Geht am Anfang jedes Monats ein festgelegter Betrag ab, ist die Hemmschwelle deutlich höher, diesen unnötig anzurühren. Auch für Partnerschaften oder Wohngemeinschaften lohnt es sich, ein gemeinsames Haushaltskonto zu führen, auf das alle Parteien Zugriff haben. Vor allem Paare sollten, des häuslichen Friedens wegen, möglichst früh in der Beziehung verbindliche Absprachen über gemeinsame Konten treffen. Uneinigkeiten über gemeinsame Ausgaben und Finanzen ist ein Streit- und Trennungsgrund, der oftmals unterschätzt wird. Eine gute Lösung kann es sein, dass jeder Partner ein eigenes Konto behält und zusätzlich ein gemeinsames Konto geführt wird. Von diesem werden dann Haushaltsausgaben, gemeinsame Urlaube oder andere gemeinsame Aktivitäten bezahlt, während gleichzeitig jeder der Partner seine finanzielle Unabhängigkeit behält.

Tipps zum Eröffnen mehrerer Girokonten

Es ist soweit, Sie haben beschlossen, ein zusätzliches Konto einzurichten. Worauf gilt es jetzt noch zu achten?

  • Konten bei verschiedenen Banken einrichten lassen. Die Anbieter, zwischen denen Sie wählen können, haben oftmals verschiedene Konditionen. Wenn Sie Konten bei unterschiedlichen Banken eröffnen möchten, können Sie die speziellen Vorteile der jeweiligen Anbieter für sich nutzen. Einer bietet zum Beispiel ein kostenloses Girokonto, bei einem kann weltweit kostenlos Geld abgehoben werden, ein anderer bietet persönliche Ansprechpartner vor Ort? Machen Sie sich vorher Gedanken über Ihre konkreten Bedürfnisse. Wollen Sie zum Beispiel als Paar oder Wohngemeinschaft ein gemeinsames Konto eröffnen, sollte es möglich sein, zwei Personen als Inhaber einzutragen.
  • Preise und Konditionen vergleichen. In den letzten Jahren wurden, insbesondere bei den großen Hausbanken, vielfach die Kontoführungsgebühren erhöht. Vor allem Konten, auf denen weniger Transfer stattfindet, sollte man bei einem günstigen oder kostenfreien Anbieter eröffnen. Falls Sie dabei feststellen, dass Sie generell zu viel für Ihr Konto bezahlen: Ein Kontowechsel ist heutzutage denkbar unkompliziert. Die meisten Banken bieten eine Kontowechselhilfe, die direkt online oder vor Ort in der Filiale in Anspruch genommen werden kann. Bei einer Bank zu bleiben, deren Kontoführungsgebühren unangemessen hoch sind, ist also nichts, womit sich Kunden abfinden müssten. So lange Sie jede Preiserhöhung mitmachen, können die Hausbanken jedoch auch stetig weiter an der Preisschraube drehen.
  • Achtung, Dispo! So einfach es auch ist – sehen Sie davon ab, einfach ein zweites Konto zu eröffnen, weil Sie bei der Hausbank Ihr Konto überzogen haben. Dieses Verhalten wird sofort von der Schufa registriert und kann Ihnen zum Verhängnis werden, sollten Sie einmal einen Kredit aufnehmen wollen. Davon abgesehen kann dies auch schnell in einer unkontrollierbaren Schuldenfalle enden. Eröffnen Sie nur Konten, die Sie wirklich benötigen, und achten Sie darauf, den Überblick über Ihre Ausgaben zu behalten.

 

Kontakt zu business-on.de

Wir berichten tagesaktuell über News, die die Wirtschaft bewegen und verändern – sprechen Sie uns gerne an wenn Sie Ihr Unternehmen auf business-on.de präsentieren möchten.

Über business-on.de

✉️ Redaktion:
[email protected]

✉️ Werbung:
[email protected]

Personal

Geschäftsessen spielen eine zentrale Rolle im Berufsalltag, sei es zur Kundenpflege oder als Teil der internen Teamkommunikation. Doch die Abgrenzung zwischen Arbeitszeit und privaten...

Finanzen

Die Eröffnung eines Geschäftskontos ist für die meisten Unternehmen, Gründer und Selbstständige unerlässlich, führt jedoch oft zu hohen Kosten und administrativen Hürden. Traditionelle Filialbanken...

Ratgeber

Die Büroküche dient als zentraler Ort des Zusammentreffens, des Austauschs und der Regeneration. Hier können sich Mitarbeitende entspannen, neue Energie tanken und sich ungezwungen...

Ratgeber

Ein Geschäftspartner besucht den Firmenstandort. Der Weg vom Parkplatz bis zum Firmengebäude führt ihn über den Firmengarten. Gleiches gilt für potenzielle Neukunden und Bestandskunden,...

Ratgeber

Finanzielle Schwierigkeiten können nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen ereilen. Im Zuge der Corona-Pandemie gerieten beispielsweise zahlreiche Betriebe in eine finanzielle Schieflage. Führen diverse...

Aktuell

Deutschland ist bekannt für seine wirtschaftliche Stabilität und Innovationskraft – so ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Liste der reichsten Personen ein jährliches...

Werbung

Balkonkraftwerk

Balkonkraftwerk – Alles, was Sie 2023 wissen müssen

Weitere Beiträge

Ratgeber

Ein Bankkonto wird im Zuge der globalen Digitalisierung immer essenzieller. Die wenigsten Menschen können auf die Nutzung eines Bankkontos verzichten, da das Konto fester...

Finanzen

Die Zeit der historischen Nullzinsphase ist Geschichte. Nur zwei Monate liegt die letzte Anhebung des Leitzinses durch die EZB auf 3,5 Prozent zurück. Wer...

Finanzen

Die Inflation ist leider gekommen, um zu bleiben. Hinzu kommen neue Sorgen auf dem Kapitalmarkt. Anlass dafür sind die Schieflagen vieler US-Banken und der...

Steuertipps

Egal ob man in die Schweiz umziehen oder aus anderen Gründen ein ausländisches Konto in der Schweiz eröffnen möchte – das Schweizer Banken- und...

News

Direktbanken wie ING, DKB und Consorsbank, bieten den Vorteil, dass alle Bankgeschäfte online erledigt werden können. Es gibt keine Filialen, dafür sind diese Banken...

Wirtschaftslexikon

Vielfach ist man nach einem Vertragsabschluss auf die Kulanz eines Anbieters angewiesen. Dies meint ein Entgegenkommen nach dem Kauf eines Gegenstandes, ohne dass es...

Wirtschaftslexikon

Bei einem Akkreditiv handelt es sich um die Verpflichtung einer Bank zu Geldleistungen gegenüber ihrer Kunden, welche unter bestimmten Bedingungen und gegen Vorlage von...

Finanzen

Die Neuigkeiten des Förderstopps der KfW 55 haben große Wellen geschlagen. Aktuell ist noch nicht völlig klar, wie es in Zukunft weitergehen wird und...

Werbung