Sie sind hier: Startseite Lifestyle

Lifestyle

Food-Trends 2015: Regionalität ist weiterhin auf dem Vormarsch.

Food-Trends 2015

84 Prozent der Gäste erwarten regionale Produkte im Restaurant

Der aktuelle Food Report 2015 von Ernährungswissenschaftlerin Hanni Rützler zeigt, welche Gerichte und Küchen dieses Jahr besonders beliebt sind. Von neuer lateinamerikanischer Küche bis hin zu alpinen Köstlichkeiten scheint alles dabei zu sein.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Kunsterwerke in Münster auf der neuen Website des Kultursekretariats NRW Gütersloh.

Münster ist Skulpturenhauptstadt

Neues Online-Portal präsentiert Kunst im öffentlichen Raum

Skulpturen und Installationen prägen das Bild zahlreicher westfälischer Städte. Die neue Website des Kultursekretariats NRW Gütersloh stellt landesweit 600 Kunstwerke im öffentlichen Raum vor. Sie zeigt, wie reich der Bestand selbst in kleineren Städten Westfalens ist.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Das Münsterland überzeugt als Radregion auf ganzer Linie. Der neue Katalog „Radfahren 2015“ ist da und stellt zahlreiche Radrouten vor.

Radfahren 2015

Gut geplant durchs Münsterland mit dem neuen Katalog „Radfahren 2015“

Übersichtlich und umfangreich, informativ und mit jeder Menge Ausflugsideen: Der neue Katalog „Radfahren 2015“ ist da und stellt zahlreiche Radrouten quer durch das Münsterland vor. Vom einfachen Tagestrip bis hin zur mehrtägigen Urlaubstour hält der Katalog ein breites Angebot mit Pauschalen aber auch individuell kombinierbaren Angeboten bereit. Erhältlich ist das Heft ab sofort beim Münsterland e.V.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Ein schwedischer Junge im Dialog mit dem Troll.

Rolfs Kolumne

Nicht nur ein Troll lebt in Schweden toll

In Schweden gehören Trolle zum festen Volksglauben dazu. Laut Mythologie sind es kleine, rundliche Wesen mit großer Nase, welche in den Wäldern und Gebirgen wohnen und ein sorgloses Leben frönen. Sie sind in Schweden als schlechte und auch als gute Wesen bekannt. Viele Schweden bauen den Trollen kleine Dörfer in ihre Vorgärten, wobei die Häuser oftmals ihren eigenen Domizilen ähnlich sehen.  mehr auf www.business-on.de/hamburg

Kulturfestival

Französische und deutsche Künstler wollen Grenzen überwinden

Vom 22. Januar bis zum 28. Februar 2015 findet in Hamburg das vierte deutsch-französische Kulturfestival Arabesques statt. Fünf Wochen lang präsentieren Künstler aus Paris, Grenoble, Rouen, Metz und Hamburgs Partnerstadt Marseille zusammen mit frankophonen und frankophilen Künstlern aus der Hansestadt gemeinsame Projekte.  mehr auf www.business-on.de/hamburg
In Betriebskantinen haben die Deutschen 2014 am liebsten Schnitzel mit Pommes Frites gegessen. Das hat eine Auswertung der Compass Group ergeben.

Betriebsrestaurants

Schnitzel blieb 2014 der Kantinenhit, Salate holen auf

Was ist der Deutschen liebstes Essen in der Betriebskantine? Die Compass Group, das führende Catering-Unternehmen in Deutschland mit nach eigenen Angaben über 70 Millionen servierten Essen pro Jahr, hat für 2014 die Nachfrage ihrer Gäste ausgewertet.  mehr auf www.business-on.de/hamburg
Yucca-Trio in selbstgemachten Kupfer-Pflanzenständer

Unkomplizierte Wüstenbewohnerin

Yucca ist Zimmerpflanze des Monats Januar

Das neue Jahr beginnt mit südamerikanischem Flair in den eigenen vier Wänden: Die Yucca zieht ein! Die Zimmerpflanze des Monats Januar gehört zu Recht zu den beliebtesten grünen Mitbewohnern der Deutschen, denn sie ist in der Handhabung ziemlich unkompliziert und so auch für Anfänger in der Pflanzenpflege geeignet.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Flyer vorne

Seminar

Burnoutprävention durch Selbstführung

Sonderveranstaltung BrainFood - Sich selber führen mit Achtsamkeit - 2,5 Tages Retreat mit Han Shan  mehr auf www.business-on.de/owl
Dank neuer Technologien wird
sich die Planung von Geschäftsreisen
verändern.

Frühbucher vs. Last Minute

Frühbucher profitieren von günstigsten Preisen und Angebotsvielfalt

Nur elf Prozent der CHECK24-Nutzer buchen ihre Urlaubsreise sechs Monate oder länger vor Reiseantritt, 47 Prozent Last Minute (max. sechs Wochen vor Reiseantritt). Vor allem bei kurzen Aufenthalten steht Last Minute mit einem Anteil von über 50 Prozent hoch im Kurs. Je länger eine Reise dauert, desto höher ist der Anteil von Frühbuchern.  mehr auf www.business-on.de/muenster

Globalisierung

Abrechnung mit dem Wachstumsstreben der westlichen Industriemächte

Erik S. Reinert ist ein norwegischer, international renommierter Autor und Wirtschaftswissenschaftler. Sein aktuelles Buch „Warum manche Länder reich und andere arm sind“ zeichnet den wirtschaftlichen Aufstieg der Westmächte – USA, Deutschland und Großbritannien – nach und wagt eine düstere Prognose: Die ökonomischen Weltmarktführer werden in den nächsten Jahrzehnten ihre Vormachtstellung einbüßen, sofern sie an alten Erfolgsmustern kleben bleiben und die immanenten Spielregeln der Globalisierung standhaft ignorieren.  mehr auf www.business-on.de/hamburg