Connect with us

Hi, what are you looking for?

IT & Telekommunikation

IT Sicherheit: Die Grundlagen für kleine und mittlere Unternehmen

Zahlreiche Studien kommen regelmäßig zu dem gleichen Ergebnis. Die Anzahl und das Ausmaß von Cyberangriffen sowohl auf Privatleute als auch auf Unternehmen steigt stetig an. Trotz der zunehmenden Bedrohungslage und den dramatischen Medienberichten angegriffener Firmen, ist IT-Sicherheit noch nicht überall zentral verankert. Gerade klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) scheuen teilweise die Investition.

Cyberkriminalität wächst rasant

Das Problembewusstsein in KMUs dafür, Opfer von Cyberkriminellen zu werden, steigt insgesamt in den vergangenen fünf Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Versicherers Gothaer. Mittlerweile fürchten mehr KMUs die Gefahr von Cyberangriffen als die von greifbaren Gefahren, wie Einbrüchen oder Bränden. Experten schätzen, dass die Kriminalität im Internet mittlerweile fünf Mal so lukrativ ist wie andere grenzübergreifende Verbrechen.

Umsetzung von IT Sicherheit in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Ein falscher Klick auf einen Link oder Anhang in einer E-Mail kann weitreichende Folgen haben. Cyberkriminelle können sich nahezu unbemerkt Zugang zum Firmennetzwerk und allen Daten verschaffen. So wie man auch die Haustür abschließt, müssen KMUs es Cyberkriminellen möglichst schwer machen und ausreichend Verteidigungslinien einziehen.

Notfallpläne haben

Ist ein Unternehmen Ziel eines Cyberangriffs geworden, muss schnell gehandelt werden. Es ist daher eine zentrale Aufgabe der Verantwortlichen für Informationssicherheit einen Notfallplan zu erarbeiten. Dieses Konzept regelt im Fall der Fälle alles. Es beschreibt beispielsweise die richtigen Verhaltensweisen bei Hackerangriffen oder dem Ausfall der IT. Gehen Daten verloren, ist es wichtig einen Partner für professionelle Datenrettung im Rahmen des Notfallplans definiert zu haben.

Bewusstsein schaffen

Umso besser Mitarbeiter auf mögliche Angriffsszenarien vorbereitet sind, desto eher können sie abgewehrt werden. Alle IT-Lösungen nützen wenig, wenn das Personal auf Links in Phishing-Mails klickt und damit Kriminellen Tür und Tor ins Unternehmen bereitwillig öffnet. Die Konsequenzen eines Hackerangriffs können für klein- und mittelständische Unternehmen schnell existenziell werden können. Dieses und weiteres Wissen kann Mitarbeitern in digitalen Schulungen einfach vermittelt werden.

IT Sicherheit zur Chefsache machen und weitere Verantwortlichkeiten definieren

Die Geschäftsführung betont die Wichtigkeit der IT-Sicherheit, indem sie das Thema zur Chefsache macht und IT Teams direkt sie berichten. Um kleinere und mittlere Firmen ausreichend vor Attacken zu schützen, sind finanzielle und personelle Ressourcen nötig. Je nach Größe des Unternehmens sollte ein Informationssicherheitsteam berufen werden. Die Beauftragung eines Informationssicherheitsverantwortlichen ist für die Geschäftsleitung allerdings Pflicht. Dass aber darüber hinaus jeder Einzelne im Unternehmen zur IT-Sicherheit beiträgt, muss Teil der Schulungen für alle Mitarbeiter sein.

Sicherheitskonzepte für kleine Unternehmen und den Mittelstand

Der Plan für die IT Sicherheit fasst in klein- und mittelständischen Unternehmen die zentralen Punkte zur Vermeidung von Cyberangriffen zusammen. Mithilfe von existierenden Richtlinien für KMUs, beispielsweise vom größten Institut für Unternehmenssicherheit VdS, können Schwachstellen aufgedeckt und Maßnahmen identifiziert werden. Die Erfüllung solcher Standards sichert ein Mindestmaß an IT Sicherheit. Die in der Leitlinie für Informationssicherheit zusammengefassten Erwartungen an jeden Einzelnen und die Ziele der IT-Sicherheit sollten jedem Mitarbeiter bekannt und frei zugänglich sein. Außerdem ist eine regelmäßige Überprüfung und Anpassung an die sich ändernden Gegebenheiten ratsam. Die Vorgaben müssen im Unternehmen anschließend auf die Nutzung der IT-Infrastruktur und Prozesse innerhalb der Firma konkretisiert werden. Dabei sollten Beziehungen mit Lieferanten und Auftragnehmern nicht außer Acht gelassen werden.

Fazit

Heutzutage ist nicht mehr die Frage, ob Unternehmen Opfer von Cyberangriffen werden, sondern nur wann. IT-Sicherheit minimiert die Risiken in einer digitalen, vernetzten Welt. Sicherheitskonzepte in KMUs konsequent umzusetzen und Notfallpläne zu haben, ist daher kritisch und wichtig.

Bildquellen

  • pexels-proxyclick-visitor-management-system-2451646: Foto von Proxyclick Visitor Management System von Pexels
Anzeige
Auswandern wohin

Lifestyle

Obwohl Deutschland ein schönes Land ist, welches seinen Bürgern ein sicheres und selbstbestimmtes Leben bietet, haben immer mehr Menschen den Wunsch nach einem Leben...

Konto in der Schweiz eröffnen Konto in der Schweiz eröffnen

Steuertipps

Egal ob man in die Schweiz umziehen oder aus anderen Gründen ein ausländisches Konto in der Schweiz eröffnen möchte – das Schweizer Banken- und...

Estland Firma gründen Estland Firma gründen

Steuertipps

Unternehmer, die in Deutschland eine Firma gründen möchten, haben es mitunter nicht so leicht. In den meisten Fällen werden dazu Behördengänge, lästiger Papierkram und...

Offshore-Firma gründen Offshore-Firma gründen

Steuertipps

Eine Offshore-Firma zu gründen, kann unter vielerlei Gesichtspunkten vorteilhaft sein. Entgegen der landläufigen Meinung handelt es sich dabei nicht unbedingt um die Gründung einer...

IT & Telekommunikation

Content-Management-Systeme (CMS) sind unverzichtbar für jedes moderne Unternehmen, das seine Online-Präsenz verbessern und erweitern möchte. Es gibt viele verschiedene CMS-Lösungen auf dem Markt, aber...

Steuertipps

Bürokratische Hürden, fehlende digitale Infrastrukturen, hohe Steuern im Inland und eine strenge Außenbesteuerung: Selbstständige in Deutschland plagen früher oder später Zweifel daran, ob der...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Steuertipps

Unternehmer, die in Deutschland eine Firma gründen möchten, haben es mitunter nicht so leicht. In den meisten Fällen werden dazu Behördengänge, lästiger Papierkram und...

Steuertipps

Eine Offshore-Firma zu gründen, kann unter vielerlei Gesichtspunkten vorteilhaft sein. Entgegen der landläufigen Meinung handelt es sich dabei nicht unbedingt um die Gründung einer...

IT & Telekommunikation

Content-Management-Systeme (CMS) sind unverzichtbar für jedes moderne Unternehmen, das seine Online-Präsenz verbessern und erweitern möchte. Es gibt viele verschiedene CMS-Lösungen auf dem Markt, aber...

Steuertipps

Bürokratische Hürden, fehlende digitale Infrastrukturen, hohe Steuern im Inland und eine strenge Außenbesteuerung: Selbstständige in Deutschland plagen früher oder später Zweifel daran, ob der...

News

Die jüngsten Krisen erhöhen den Zeitdruck: Die Energiewende muss umgesetzt werden. Das Thema wurde lange Zeit mit mangelnder Dringlichkeit behandelt und nun fehlt es...

News

Wenn Immobilieneigentümer sich mehr Liquidität wünschen und ein Kredit nicht infrage kommt, ziehen einige einen Teilverkauf ihrer Wohnung oder ihres Hauses in Erwägung. Doch...

News

Quantum hat seine Assets under Management im Jahr 2022 weiter ausgebaut. Das verwaltete Immobilienvermögen stieg von 10 auf 11,3 Milliarden Euro. Besonders Wohnen und...

News

"Das war definitiv der letzte Umzug", sind die Worte, die nach einem Umzug in eine neue Wohnung immer zu hören sind. Diese zehn häufigsten...

Anzeige