fbpx
Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Ergonomische Büroeinrichtung: Vorteile für Unternehmen

Mehr Ergonomie am Arbeitsplatz: Während die Umstellung mitunter anfänglich Investitionskosten verursacht, entsteht mittel- und langfristig eine Win-win-Situation zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Insbesondere in klassischen Büros und an Büroarbeitsplätzen sollte eine ergonomisch konzipierte Arbeitsumgebung Ziel eines jeden Unternehmens sein – die gewichtigen Vorteile sprechen dahingehend eine deutliche Sprache.

Schreibtischzeiten erträglicher gestalten – und mehr als nur Gesundheitsschutz leisten

Teilweise gliedern Unternehmen die Ergonomie am Arbeitsplatz immer noch dem allgemeingültigen Gesundheitsschutz unter. Obgleich zwischen beiden Begriffen Überschneidungen existieren, sind die detaillierten Unterschiede doch nicht minder gravierend. Der Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz ist gesetzlich vorgeschrieben – hierbei handelt es sich also um das Mindestmaß, das ein Arbeitgeber mit Hinblick auf den Arbeitsplatz schaffen muss, um das Wohl seiner Angestellten zu gewährleisten.

Eine ergonomische Konzeption des Arbeitsplatzes geht darüber weit hinaus. In Anbetracht der Tatsache, dass mehr und mehr Menschen ihre Arbeit über einen Zeitraum von teils mehr als acht Stunden täglich am Schreibtisch erledigen, gewann die „Ergonomisierung“ des Arbeitsplatzes im Zuge der Digitalisierung und der Schaffung neuer, technikorientierter Berufe stärker an Bedeutung – vom Coder, über Social-Media-Manager bis hin zur Assistenz der Geschäftsführung. Unternehmen sollten, wenn sie in optimale ergonomische Voraussetzungen für die Belegschaft investieren, das nicht mit anfallenden Kosten für eine vermeintliche „Wohlfühloase“ gleichstellen.

Was ist Teil eines ergonomischen Arbeitsplatzes?

Im Detail ist das vom Arbeitsplatz und der da zu erledigenden Arbeit abhängig. Es gibt aber einige Hilfsmittel beziehungsweise Möbelstücke, die insbesondere für Büroarbeitszeiten essenziell sind. Höhenverstellbare Schreibtische sind ein Klassiker: Sie ermöglichen es Mitarbeitern nicht nur in sitzender Haltung zu arbeiten, sondern auch stehend oder im Wechsel zwischen beiden Positionen. Stehend zu arbeiten ist weitaus gesünder für Nacken und Wirbelsäule, insbesondere im direkten Vergleich zu acht Stunden in sitzender Haltung.

Passend zum höhenverstellbaren Schreibtisch, kann auch ein ergonomischer Bürostuhl eine deutliche Aufwertung abgeben. Wird in sitzender Haltung gearbeitet, sollten sich Stuhl, Tisch und Monitor so einstellen lassen, dass Angestellte in aufrechter Haltung und auf Augenhöhe zum Monitor am Schreibtisch arbeiten können – was gemeinsam mit der LWS-Stütze, die ergonomische Bürostühle quasi immer mitbringen, die beste Prävention gegen eine „buckelige“ Sitzhaltung und die damit assoziierten, langfristigen Schädigungen der Wirbelsäule und Bandscheiben abgibt. Unter bestimmten Voraussetzungen werden spezielle ergonomische Bürostühle sogar von der Deutschen Rentenversicherung bezuschusst.

Auch über kleinere Hilfselemente, die aus ergonomischer Sicht dennoch einen großen Effekt haben, sollten Unternehmen nachdenken: Das beginnt mit ergonomisch geformten Mäusen und Tastaturen, reicht über Handballenauflagen und Fußstützen und mündet schließlich in optimierten natürlichen und künstlichen Lichtquellen.

Vorteile ergonomischer Arbeitsplätze: Wie Vorzüge auf Arbeitnehmerseite zu einer Win-win-Situation führen

Frei nach dem Motto: „Ein gesunder und zufriedener, ist auch ein guter Mitarbeiter“. Unternehmen profitieren von einem ergonomischen Arbeitsplatz, obgleich dieser in der Anschaffung Kosten verursacht, ebenso mittel- und langfristig. Krankheitszeiten von Angestellten, beispielsweise durch Bandscheibenvorfälle oder Rückenleiden, könnten sich mit einem ergonomischen Arbeitsplatz reduzieren. Generell sollte dieser zu einer besseren gesundheitlichen Verfassung des Arbeitnehmers führen, was wiederum eine Leistungssteigerung bei der Arbeit impliziert – frei von Verspannungen und Müdigkeit, dafür umso konzentrierter und mit mehr Freude am Arbeitsalltag.

Fazit: Ergonomie am Arbeitsplatz lohnt sich – für alle involvierten Parteien!

Das Fraunhofer Institut analysierte den positiven Effekt von ergonomischen Arbeitsplätzen und kam zu beeindruckenden Ergebnissen: Krankheitsbedingte Fehlzeiten würden sich nach der Umstellung um durchschnittlich 52 % reduzieren, die Produktivität sich hingegen um im Mittel 25 % steigern. Damit werden die ergonomischen Vorteile des Arbeitnehmers auch direkt zu wirtschaftlichen Vorteilen des Unternehmens.

Bildquellen:

Kontakt zu business-on.de

Wir berichten tagesaktuell über News, die die Wirtschaft bewegen und verändern – sprechen Sie uns gerne an wenn Sie Ihr Unternehmen auf business-on.de präsentieren möchten.

Über business-on.de

✉️ Redaktion:
[email protected]

✉️ Werbung:
[email protected]

Aktuell

Automatisierte Bildanalysen, präzise Behandlungsplanungen durch Künstliche Intelligenz und die schnelle Anfertigung des Zahnersatzes: KI-basierte Technologien greifen auf hochentwickelte Algorithmen zurück und unterstützen Zahnärzte weltweit...

Personal

Sie möchten eine vakante Stelle besetzen und begeben sich auf die Suche nach einer passenden Führungskraft. Im Bewerbungsprozess finden Sie heraus, ob die Kandidaten...

Recht & Steuern

Die Wegzugsbesteuerung ist ein bedeutendes steuerliches Thema, das vor allem Personen betrifft, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt von einem Land in ein anderes...

Aktuell

Dropshipping ist ein Geschäftsmodell im E-Commerce, bei dem Shopbetreiber den gesamten Lager- und Lieferprozess an einen externen Anbieter auslagern. So wird es Online-Händlern ermöglicht,...

Pressemitteilungen

Das Frauen-Team des 1. FC Union Berlin arbeitet seit Sommer 2023 unter Profibedingungen – und hat nun folgerichtig den Aufstieg in die 2. Bundesliga...

Aktuell

Den passenden Azubi finden: Die Babyboomer verlassen den Arbeitsmarkt zunehmend. Die Gen Z rückt nach. Bei dem Azubimarketing sollten sich Unternehmen deswegen auf eine...

Werbung

Balkonkraftwerk

Balkonkraftwerk – Alles, was Sie 2023 wissen müssen

Weitere Beiträge

Marketing

Der Fachkräftemangel heizt den Wettbewerb um Arbeitskräfte immer weiter an. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren, um Top-Talente...

Lifestyle

Ein aktiver und gesunder Lebensstil ist besonders für Menschen wichtig, die ihren Arbeitstag überwiegend sitzend verbringen – und das betrifft ein Großteil aller Arbeitnehmer....

Finanzen

Unternehmer zu sein, ist ein Abenteuer voller Herausforderungen, Risiken und Chancen. Daher ist es in diesem Umfeld besonders entscheidend, dass Unternehmer sich vor unvorhergesehenen...

Lifestyle

Luxusuhren sind auf der ganzen Welt ein beliebtes Gut. Doch welche Modelle standen bei Uhrenenthusiasten im Jahr 2023 besonders hoch im Kurs? Ein Blick...

News

Anwaltskanzleien stehen vor der Herausforderung, die Diskretion und den Schutz der Vertraulichkeit von Mandantengesprächen zu gewährleisten und gleichzeitig Fälle innerhalb des Teams effektiv zu...

News

In Unternehmen geht mit der Digitalisierung vor allem einher, dass die bestehenden Geschäftsmodelle und etablierten Prozesse durch die Implementierung digitaler Technologien ergänzt beziehungsweise optimiert...

Wirtschaft

Ob wir alt werden und lange fit bleiben, hängt nach allgemeiner Auffassung neben dem eigenen Lebensstil entscheidend von den vererbten Genen ab. „Das stimmt...

News

Baukompressoren sind auch unter dem Namen “Druckluftkompressoren” bekannt und vielleicht dem ein oder anderen ein Begriff. Es handelt sich dabei um ein Gerät, das...

Werbung