fbpx
Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Pressefreiheit: Deutschland rutscht im weltweiten Ranking ab

Laut dem weltweiten Ranking der Pressefreiheit, erstellt von der Organisation „Reporter ohne Grenzen“ rutscht Deutschland weiter ab. Aufgrund von Angriffen auf Journalisten und „medienfeindlicher Hetze“ ist nur noch Platz 21 drin.

Deutschland rutscht im weltweiten Ranking der Pressefreiheit auf Platz 21 ab. Foto: Günter über Pixabay.de
Deutschland rutscht im weltweiten Ranking der Pressefreiheit auf Platz 21 ab. Foto: Günter über Pixabay.de

Das Recht auf Meinungsfreiheit ist eines der wichtigsten Pfeiler der Demokratie. Es garantiert jedem Bürger das Recht auf freie Äußerung seiner vor allem in politischer Hinsicht persönlichen Meinung. Flankiert wird dieses Gesetz durch die Pressefreiheit sowie die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film. Journalisten dürfen somit ihre Meinung ohne Zensur in Wort und Schrift öffentlich machen und sich dafür frei zugänglichen Quellen ungehindert bedienen. 

In den vergangenen Jahren geriet die Pressefreiheit immer mehr in Bedrängnis. Grund dafür seien Krisen, Krieg und ein anhaltender Autoritarismus, erklärt die Organisation “Reporter ohne Grenzen”. Die prekäre Lage werde angeführt von Zensur-Politik und massenhaften Festnahmen berichterstattender Journalisten in Russland und auch in der Türkei, ebenfalls im Dauertief sind die Länder China und Nordkorea, aber auch viele afrikanische Staaten. 

Situation in Deutschland verschlechtert sich und rutscht im Ranking auf Platz 21

Doch auch Deutschland wird jüngst immer häufiger als Negativbeispiel genannt. Lange Jahre in den top Ten des internationalen Rankings der Pressefreiheit angesiedelt, rutschte die Bundesrepublik während der Coronakrise aus dem “sehr guten Bereich”. Die Pressefreiheit und auch die Vielfalt der Nachrichtenmeinungen waren nur noch als “eher gut” bewertet worden. 

Nun rutscht Deutschland wieder ab – und das sogar um etliche Plätze. Konnte im vergangenen Jahr noch Platz 16 belegt werden, ist im aktuellen Ranking gerade mal Platz 21 drin. Die Lage wird laut Reporter ohne Grenzen als “befriedigend” eingestuft. 2021 lag Deutschland noch auf Platz 13. 

„Medienfeindliche Hetze“ und Angriffe auf deutsche Journalisten

Schuld an der schlechten Bewertung sind Angriffe auf Medienschaffende bei Demonstrationen. Zwar haben sich etliche Länder im Ranking verbessern können und sind somit an Deutschland vorbeigezogen, aber die Zahl der Angriffe auf Journalistinnen und Journalisten war mit 103 in 2022 so hoch wie nie zuvor. Des Weiteren ist die Rede von einer “medienfeindlichen Hetze und Desinformation”, in den vergangenen Jahren sei ein beispielloses Klima der Feindseligkeit und Einschüchterung gegenüber Medien entstanden, die bis dahin eher unbekannt gewesen waren.

Insgesamt sei es um die Pressefreiheit in allen der im Ranking aufgenommenen 180 Staaten und Territorien schlecht bestellt. Krisen führen zu Demonstrationen und diese entladen sich oft in Übergriffe und Ausschreitungen gegenüber Polizisten und eben auch gegen Medienschaffende. Während diese aber in den meisten europäischen Staaten mit Ende der Corona-Maßnahmen zurückgegangen sind, habe sich der Fokus der Demonstrationen in Deutschland auf den Ukraine-Krieg verschoben. Angriffe auf Journalisten seien hauptsächlich von rechten Gruppierungen aus initiiert worden. 

Rangliste der Pressefreiheit: Reporter ohne Grenzen vergleicht die Situation in 180 Ländern

Die Rangliste der Pressefreiheit vergleicht die Situation für Journalistinnen, Journalisten und Medien in 180 Staaten und Territorien. Am besten ist die Situation in den nördlichen Staaten Europas gegeben; so belegen die skandinavischen Länder Norwegen, Schweden und Dänemark seit Jahren schon die ersten Plätze. 

Kontakt zu business-on.de

Wir berichten tagesaktuell über News, die die Wirtschaft bewegen und verändern – sprechen Sie uns gerne an wenn Sie Ihr Unternehmen auf business-on.de präsentieren möchten.

Über business-on.de

✉️ Redaktion:
[email protected]

✉️ Werbung:
[email protected]

Personal

Das moderne Arbeitsleben und speziell die Teamkultur ist vielerorts von Stress und Unsicherheit geprägt. Ob ungeeignete Teamzusammensetzung, schlechte Rollenverteilung oder Angst, durch eigene Fehler...

Ratgeber

Rund 20 Prozent der Deutschen sitzen täglich acht Stunden im Büro. Werden Tätigkeiten wie die Nahrungsaufnahme, die Fahrt zur Arbeitsstelle hin und zurück sowie...

Ratgeber

Betriebsfeiern sind ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur und fördern das Zusammengehörigkeitsgefühl im Team. Doch die Kosten können für Arbeitgeber schnell außer Kontrolle geraten, wenn...

Ratgeber

Damit eine Dienstreise reibungslos und erfolgreich verläuft, ist eine gründliche Reiseplanung und Organisation nötig. Eine detaillierte Checkliste für die Geschäftsreise ist dabei der Schlüssel...

Aktuell

Die Online-Präsenz ist für Unternehmen die Visitenkarte im Internet. Hier kommen Kunden mit dem Marktakteur in Berührung, hier wickeln sie ihre Käufe ab, hier...

News

Im Arbeitsalltag kommt der Arbeitsbekleidung eine zentrale Rolle zu, denn sie schützt nicht nur vor Gefahren, sondern trägt auch wesentlich zum Komfort und zur...

Werbung

Balkonkraftwerk

Balkonkraftwerk – Alles, was Sie 2023 wissen müssen

Weitere Beiträge

News

Die Anforderungen an Sprache und Kommunikation sind im Zuge der Globalisierung verstärkt in den Fokus gerückt. Die Nachfrage an Sprach- beziehungsweise Übersetzungsdienstleistern ebenso wie...

News

Homeoffice wird für Arbeitnehmer immer wichtiger und kann manchmal sogar der ausschlaggebende Faktor für die Zusage zu einem Jobangebot sein. Dementsprechend sollten Arbeitgeber mit...

News

Die Inflation hat an Tempo verloren. Laut den Daten des Statistischen Bundesamtes, das erste Schätzungen zur Inflation veröffentlichte, habe die Inflation ihren Zenit überschritten...

News

Die Coronapandemie hat weltweit das Leben der Menschen verändert. Während der Lockdowns waren ganze Branchen von den Maßnahmen der Bundesregierung betroffen. Prominente Opfer sind...

News

Maskenpflicht, Lock-Downs, Testnachweise – das scheint für viele in den Sommermonaten weit weg. Jedoch nicht für Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD). Er warnte jüngst: „Wir...

News

In den letzten beiden Jahren hat sich viel verändert: Corona und die daraus folgenden Lockdowns hatten zur Folge, dass mehr online gekauft wird. Auch...

News

Die Bundesbürger*innen sind immer häufiger mit dem Handy online. Der Anteil des Smartphones an der im Internet verbrachten Zeit ist erneut gestiegen. Beachtliche 20,2...

IT & Telekommunikation

Cyberangriffe im Kontext von internationalen Konflikten sind kein Novum, vor dem Hintergrund des aktuellen Kriegs in der Ukraine machen IT-Security-Experten allerdings eine erhöhte Bedrohungslage...

Werbung