Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Mobilfunk

Verbraucher hängen an ihrer Rufnummer

75 Prozent der Verbraucher wollen ihre Rufnummer mitnehmen, wenn sie ihren Mobilfunkvertrag wechseln. Nur 15 Prozent der Befragten wollen ihre Rufnummer bei einem Wechsel nicht behalten. Das ergab eine repräsentative YouGov-Umfrage, die das Online-Portal Check24 in Auftrag gegeben hat.

Besonders interessant wird das Thema der Portierung von Rufnummer vor dem Hintergrund, dass Verbraucher, die ihre alte Telefonnummer bei einem Vertragswechsel mitnehmen wollen, künftig weniger zahlen müssen: Die Bundesnetzagentur hat durchgesetzt, dass Mobilfunkanbieter ab dieser Woche nur noch maximal 6,82 Euro für die Portierung verlangen dürfen. Damit sinken die Kosten für Verbraucher deutlich, denn bislang haben einzelne Anbieter Gebühren von bis zu 30 Euro erhoben. Doch auch die niedrigere Gebühr können sich Verbraucher häufig sparen. "Die meisten Mobilfunkanbieter zahlen Neukunden einen Bonus, wenn sie ihre alte Nummer mitnehmen, sodass sich die Kosten für die Rufnummernmitnahme ausgleichen", so Markus Gößler, Geschäftsführer Mobilfunk bei Check24.

(Redaktion)


 


 

Mobilfunk
Rufnummernportierung
YouGov-Umfrage
Check24
Bundesnetzagentur
Markus Gößler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mobilfunk" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: