Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Nachhaltigkeit und Ideenreichtum: Vom Bettlaken zur Orchidee

Vom Hotelbettlaken übern Fuchs zur Orchidee. Am Freitag zeigen Studentinnen und Studenten des Düsseldorfer Fashion Design Instituts ihre Ideen im Kunstpalast.

Wie aus alten Hotelbettlaken Tiere und Blumen entstehen können, zeigen heute Abend Studenten und Studentinnen desFashion Design Institutes. „Show me“ heißt die Modenschau im Düsseldorfer Kunstpalast, in dem sie ihre Kreativität, Ideenvielfalt und Vorstellung von Nachhaltigkeit präsentieren.

Ganz vorne mit dabei: Das radikale Fuchsoutfit von Nicole Weimann. Inspiration für die aufwendige Drapage ist das Thema Pelz. „Enthält nicht-textile Teile tierischen Ursprungs“ heißt es oft auf Kleidungsstücken mit Fell. Doch häufig wird dem Verbraucher echtes Fell als Kunstfell verkauft. Die 20-jährige macht auf diesen Missstand aufmerksam.

Der Fuchs mit X-Augen liegt schwer auf den Schultern des Models. Der Mensch ist dem Tier unterwürfig. Bei der Stoffmanipulation setzt die gebürtige Heilbronnerin auf gesmokte Baumwolle „Dadurch hat man eine klar definierte Struktur“, sagt sie. Aufgebaut ist das Tier aus kleinen Dreiecken. Origami ist das große Vorbild, immerhin ist China einer der großen Brennpunkte, wenn es um Pelz geht. Nicole Weimann hat wie die anderen Schüler des Fashion Design Institutes (FDI) mit alter Hotelbettwäsche gearbeitet.

Die 21-jährige Düsseldorferin Modedesignstudentin Michelle Marie Pietrzak entschied sich für das Thema nostalgic flower’’. Als Inspiration diente ihrer Stoffmanipulation die Orchidee, die Lieblingsblume ihrer Mutter. Diese starb vor zwei Jahren, findet sich aber im Design wieder. Im linken Blütenblatt ist der Name ihrer Mutter in Herzform eingesteppt und im rechten das Wort ,nostalgia’. „Der Moment, in dem ich das Design das erste Mal an einem Model sah, bereitete mir eine richtige Gänsehaut“, erzählt die Studentin.

Am Freitag, 25. Februar 2022 wird ihr Design auf der schuleigenen Modenschau ,,Show Me’’ des Fashion Design Instituts (FDI) im Kunstpalast präsentiert. Leider ist die Show bereits ausverkauft.

Autorinnen: Daniela Melanie Roch und Lisa Holzrichter

Anzeige

Aktuell

Die nordrhein-westfälischen Industriebetriebe haben in den ersten neun Monaten des Jahres einen Umsatz von 282 Milliarden Euro erwirtschaftet, 17,4 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Gegenüber...

Aktuell

Dachdecker in Düsseldorf bekommen jetzt deutlich mehr Geld. Der Stundenlohn für Gesellen ist zum November auf 20,50 Euro gestiegen – ein Plus von 5 Prozent. Das...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Eine vielleicht doch ernst gemeinte Bewertung der Niederlage gegen Japan. Argentinien hat gezeigt wie es geht und Deutschland hat nachgelegt. Doch die (Fussball)Welt vesteht...

Aktuell

Die Geschäftslage der Unternehmen im Rheinland ist noch überwiegend positiv, hat sich seit Jahresbeginn jedoch deutlich eingetrübt. „Der russische Angriff auf die Ukraine hat...

Aktuell

Landeswirtschaftsministerin Mona Neubaur hat auf dem Herbstempfang der HWK Düsseldorf den Beitrag des Handwerks zur Erneuerung der Infrastrukturen des Landes gewürdigt. „Handwerkerinnen und Handwerker...

Weitere Beiträge

Aktuell

Dachdecker in Düsseldorf bekommen jetzt deutlich mehr Geld. Der Stundenlohn für Gesellen ist zum November auf 20,50 Euro gestiegen – ein Plus von 5 Prozent. Das...

Aktuell

Es kann nur einen geben, in diesem Fall allerdings eine. Taylor Swift war die große Gewinnerin der MTV EMA Verleihung in Düsseldorf. Sie erhielt...

Aktuell

Digitalisierung und Bürgerservice geent uns alle an. Warum brauche ich einen Dienstleister, um ein Fahrzeug anzumelden, damit ich nicht Stunden auf den Wartestühlen im...

Aktuell

Die Landeshauptstadt hat ihren Stellenwert für Start-ups weiter verbessert. Im Jahr 2021 ist Düsseldorf auf Platz 10 und damit in die Spitzengruppe des NUI-Regionenranking...

Aktuell

Die meisten wollen hoch hinaus mit ihrem Unternehmen. Die Mitarbeiter des Düsseldorfer Unternehmens Rodopi tun es einfach: Sie arbeiten auf 150 Meter Höhe, um...

Aktuell

Geothermische Wärme aus der Tiefe bietet große Chancen für eine regionale und klimafreundliche Wärmeversorgung, da sie witterungsunabhängig, zu jeder Tages- und Nachtzeit verfügbar und...

Aktuell

Den Krisen-Winter so mild wie möglich machen – dafür sollen möglichst viele Menschen aus Düsseldorf und ganz Nordrhein-Westfalen auf die Straße gehen: Am kommenden...

Aktuell

Die Landeshauptstadt hat eine weitere Mobilitätsstation in Betrieb genommen: Am Kirchplatz ist die erste Station mit direkter ÖPNV-Anbindung an den Start gegangen. Damit soll...

Anzeige