Connect with us

Hi, what are you looking for?

Peter Jamin

Corona #15: Die Bundestagswahl 2021 besser verschieben

Viele Köche verderben den Brei, sagt der Volksmund. Wie das im wahren Leben aussieht, erleben wir gerade in der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Da reden zu viele mit. Politiker und Amtsträger in Bund, Land und Kommune. Minister in Bund und Land. Wissenschaftler. Ärzte. Journalisten. Und jede Menge Bürger*innen.

Kaum jemand blickt noch durch, wo, wann und wie welche Maßnahmen für wen gelten. Und jetzt beschweren sich auch noch Bundestagsabgeordnete von CDU, SPD, FDP, Grünen & Co, dass sie zu wenig gehört werden.

Dem Bundestag hört kaum jemand zu

Nach dem Motto „Wir sind das Volk“ soll jetzt im Bundestag die Diskussion über die Corona-Maßnahmen erst geführt, dann Maßnahmen entschieden und von der Bundesregierung und den 16 Landesregierungen anschließend das Ergebnis ausgeführt werden. Man kann heute schon sicher sein, dass dabei nicht viel herauskommt. Außer dass dieser Prozess sehr lange dauert. Und kaum jemand den Debatten zuhört. Für die vergangenen Monate hat der Bundestag ja den Regierungen das Zepter des Handelns überlassen. Jetzt soll Schluss damit sein.

Maßnahmenpaket wird gerade geordnet

Das passiert in einem Moment, wo die Regierungen bzw. die Bundesminister und Ministerpräsidenten verzweifelt versuchen, Ordnung in das riesige Maßnahmenrepertoire zur Pandemie-Bekämpfung zu schaffen. Und das bei voller Pandemie-Welle. Statt nun wieder langatmig zu parlamentieren, sollte man den Regierungen in Bund und Land für mindestens ein Jahr den Auftrag geben, die Pandemie mit eigenen Anordnungen zu bekämpfen. Ohne lange Diskussionen. Und mit viel Vertrauen in die Handelnden.

Zu viel Kriegsgeschrei in Wahlkampf

Aber: Der Wahlkampf beginnt. Und so rüsten die Parteimannschaften im Bundestag und sicher auch bald in den Landesparlamenten auf. Jeder will gehört werden. Denn jeder geht auf Stimmenfang. Dabei passt das Kriegsgeschrei eines Wahlkampfes beim besten Willen nicht zur Pandemie-Bekämpfung. Es braucht eine ruhige Hand (von @Merkel) und kluges Handeln (der Ministerpräsidenten*innen). Wir sollten jetzt unbedingt überlegen, ob wir nicht die für 2021 geplanten #Wahlen in Bund und Ländern um ein Jahr verschieben. Möglich wär’s.

Bleiben Sie fröhlich. Bis nächsten Freitag. Auf einen Cappuccino…
Ihr Peter Jamin

  • Weitere Beiträge
Peter Jamin
Peter Jamin

Peter Jamin arbeitet als Schriftsteller und Journalist. Er veröffentlichte – neben Kolumnen und Artikeln – mehr als 30 Bücher zu gesellschaftlich relevanten wie unterhaltsamen Themen. Darüber hinaus arbeitete er als Autor und Regisseur von Fernsehdokumentationen und -serien. Etliche Bücher schrieb er als Ghostwriter prominenter Zeitgenossen. Mit seinem Schwerpunktthema „Vermisst“ befaßt er sich seit rund 30 Jahren; unterhält auch ein „Vermisstentelefon“ zur Beratung von Angehörigen Verschwundener. Ausgezeichnet wurde Jamins Arbeit u.a. mit dem „GdP-Stern“ der Gewerkschaft der Polizei „in besonderer Würdigung seiner herausragenden journalistischen Leistungen“. Infos zum Autor unter jamin.de.

Anzeige

Aktuell

Die Arbeitslosigkeit ist in Düsseldorf im Juli saisonbedingt leicht gestiegen. Trotzdem bewertet Birgitta Kubsch-von Harten, Leiterin der Agentur für Arbeit Düsseldorf, die Gesamtentwicklung positiv....

Aktuell

Die Lieferanten und Kreditgeber in Deutschland verzeichneten im 1. Halbjahr 2021 eine Zunahme von Zahlungsverzögerungen. Trotz der Kürzung der Zahlungsziele für die Kunden nahmen...

Aktuell

Henkel hat das französische Unternehmen Swania SAS mit Sitz in Nanterre übernommen. Swania ist der am schnellsten wachsende unabhängige Anbieter auf dem Markt für...

Aktuell

Sie haben genauso lange Arbeitszeiten, sind beim Einkommen aber klar im Nachteil: In Düsseldorf verdienen Frauen, die eine Vollzeitstelle haben, aktuell rund 710 Euro...

Aktuell

„Auch im Corona-Jahr 2020 hat sich der Unternehmensbestand im IHK-Bezirk Düsseldorf positiv entwickelt. Das zeigt sich sowohl im Verhältnis der Neugründungen zu vollständigen Geschäftsaufgaben...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Weitere Beiträge

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

QUERGEDACHT: DIE TUCHEL-KOLUMNE

Anzeige
Send this to a friend