Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

NRW-Statistik: 2021 Rekordwerte bei Im- und Exporten

Im Jahr 2021 summierte sich der Exportwert der nordrhein-westfälischen Wirtschaft auf ein Rekordhoch von 201,8 Milliarden Euro. Damit wurde das bisherige Rekordergebnis von 196,2 Milliarden Euro aus dem Jahr 2018 um 2,9 Prozent übertroffen. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW errechnet hat, stieg der Wert im Vergleich zum Vorjahr 2020 (176,2 Milliarden Euro) um 14,5 Prozent und im Vergleich zum Jahr 2019 (193,8 Milliarden Euro) um 4,1 Prozent.

Der Wert der Einfuhren erreichte im Jahr 2021 mit 263,5 Milliarden Euro ebenfalls ein neues Rekordhoch. Der Importwert war um 19,4 Prozent höher als im Vorjahr 2020 (221,6 Milliarden Euro). Gegenüber dem bisherigen Rekordergebnis aus dem Jahr 2019 (244,9 Milliarden Euro) stieg der Importwert um 7,6 Prozent.

Bedeutendste Ausführgüter gemessen am Anteil an den Gesamtausfuhren waren im Jahr 2021 mit 17,5 Prozent chemische Erzeugnisse (35,4 Milliarden Euro) gefolgt von Maschinen (30,4 Milliarden Euro; 15,0 Prozent). Bedeutendste Importgüter gemessen am Anteil am gesamten Einfuhrwert waren im Jahr 2021 „sonstige Waren” (28,6 Milliarden Euro; 10,9 Prozent), und „Datenverarbeitungsgeräte, elektrische und optische Erzeugnisse” (24,7 Milliarden Euro; 9,4 Prozent).

Im Dezember 2021 exportierte die nordrhein-westfälische Wirtschaft Waren im Wert von 16,9 Milliarden Euro; das waren 18,9 Prozent mehr als im Dezember 2020. Der Wert der Importe lag mit 24,8 Milliarden Euro um 33,2 Prozent über dem des Vorjahresmonats. Der Exportwert von Dezember 2019 (14,2 Milliarden Euro) wurde um 19,2 Prozent überschritten. Der Importwert war um 37,1 Prozent höher als im Dezember 2019 (18,1 Milliarden Euro).

Im Warenaustausch mit den Ländern der Europäischen Union (EU 27) erhöhten sich die Ausfuhren im Dezember 2021 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat, um 27,6 Prozent auf 10,8 Milliarden Euro. Für die Importe aus den EU-Ländern wurde ein Anstieg um 42,4 Prozent auf 14,2 Milliarden Euro ermittelt. Der Wert der Exporte in die Nicht-EU-Staaten stieg im Dezember 2021 auf 6,1 Milliarden Euro (+6,1 Prozent). Die Importe aus Nicht-EU-Staaten waren mit 10,5 Milliarden Euro um 22,6 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

Bildquellen

  • Container: Matthias Pätzold / pixelio.de
Anzeige

Aktuell

In seiner Fleischerei im Düsseldorfer Ortsteil Oberkassel bietet Stephan Helmus neben hausgemachten Fleisch- und Wurstspezialitäten auch italienische Besonderheiten an, darunter den Schinkenklassiker Prosciutto di...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Im Juni 2022 flogen von den sechs Hauptverkehrsflughäfen in Nordrhein-Westfalen 1,7 Millionen Passagiere ab. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, waren das zwar 1,1...

Aktuell

Erstmals in seiner 61jährigen Messegeschichte knackt der Caravan Salon die 700er-Marke: 736 Aussteller aus 34 Ländern werden vom 27. August bis zum 4. September...

Aktuell

Am 18. August 2022 findet auf dem Areal Böhler in Düsseldorf der 6. Digital Demo Day unter dem Motto „Mittelstand meets Start-Ups“ statt. Mit...

Aktuell

Die aktuell angespannte Lage an den Energiemärkten betrifft insbesondere auch Gewerbe und Industrie. Die Stadt Düsseldorf bietet Unternehmen Hilfe zum Energiesparen und Klimaschützen an....

Weitere Beiträge

Aktuell

Im Juni 2022 flogen von den sechs Hauptverkehrsflughäfen in Nordrhein-Westfalen 1,7 Millionen Passagiere ab. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, waren das zwar 1,1...

Aktuell

In Nordrhein-Westfalen haben im Jahr 2021 66 Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes Obst- und Gemüseerzeugnisse im Wert von 2,6 Milliarden Euro hergestellt. Wie das Statistische Landesamt...

Aktuell

Die Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe in Nordrhein-Westfalen lagen im Juni 2022 preisbereinigt um neun Prozent niedriger als im Juni 2021 und erreichten einen Indexwert...

Aktuell

Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von Juli 2021 bis Juli 2022 um 7,8 Prozent gestiegen. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, stieg der Preisindex gegenüber dem Vormonat...

Aktuell

Die nordrhein-westfälischen Erdbeerbetriebe haben in diesem Jahr 25.817 Tonnen Erdbeeren produziert. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, ist das die niedrigste Erdbeerernte der letzten...

Aktuell

Der Umsatz im nordrhein-westfälischen Gastgewerbe lag im Mai 2022 real – also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung – um 117,2 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahresmonat. Gegenüber...

Aktuell

Am 1. Januar 2022 waren in Nordrhein-Westfalen 10,4 Millionen und damit 0,6 Prozent mehr Personenkraftwagen für den Straßenverkehr amtlich zugelassen als ein Jahr zuvor. Wie das...

Aktuell

Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von Juni 2021 bis Juni 2022 zwar um 7,5 Prozent gestiegen, aber gegenüber dem Vormonat Mai 2022 um 0,1...

Anzeige