Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Kolumnen Susan Tuchel

Susan Tuchel

 Symbol und Realität zugleich: Die Golan-Höhen sind Eroberungsgebiet.

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Auf den Golanhöhen pfeift der Wind

In einer Woche Israel kann man an der Mauer klagen, im Toten Meer mit den Armen rudern, im Kibbuz lernen, dass Sozialismus nur mit Geld funktioniert und dass die Palästinenser, die im Juni seit 50 Jahren unter israelischer Militärbesatzung stehen, mit 70 Litern Trinkwasser pro Tag und Kopf schnell mal auf dem Trockenen sitzen.  mehr…
Spots an, Sekundenschlaf: Susan Tuchel ärgert sich über Kultur-Schnarcher.

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Gute Miene zum bösen Spiel?

Christmas oder Miracle, mit Namen wie diesen konnten Eltern ihre Kinder (ich tippe auf zwei Mädchen) im letzten Jahr beim Standesamt tatsächlich anmelden. Vermutlich wollen die Namensgeber damit ihrer Hoffnung auf eine bessere Welt nachhaltig Ausdruck verleihen.  mehr…
Tarifwechsel: Hoppen mit Tücken

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Tarifhoppend ins neue Jahr

Das Wort Jahreswechsel löst bei mir geradezu reflexhaft den Imperativ aus: Vergiss bloß nicht, deinen aktuellen Strom- und Gasanbietern zu kündigen. Für die Leute der Energieversorgungsunternehmen am anderen Ende der Leitung bin ich der klassische Fall: ein Tarifhopper. Kein Angebot zur Vertragsverlängerung kann mich zum Bleiben bewegen, denn kein Angebot schlägt den Neukundenrabatt.  mehr…
Old Shatterhand und Winnetou haben Winterpause - da hat man Zeit fürs Museum.

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Winnetou hat zu - Zeit fürs Museum

Da wollten Sie nie hin? Aber ich war nun einmal da. Was tun in Bad Segeberg, wenn die Karl-May-Festspiele Winterpause haben und selbst die Fledermäuse sich zum Winterschlaf in der Kalksteinhöhle...  mehr…
 Laudatio: Das Buch zum Rad

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Der Humanismus des Radfahrens

In Düsseldorf stinkt es zum Himmel, zumindest auf der Corneliusstraße. Das ist amtlich und eigentlich von der EU auch verboten.  mehr…
... das waren noch Zeiten.

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Mein Eigen, mein Eigen, wem soll ich da was zeigen?

Ob Burka bei Gericht oder Burkini im Freibad – die Debatten werden weiterhin heiß, religiös und politisch geführt. Ich persönlich bin Anhängerin der offenen Gesellschaft nach Karl Popper.  mehr…
Dating: Der Kich durch den Klick.

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Geschäfte mit der Lust

Neulich im Düsseldorfer Industrie-Club ging es ausnahmsweise einmal heiß her. Pia Poppenreiter, Gründerin des Dating-Portals Ohlala, brachte einem vorwiegend weiblichen Publikum beim Investors‘...  mehr…

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Der Affe in mir grüßt den Affen in dir

Wer heute well groomed durchs Leben geht, gilt als gut gepflegt– das gilt sowohl für den Haarwuchs der menschlich-männlichen Spezies als auch für den getrimmten Vierbeiner, der zum Groomer, zum...  mehr…
Knuffig? Kuschelig!

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Alle reden vom Kuscheln

Ein neuer Trend ist da: Kuscheln. Höchste Zeit, denn Wissenschaftler bescheinigen uns: Wir laufen Gefahr, durch unseren Lebenswandel zu wenig Oxytocine zu produzieren.  mehr…
Konfikt im Straßenverkehr - per Beledidigung klären?

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Fahren Sie bitte freundlich – immer

Ein Wort gibt das andere und haste nicht gesehen, dreht sich die Gewaltspirale nach oben, körperliche Auseinandersetzungen nicht immer ausgeschlossen. Dabei ist der pflegliche Umgang mit den...  mehr…
Energiewende? Kilowatt vom Traingsrad...

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Alle reden vom Fasten

Die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostersonntag dient jedes Jahr vielen Menschen als willkommene Gelegenheit sich selbst und allen anderen zu zeigen, dass man auch ohne Süßigkeiten, Facebook und...  mehr…

Entdecken Sie business-on.de: