Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Henkel steigert Umsatz im ersten Halbjahr deutlich

Der Düsseldorfer Henkel-Konzern hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2022 auf rund 10,9 Mrd. Euro gesteigert. Das entspricht einem deutlichen organischen Umsatzwachstum von +8,9 Prozent. Die positive Entwicklung kam aus allen Unternehmensbereichen und Regionen, obwohl das Ergebnis im ersten Halbjahr durch außergewöhnlich stark gestiegene Material- und Logistikpreise belastet wurde.

„Die Umsatzentwicklung in den ersten sechs Monaten liegt in einem außerordentlich schwierigen Umfeld über den bisherigen Erwartungen für das Gesamtjahr. Die Ergebnisgrößen entwickelten sich im Rahmen unserer Konzernprognose für das Geschäftsjahr 2022. Mit Blick auf die bisherige Entwicklung haben wir für den Konzern unsere Jahresprognose für das organische Umsatzwachstum angehoben und für die Ergebnisgrößen, EBIT-Marge und Ergebnis je Aktie, bestätigt“, so Carsten Knobel, Vorstandsvorsitzender von Henkel.

Carsten Knobel, Vorstandsvorsitzender der Henkel AG

Henkel geht auf Konzernebene im Geschäftsjahr 2022 nun von einem organischen Umsatzwachstum von +4,5 bis +6,5 Prozent aus (bisher: +3,5 bis +5,5 Prozent). Dabei wird für den Unternehmensbereich Adhesive Technologies unverändert eine organische Umsatzentwicklung von +8,0 bis +10,0 Prozent erwartet. Für Beauty Care geht Henkel nun von einem organischen Umsatzwachstum von -3,0 bis -1,0 Prozent aus (bisher: -5,0 bis -3,0 Prozent). Für den Unternehmensbereich Laundry & Home Care erwartet Henkel jetzt ein organisches Umsatzwachstum von +4,0 bis +6,0 Prozent (bisher: +2,0 bis +4,0 Prozent). Die bereinigte Umsatzrendite soll auf Konzernebene unverändert in der Bandbreite von 9,0 bis 11,0 Prozent liegen. Für die Entwicklung des bereinigten Ergebnisses je Vorzugsaktie (EPS) bei konstanten Wechselkursen erwartet Henkel unverändert einen Rückgang in der Bandbreite von -35 bis -15 Prozent.

Keine Aktivitäten mehr in Russland und Belarus

Im April 2022 hatte sich Henkel dazu entschlossen, seine Geschäftsaktivitäten in Russland und Belarus einzustellen. Bis Ende des Jahres soll der Prozess abgeschlossen sein.

Mit 10.913 Mio. Euro lag der Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2022 um 9,9 Prozent über dem Vorjahresniveau. Der organische Umsatz, das heißt ohne den Einfluss von Währungseffekten und Akquisitionen/Divestments, zeigte ein deutliches Wachstum von +8,9 Prozent. Akquisitionen und Divestments hatten einen negativen Einfluss von -1,4 Prozent auf den Umsatz. Darin enthalten sind seit Beginn des zweiten Quartals 2022 die Effekte aus der angekündigten Aufgabe der Geschäftstätigkeiten in Russland und Belarus. Wechselkurseffekte erhöhten den Umsatz um +2,4 Prozent.

Das Umsatzwachstum im ersten Halbjahr war vor allem durch den Unternehmensbereich Adhesive Technologies getragen, der einen zweistelligen organischen Anstieg von +12,2 Prozent erreichte. Hier erzielten alle Geschäftsfelder organische Umsatzzuwächse. Der Unternehmensbereich Beauty Care verzeichnete im ersten Halbjahr ein organisches Umsatzwachstum von +0,4 Prozent. Dabei erreichte das Friseurgeschäft ein zweistelliges organisches Umsatzwachstum. Das Konsumentengeschäft lag dagegen – maßgeblich bedingt durch die angekündigten Maßnahmen zur Verbesserung des Portfolios – unter dem Niveau des Vorjahres. Der Unternehmensbereich Laundry & Home Care erzielte eine deutliche organische Umsatzsteigerung von +7,4 Prozent, die insbesondere durch ein zweistelliges Wachstum im Geschäftsfeld Waschmittel getragen wurde. Das Geschäftsfeld Reinigungsmittel verzeichnete im ersten Halbjahr eine positive organische Umsatzentwicklung.

Das bereinigte betriebliche Ergebnis lag im ersten Halbjahr bei 1.166 Millionen Euro, nach 1.430 Millionen Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Rückgang ist im Wesentlichen bedingt durch die erheblich gestiegenen Preise für direkte Materialien.

„Obwohl wir mit den Auswirkungen der COVID-Pandemie sowie dem Krieg in der Ukraine konfrontiert waren, haben wir im ersten Halbjahr unsere Umsätze organisch und berichtet deutlich gesteigert. Unsere Ergebnisse waren dabei wie erwartet vor allem von den drastisch gestiegenen Rohstoff- und Logistikkosten belastet. Das spiegelt auch unser aktualisierter Ausblick für das Gesamtjahr 2022 wider“, so Carsten Knobel.

Bildquellen

  • Carsten Knobel, Vorstandsvorsitzender der Henkel AG: Henkel AG
  • Henkel: Henkel AG
Anzeige

Aktuell

Die Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe in Nordrhein-Westfalen lagen im Dezember 2022 preisbereinigt um 18 Prozent niedriger als im Dezember 2021 und erreichten einen Indexwert von...

Aktuell

Am 19. Dezember gab das Verkehrsministerium die neuen Lizenznehmer für die Bodenabfertigungsdienste am Flughafen Düsseldorf bekannt. Seither arbeiten Airlines, Airport und Abfertigungs-dienstleister intensiv daran,...

Aktuell

Die Metro Deutschland erweitert ihr bisher vierköpfiges Board um eine weitere Geschäftsführungsposition und beruft Martin Schumacher zum neuen CEO von Metro Deutschland. In diesem...

Aktuell

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt IG BAU beklagt kriminelle Praktiken auf Baustellen. So habe das Hauptzollamt Düsseldorf allein im ersten Halbjahr des vergangenen Jahres in der...

Aktuell

Die gerade veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen, dass der Gehaltsunterschied zwischen Frauen und Männern in Deutschland weiterhin sehr deutlich ist. Der Kosmetikhersteller L’Oréal...

Weitere Beiträge

Aktuell

Ab dem 1. Februar 2023 übernimmt Mark Dorn (49) als neues Mitglied des Vorstands von Henkel die Verantwortung für den Unternehmensbereich Adhesive Technologies. Der...

Aktuell

Henkel hat mit Shell Chemical LP einen auf fünf Jahre angelegten Vertrag unterzeichnet, um bei der Herstellung von Tensiden bis zu 200.000 Tonnen fossile...

Aktuell

Im dritten Quartal 2022 ist der Umsatz der Handwerksunternehmen im zulassungspflichtigen Handwerk in Nordrhein-Westfalen nominal – also ohne Berücksichtigung der Preisentwicklung – um 9,1 Prozent...

Aktuell

Der Henkel-Konzern hat auch im dritten Quartal 2022 seinen Wachstumskurs fortgesetzt und einen Konzernumsatz von rund 6 Milliarden Euro erzielt. Das ist ein neuer Höchstwert...

Aktuell

Henkel und die Stadtwerke Düsseldorf haben eine langjährige Partnerschaft besiegelt: Als erstes Unternehmen der Landeshauptstadt wird Henkel industrielle Abwärme aus seinem eigenen Kraftwerk in...

Aktuell

Auf seinem Kapitalmarkt-Tag hat der Vorstand des Henkel-Konzerns gemeinsam die erzielten Erfolge bei der Umsetzung der Agenda für ganzheitliches Wachstum vorgestellt und dabei das...

Aktuell

Im ersten Halbjahr 2022 wurden bei den Amtsgerichten in Nordrhein-Westfalen 13.105 Anträge auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches...

Aktuell

Henkel hat sein neues Inspiration Center Düsseldorf eingeweiht. Mit einem Investitionsvolumen von 130 Millionen Euro hat der Unternehmensbereich Adhesive Technologies in den vergangenen Jahren...

Anzeige