Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Handwerkskammer Düsseldorf: Andreas Ehlert bleibt Präsident

Andreas Ehlert

Andreas Ehlert wird die Handwerkskammer Düsseldorf auch in den kommenden fünf Jahren führen. Der 59-Jährige selbstständige Schornsteinfegermeister aus Düsseldorf wurde am Mittwoch von der 90-köpfigen Kammervollversammlung, die sich aus 60 Arbeitgeber- und 30 Arbeitnehmervertretern zusammensetzt, in geheimer Wahl mit großer Mehrheit als Präsident bestätigt. Ehlert amtiert seit dem 1. April 2014; es ist seine dritte Wahlperiode. Mit jeweils ähnlich großen Mehrheiten im Amt bestätigt wurden außerdem der Kfz-Mechaniker und Automobilkaufmann Karl-Heinz Reidenbach als Vizepräsident für die Gesellenseite und Elektrotechnikermeister Gerd Peters als Vizepräsident von Arbeitgeberseite.

Von links: Arbeitgebervizepräsident Gerd Peters, Kammerpräsident Andreas Ehlert und Arbeitnehmervizepräsident Karl-Heinz Reidenbach

Ehlert stellte seinen Dank an die Vollversammlung der Kammer für den breiten Rückhalt in einen größeren Zusammenhang: Die Handwerksfamilie habe während der Pandemie „große Geschlossenheit“ und vielfältige Solidarität mit den betroffenen Branchen gelebt. Während drei Viertel der Unternehmen mit dem Bau- und Ausbaugewerbe an der Spitze gut oder sogar sehr gut dastünden, gehe es etwa einem Viertel der Betriebe „wirklich schlecht“. Vor allem den körpernah Dienstleistenden wie den Friseuren und Kosmetikern, Gewerken mit Ladenlokal wie den Kfz-Autohäuser und den Gesundheitshandwerken, sowie allen Branchen, die aufgrund von Veranstaltungsverboten kaum noch Aufträge hätten, wie den Maßschneidern, Fotografen oder im Cateringgeschäft engagierten Fleischern. Ehlert würdigte die Kreativität und Innovationskraft, mit der zahlreiche Handwerksunternehmen sich selbst Wege aus der Rezession gebahnt hätten, etwa Messebauer, die jetzt Küchen oder Nießschutzwände für den Einzelhandel produzierten.

Der Kammerpräsident, der auch die Dachorganisation Handwerk.NRW leitet, mahnte einen „verlässlichen Fahrplan für die Unternehmen bis zum Sommer“ an, damit die Betriebe „Perspektive erkennen“ und weiterarbeiten könnten. Ehlert: „Wer nicht weiß, was morgen kommt, der nimmt kein Geld in die Hand“.

Corona-Krise soll nicht zur Ausbildungskrise werden

Stimmten die äußeren Voraussetzungen, dann habe „das Handwerk hat eine große Zukunft vor sich“, zeigt sich Ehlert zuversichtlich. Die Wirtschaft stehe vor gewaltigen Transformationen, die nur mit dem Handwerk gemeistert werden können. Egal ob Smart Home, Energie- und Mobilitätswende, Gesundheitswirtschaft oder Automatisierung: Das Handwerk ist der Umsetzer in der Praxis. Es sind Handwerkerinnen und Handwerker, die neue Technologien auf unsere Straßen, in unsere Häuser und unsere Unternehmen bringen,“ fasste Ehlert unter Applaus den Arbeitsauftrag an den Wirtschaftssektor zusammen – und appellierte abschließend an die Delegierten der Vollversammlung, der Nachwuchssicherung trotz der aktuell erschwerten Umstände weiterhin vollste Aufmerksamkeit zu widmen. „Die Corona-Krise darf nicht zur Ausbildungskrise werden. Ich werbe dafür, dass wir weiter ausbilden. Und wir als Kammer werben intensiv dafür, dass sich junge Menschen für eine Ausbildung im Handwerk entscheiden.“

Anzeige

Aktuell

Wenn es um den Wert einer Immobilie geht, wird oft die Immobilienweisheit „Lage, Lage, Lage“ herangezogen. Frank Lehrbass, Professor für Data Science an der...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Die Werbeumsätze im Bereich Online Audio sind 2020 auf rund 70 Millionen Euro angestiegen. Im Jahr 2019 lag der Umsatz noch bei 63 Millionen...

Aktuell

Die Münchener Ruby Gruppe betreibt in Düsseldorf bereits zwei Hotels, das Ruby Coco in der Kö-Galerie, und das Ruby Leni in Friedrichstadt, außerdem den...

Aktuell

Am vergangenen Wochenende fand der erste eSPORTcup der Stadtsparkasse Düsseldorf statt. Mehr als 500 FIFA-Fans zeigten auf dem virtuellen Rasen ihr Können an der...

Aktuell

Das Statistische Landesamt IT.NRW hat die Umsätze der Industrie in Nordrhein-Westfalen für das Corona-Jahr 2020 ermittelt: 10.559 Industriebetriebe erwirtschafteten einen Umsatz von 321,7 Milliarden...

Weitere Beiträge

Aktuell

Auf eine zunehmend angespannte Versorgung bei den Bau- und Ausbaubranchen mit Material und Werkstoffen hat die Handwerkskammer Düsseldorf aufmerksam gemacht. Das Material wird knapper,...

Aktuell

Trotz fortdauernder Corona-Krise ist die Konjunkturlage im Handwerk an Rhein und Ruhr auch im Frühjahr 2021 insgesamt als stabil. Das zeigt die repräsentative Frühjahrs-Konjunkturumfrage...

Aktuell

Düsseldorf gehört zu den Städten in Deutschland, die in den vergangenen Jahren aufgrund ihrer hohen Attraktivität einen starken Bevölkerungszuwachs erlebt haben. Eine intensive Bautätigkeit...

News

Auch Mitte November listet die Online-Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Düsseldorf noch weit mehr als 1.000 offene Ausbildungsstellen und Praktikumsmöglichkeiten in 67 Ausbildungsberufen - von der...

Aktuell

Bis zum 10. Tag des Handwerks am kommenden Samstag macht der Wirtschaftszweig mit dem Blaumann in der Düsseldorfer City mit Groß-Bannern auf sich aufmerksam.

Lokale Wirtschaft

Das Urteil des Verwaltungsgerichts Köln von Donnerstag, das sowohl Dieselfahrverbote in Köln als auch in Bonn vorsieht, hätte Auswirkungen auch auf das Handwerk im...

Aktuell

Die Handwerkskammer Düsseldorf hat auf den Maßnahmenkatalog der Bezirksregierung zum Luftreinhalteplan reagiert, der in der Landeshauptstadt Sperrungen für Diesel-Autos rund um die Innenstadt nicht...

Aktuell

Fortuna-Sportvorstand Erich Rutemöller und Andreas Ehlert, Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf, unterzeichneten im Nachwuchsleistungszentrum der Fortuna am Flinger Broich eine Kooperationsvereinbarung. Die Nachwuchstalente des Vereins...

Anzeige
Send this to a friend