Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima: Wirtschaft in NRW beendet monatelange Talfahrt

Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK ©Christian Lord Otto / NRW.BANK

Die Stimmung in der nordrhein-westfälischen Wirtschaft hat sich im September zum ersten Mal seit März dieses Jahres wieder leicht aufgehellt. Das zeigt das aktuelle NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima, für das im Auftrag der Förderbank monatlich 1.500 Unternehmen befragt werden. Zurückzuführen ist der Anstieg des Konjunkturindikators auf bessere Geschäftserwartungen der Unternehmen.

Insgesamt verbesserte sich das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima im September um 1,4 auf ‑12,0 Punkte. Zwar beurteilten die befragten Unternehmen ihre aktuelle Geschäftslage mit -2,8 Zählern erneut schlechter. Allerdings nahm ihr Pessimismus hinsichtlich der künftigen Entwicklung überproportional stark ab. Der Umfragewert zu den Geschäftserwartungen stieg um 4,5 auf -20,8 Punkte.

„Die gute Nachricht aus der Befragung ist, dass wir in Nordrhein-Westfalen offenbar die konjunkturelle Talsohle in Sicht haben. Ein tiefer Einbruch der Wirtschaftsleistung bleibt 2023 wohl aus“, sagt Eckhard Forst, Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK. „Andererseits kommt die hiesige Wirtschaft nicht so richtig voran. Dafür ist die Stimmung mit Blick auf die schwache Nachfrage weiterhin noch nicht gut genug, und zwar branchenübergreifend.

Dienstleistungen: Geschäfte laufen wieder besser

Im Dienstleistungssektor ist das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima am stärksten gestiegen. Die Unternehmen zeigten sich zufriedener mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Und auch die Geschäftserwartungen waren deutlich weniger pessimistisch. Vor allem die Logistikbranche konnte sich von dem Einbruch im Vormonat wieder erholen. Im Gastgewerbe und in der Branche Information und Kommunikation trübte sich die Stimmung hingegen etwas ein.

Handel: Optimistischere Aussichten

Auch im Handel verbesserte sich die Stimmung etwas. Die Händler beurteilten ihre laufenden Geschäfte zwar schlechter. Der Geschäftsausblick für das nächste Halbjahr verbesserte sich allerdings spürbar. Das jüngste Stimmungsplus fiel im Einzelhandel stärker aus als im Großhandel. Der Lagerbestand, der wegen schwacher Umsätze die vergangenen Monate hinweg zugenommen hatte, stieg im September nicht weiter an.

Industrie: Nachfrage stabilisiert sich

Im Verarbeitenden Gewerbe veränderte sich das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima kaum. Die schlechter beurteilte Geschäftslage glich die weniger pessimistischen Geschäftserwartungen aus. Ein positives Signal geht von der Nachfrage nach Industriegütern aus, die sich stabilisiert. Die einzelnen Industriebranchen entwickelten sich im September unterschiedlich. In den Metallbranchen sowie in der Ernährungsindustrie trübte sich die Stimmung ein. Ein Stimmungsplus verbuchten dagegen der Maschinenbau, die chemische Industrie sowie der Autobau.

Bauhauptgewerbe: Stimmungstief im Wohnungsbau

Einzig im Bauhauptgewerbe setze sich der Stimmungsabschwung auch im September fort. Das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima fiel auf den niedrigsten Wert seit Juli 2009. Sowohl die aktuellen Geschäfte als auch die Erwartungen an die nächsten sechs Monate bewerteten die Bauunternehmen deutlich schlechter. Besonders gedämpft ist die Stimmung im Wohnungsbau. Dort sank die erwartete Bautätigkeit in den nächsten drei Monaten auf ein neues Allzeittief. Im Tiefbau wiederum hellte sich das Geschäftsklima im Zuge des stabilen Auftragseingangs etwas auf.

Bildquelle: ©Christian Lord Otto / NRW.BANK

Bildquellen

  • nrwbank_eckhard_forst ©Christian Lord Otto / NRW.BANK: Christian Lord Otto / NRW.BANK
Werbung

Aktuell

Wie verbringt ein Schauspieler seinen Tag? Das wollten Josephine Lensing und Giulia Fischer für ihr Filmprojekt bei der Jungen Filmwerkstatt Düsseldorf dokumentieren. „Ich interessierte...

Aktuell

Die Landeshauptstadt Düsseldorf startet mit der Provinzial Versicherung ein neues „Smart Park & Ride“-Angebot in Düsseldorf Wersten. Im Parkhaus der Provinzial können Pendler nach...

Aktuell

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten NGG rät Gastronomie-Beschäftigten in Düsseldorf zu einem genauen Blick auf ihre Jahreslohnabrechnung. „Jeder sollte einmal prüfen, ob er im vergangenen Jahr...

Aktuell

Es war der politischste Rosenmontag seit Jahren. Dass Wagenbauer Jacques Tilly seine Häme und Gedanken der Welt- und Lokalpolitik als Narrenspiegel vorhält, nun denn,...

Weitere Beiträge

Aktuell

Im Januar waren die nordrhein-westfälischen Unternehmen mit ihren laufenden Geschäften zwar etwas zufriedener als im Dezember, allerdings fielen ihre Geschäftserwartungen pessimistischer aus. Unter dem...

Aktuell

Nach drei Anstiegen in Folge hat sich das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima im Dezember branchenübergreifend wieder eingetrübt. Die befragten Unternehmen waren nicht nur unzufriedener mit den gegenwärtigen...

Aktuell

Die Wirtschaft Nordrhein-Westfalens stabilisiert sich auf niedrigem Niveau – das zeigt das aktuelle NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima, das sich im November zum dritten Mal in Folge aufgehellt...

Aktuell

Die nordrhein-westfälische Wirtschaft hat im September 2023 Waren im Wert von 18,6 Milliarden Euro exportiert. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, waren das 9,9 Prozent weniger...

Aktuell

Nach einer monatelangen Talfahrt hat sich die Stimmung in der nordrhein-westfälischen Wirtschaft im Oktober zum zweiten Mal in Folge aufgehellt. Das zeigt das aktuelle...

Aktuell

Das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima ist im August zum fünften Mal in Folge gefallen. Dies ist ein deutliches Signal für eine sich vertiefende Schwächephase in der nordrhein-westfälischen...

Aktuell

Ab dem 1. September 2023 werden die drei Eigentumsförderprogramme der landeseigenen Förderbank, NRW.BANK, „NRW.BANK.Wohneigentum“, „NRW.BANK.Nachhaltig Wohnen“ und „NRW.BANK.Gebäudesanierung“ mit deutlich verbesserten Konditionen ausgestattet. Die...

Aktuell

Die Stimmung in der nordrhein-westfälischen Wirtschaft hat sich im Juni zum dritten Mal in Folge und in allen Branchen außer dem Handel eingetrübt. Das...

Werbung