Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live Glossen & Co.

Glossen & Co.

Besorgte Unternehmer bilden Menschenkette gegen belgisches Atomkraftwerk – Was wir tun können, wenn die Atompest die Region unbewohnbar macht

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Besorgte Unternehmer bilden Menschenkette gegen belgisches Atomkraftwerk – Was wir tun können, wenn die Atompest die Region unbewohnbar macht

Die Region Aachen und weite Teile NRWs sind einer stetig wachsenden nuklearen Bedrohung durch das belgische Atomkraftwerk Tihange, 60 Kilometer hinter der Grenze bei Aachen, ausgesetzt. Der Druckbehälter des Kraftwerks weist tausende von Haarrissen auf, es werden immer mehr und sie werden immer größer. Unser Kolumnist macht sich - wie u.a. die NRW-Landesregierung und viele Unternehmen - große Sorgen.  mehr…
So illustriert Tantau den Weg zur (Eigen-)Marke.

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Familientreffen der Selfpublisher – Weiterbildung auf hohem Niveau

Ob Freiberufler oder Manager in einer Firma: ohne Weiterbildung hat kaum noch jemand eine Zukunft in der Arbeitswelt. Unser Kolumnist besuchte den Self-Publishing-Day in Hamburg.  mehr…
m

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Mobil ohne eigenes Auto – Eine Erste Bilanz als Carsharer

Über Carsharing und die Vorteile wird ja regelmäßig in den Medien berichtet. Aber wer nutzt das Angebot wirklich? Wir sind froh, dass unser Kolumnist schon fast ein Jahr durchgehalten und auf einen eigenen Wagen verzichtet hat – und trotzdem positiv in die Zukunft blickt.  mehr…
Ein Radler gilt als willkommene Sommererfrischung. Radler dagegen haben es, ganz gleich zu welcher Jahreszeit, in der Düsseldorfer City schwer.

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Zuckerbrot und Peitsche

Die Grand Départ-Stadt Düsseldorf ist fahrradfreundlich - wie sie selber meint. Sie drapiert bunt angestrichene Räder in Blumenkästen an der Kö und fühlt sich einfach großartig.  mehr…
Keine Info unter dieser URL: Service online off...

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Mit Bus-Bahn-Zug von DUS nach Köln - Weg mit den Dienstwagen für Rheinbahn-Manager

Carsharing macht Spaß – wenn man sich darauf einlässt. Aber mit Bus, Bahn oder Zug unterwegs zu sein ist nicht immer schön, meint unser Kolumnist Peter Jamin – und hat sich eine radikale Forderung...  mehr…

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Mit und ohne Sonnenbrille – Plädoyer für Augen-Blicke

Es gibt doch nichts Vergnüglicheres als einer schönen Frau in die Augen zu sehen, meint unser Kolumnist Peter Jamin – wenn sie einen denn lässt.  mehr…
Geht doch: Freizeitsport mit einem Lächeln...

Abseits aller Vernunft – Die Sportglosse

Bitte nicht so verbissen!

Sportliche Betätigung ist gut für den Körper, macht den Kopf frei und bringt (meistens) auch noch Spaß. Warum aber wirken viele Sporttreibende so verbissen? Ein Plädoyer für mehr Gelassenheit beim...  mehr…
Lassen Sie sich vom äußeren Anschein  nicht täuschen: Hier zitiert Donald gerade, voller Empathie, Heinrich Heine...

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Trump und die Fake News – US-Präsident liebt Heinrich Heine

Wir Europäer haben in den vergangenen Monaten oft den Kopf über das Verhalten des amerikanischen Präsidenten Donald Trump geschüttelt. Unser Kolumnist Peter Jamin hat jetzt nach intensiven Recherchen...  mehr…
Einmal kurz gegoogelt - von Militaria überflutet...

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Weg mit dem Mief der Tötungsmaschine „Wehrmacht“ – Lieber Gandhi- oder Edward-Snowden-Kaserne statt Rommel-Kaserne

Bei der Grundreinigung der Bundeswehr von Nazi-Verschmutzungen sollte Verteidigungsministerin von der Leyen auch gleich die Namensschilder von Nazi-Wehrmachts-Schergen wie Rommel von den...  mehr…
Das stört Jamin: Alkoholwerbung an der Straße... Dennoch fragen wir unseren Kolumnisten (der übrigens, wie wir wissen, bekennender Mallorca-Fan ist): Cappu mit oder ohne Zucker? Und wie sieht es mit Koffein aus? (die Red.)

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Mehr Gleichbehandlung bei der Schädlingsbekämpfung – Zucker, Alkohol, Tabak, Drogen

Für drei der vier großen Süchte werden nach wie vor die Werbeflaggen hochgehalten. Egal wie viele Tote dabei auf der Strecke bleiben, meint unser Kolumnist Peter Jamin: „Politiker lassen die...  mehr…
Früher war die Post nur die Post. Früher war eben alles gelber...

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Wenn der Postmann zweimal klingelt …

... war früher alles klar. Heute kann man sehr gespannt sein, ob Postcon, DHL; DPD, GLS, Hermes, UPS oder sonst wer vor der Tür steht. Ohne Zusteller kann man nicht mehr leben.  mehr…
Business-on-Kolumnist Peter Jamin wurde von CenterTV-Chefredakteur Christiane Zeelen zu 25 Jahre Vermisstentelefon interviewt.

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Die vermisste Gesellschaft, Folge 3 – Spiegelbild gesellschaftlichen Versagens

Im April vor 25 Jahren veröffentlichte unser Kolumnist in der „Zeit“ einen Bericht, wenige Tage später im WDR-Fernsehen eine TV-Dokumentation über die Situation der Angehörigen von Vermissten....  mehr…
Kommunen wie Düsseldorf ignorieren die Bedürfnisse der Angehörigen von Vermissten. In der NRW-Landeshauptstadt, wo jährlich rund 1000 Vermisste bei der Polizei registriert werden, verweist der Link der Stadtverwaltung auf eine veraltete Seite des Bundeskriminalamtes. Mehr Hilfe gibt es in Düsseldorf nicht.

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Die vermisste Gesellschaft, Folge 2 – Deutschland ist ein soziales Entwicklungsland

Im April vor 25 Jahren veröffentlichte unser Kolumnist in der „Zeit“ einen Bericht, wenige Tage später im WDR-Fernsehen eine TV-Dokumentation über die Situation der Angehörigen von Vermissten....  mehr…
mmm

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Die vermisste Gesellschaft, Folge 1 – Vermisste haben keinen Wert für die Gesellschaft

Im April vor 25 Jahren veröffentlichte unser Kolumnist in der „Zeit“ einen Bericht, wenige Tage später im WDR-Fernsehen eine TV-Dokumentation über die Situation der Angehörigen von Vermissten....  mehr…
Vermisst - wie gehen Angehörige und Freunde damit um? Unser Kolumnist hat einen Ratgeber zu diesem Thema verfasst..

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Vater singt für vermisste Malina – Reaktion auf Focus-online-Interview

Unser Kolumnist Peter Jamin ist nicht nur ein guter Autor, sondern auch der einzige Vermisst-Experte außerhalb der Polizei in Deutschland. Seit 25 Jahren berät er kostenlos Angehörige von Vermissten...  mehr…
Stups, stups, stups... kleine Energieverluste.

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Anstupsen – aber bitte mit Niveau

Anstupsen kennt wohl jeder Facebooker als eine Kontaktvariante im Social Media-Kosmos. Sie zählt zu Recht zu den unbeliebtesten Formen der Kontaktaufnahme. Ich ignoriere sie komplett.  mehr…
Fernost im Osten: Japanisch inspirierte Cosmoplay-Kostumträger auf der Buchmesse in Leipzig.

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Wirbel auf der Leipzig Buchmesse – Ärger um Comicfiguren und Rechtspopulisten

Die Buchmesse Leipzig hat stattgefunden – unser Kolumnist blickt auf ein paar kleine Skandale zurück und vor allem in die Zukunft des Buchhandels, in dem der Kontakt zwischen Leserin und...  mehr…
Ein Tänzchen in Ehren... gern auch im Alter.

Abseits aller Vernunft – Die Sportglosse

Menschen, Muskeln und Beschwerden: Sport im Alter

Was tun, wenn die Schwerkraft die große Aufschlag-Geste beim Tennis unmöglich macht? Oder beim Altherren-Fußball Muskeln und Sehnen weniger Spannung haben als der Querpass und die Flanke? Oder der...  mehr…
 Unschöne Aussichten: Bericht aus der FAS

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Alt ist Scheiße – Was eine 91jährige FAZ-Autorin im Krankenhaus erlebte

Deutschland steuert auf einen Pflegenotstand für alte Menschen zu – das ist aber nur ein Hinweis für den miserablen Zustand, in dem sich die Situation der SeniorINNen in der Republik befindet. Unser...  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: