Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live Glossen & Co.

Glossen & Co.

Essensspenden für die Friedensmarschierer von tschechischen Bürgerinnen

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Friedensmarsch nach Aleppo - Viele Helfer am Wegesrand

Auf dem Weg nach Aleppo. Zu Fuß. Jeden Tag etwa 20 Kilometer. Unser Kolumnist begleitete einige Tage den Friedensmarsch “Civil March for Aleppo” durch die Tschechische Republik - und lernte Hilfsbereitschaft pur kennen.  mehr…
Aufruf zum Friedensmarsch

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Friedensmarsch nach Aleppo – Wer fliegt am Freitag mit mir nach Prag?

Seit Weihnachten befinden sich einige hundert Menschen auf einem Friedensmarsch von Berlin zum Kriegsgebiet Aleppo in Syrien. Unser Kolumnist hat sich spontan entschlossen den „Civil March for Aleppo“ für einige Tage in der Tschechischen Republik zu begleiten und hofft auf Unterstützung durch Freunde und Bekannte, Alt-68er und den Hunderttausenden von Ostermarschierern vergangener Zeiten. Wer fliegt mit?  mehr…
Zuspruch für Lotze: Dieses Hundehalsband darf auch von Radlern getragen werden...

Abseits aller Vernunft – Die Sportglosse

Nie wieder unsichtbar: Halsbänder für Fußgänger!

Die Tage werden zwar wieder länger, sind aber noch immer so kurz, dass es abends sehr früh dunkel wird. Und damit beginnt für viele Fußgänger, Radfahrer und Sportler jeweils die Zeit der Unsichtbarkeit – jedenfalls dann, wenn auf einfachste technische Hilfsmittel verzichtet wird.  mehr…

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Die exklusive Weihnachtsstory – Die Leiden des jungen Bären

Seit vielen Jahren schickt unser Kolumnist seinen Freunden, Bekannten und Geschäftspartnern zum Fest eine extra geschriebene Weihnachtsgeschichte, die von der Düsseldorferin Schmuckdesignerin Lynne...  mehr…
VW auf Amerikanisch... Jamin schwant Böses. (Lieber Peter, was fährstdu eigentlich für ein Auto? Die Red.)

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Ausverkauf der deutschen Sprache – VW macht in Englisch

VW führt jetzt das Englisch als Konzernsprache ein. Die deutschen Medien blicken ein wenig irritiert nach Wolfsburg und unser Kolumnist sorgt sich, dass die deutsche Sprache bald gar nicht mehr...  mehr…
mmm

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Stinkschuhe im Hausflur – Von Belästigungen durch Nachbarn

Es gibt gute und schlechte Bräuche: Schuhe vor der Wohnungstür zu Nikolaus sind gut, Schuhe mit Schneematsch im Winter auf der Fußmatte sind schlecht. Unser Kolumnist befasst sich mit dem Leben der...  mehr…
Tarifwechsel: Hoppen mit Tücken

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Tarifhoppend ins neue Jahr

Das Wort Jahreswechsel löst bei mir geradezu reflexhaft den Imperativ aus: Vergiss bloß nicht, deinen aktuellen Strom- und Gasanbietern zu kündigen. Für die Leute der Energieversorgungsunternehmen am...  mehr…
Der Stein des Anstoßes - das Unternehmen steht dazu und reagiert souverän.

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

KiK Rassisten weg – ein Unternehmen mit Mut

In dieser Woche macht die Kaufhauskette KiK ungewöhnliche Schlagzeilen. In einem Brief an eine Rassistin bezog das Unternehmen klar Stellung. Das gefällt unserem Kolumnisten natürlich. Er zeichnet...  mehr…
Wer schreibt, bleibt..... draußen!

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

AfD: Presse raus – Ja, gerne für immer

Beim Parteitag der baden-württembergischen AfD in Kehl wurden die Medienvertreter nicht zugelassen. Offiziell war fehlender Platz für die Presse die Begründung. In Wahrheit wollte die...  mehr…
Darf ein Minister Stammtischsprüche aus der Rassistengosse, garniert mit Hähähä-Grinsen, vom Stapel lassen?

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Petition für Rücktritt – Minister Müller und die besoffenen afrikanischen Männer

Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, entgleiste vor einigen Tagen bei einer Rede mit einem rassistischen Stammtisch-Witz. Unser Kolumnist fragt, ob...  mehr…
Moderiert, diskutiert, polarisiert: Anne Will

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Anne Wills Islam-Diskussion – und die Jauchegrube in Facebook

Das Internet ist ein Segen, aber oft auch eine Jauchegrube, findet unser Kolumnist. Früher blieben die Plattheiten im Wohnzimmer, heute wabern die üblen Gerüche unaufhaltsam durchs Internet. Die...  mehr…
Old Shatterhand und Winnetou haben Winterpause - da hat man Zeit fürs Museum.

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Winnetou hat zu - Zeit fürs Museum

Da wollten Sie nie hin? Aber ich war nun einmal da. Was tun in Bad Segeberg, wenn die Karl-May-Festspiele Winterpause haben und selbst die Fledermäuse sich zum Winterschlaf in der Kalksteinhöhle...  mehr…
Jamin - gerecht in allen Sätteln. Aber in diesem Fall wohl unversichert auf Mallorca...

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Gut versichert – Kontrolle ist besser

Wer macht keine Fehler?! Es kann aber teuer werden, wenn man etwa Versicherungsunterlagen nicht gründlich prüft. Unser Kolumnist hat da so seine Erfahrungen gemacht.  mehr…
Anonyme Warnung unter dem Scheibenwischer: Zermürbungstatktik in Düsseldorf-Oberkassel?

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Straßenkrieg – und die tollwütigen Oberkasseler Pkw-Spinner

Der Straßenverkehr wird immer gefährlicher. Autofahrer, Fußgänger und Fahrradfahrer benötigen ein starkes Nervenkostüm, um den Straßen-Krieg zu überstehen. Unser Kolumnist findet, dass in seinem...  mehr…
Wenn Promis sich als Vermögensexperten aufspielen.... Vorsicht!

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Klopp, Krug & Co – Vorsicht vor falschen Geldexperten

Immer wieder einmal betätigen sich Prominente als Geldexperten und preisen Vermögenanlagen an. Unser Kolumnist rät: Wenn Sie so jemanden wie Fußballtrainer Jürgen Klopp nach der Heute-Sendung im ZDF...  mehr…
Chaos-Straße in Leipzig: Die Polizei ist nicht zuständig.

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Verkehrschaos in Leipzig – Polizei nicht zuständig

Wenn ein Verkehrschaos entsteht ist nicht immer die Polizei zuständig. Unser Kolumnist wurde von der Leipziger Polizei darüber belehrt, dass Behörden wie Tiefbauämter und Verkehrsbetriebe ein Chaos...  mehr…
Ob das gut geht? Umweg droht, wenn der Wandertipp von der Redaktion gekürzt und damit die Wanderstrecke verlängert wird.

Abseits aller Vernunft – Die Sportglosse

Achtung, (Ab-) Kürzung!

Nicht alles war früher besser. So erlaubt das Internet heute redaktionelle Textmengen, die zu Zeiten alleiniger Papierzeitungen und –zeitschriften niemals möglich gewesen wären.  mehr…
Medienresonanz - für Jamin enttäuschend

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Anwohner-Mobbing in Leipzig – Mein Protest beim OB

Eine Antwort hat unser Kolumnist vom Leipziger OB nicht erhalten, als er sich für Freunde wegen unerträglichen Verkehrslärms und gegen eine chaotische Verkehrsplanung einsetzte. Aber auch Schweigen...  mehr…
 Laudatio: Das Buch zum Rad

Quergedacht: Die Tuchel-Kolumne

Der Humanismus des Radfahrens

In Düsseldorf stinkt es zum Himmel, zumindest auf der Corneliusstraße. Das ist amtlich und eigentlich von der EU auch verboten.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: