Connect with us

Hi, what are you looking for?

Lokale Wirtschaft

Bergedorfer Büroturm beim Wachsen zuschauen

Interessierte können die Baufortschritte des Stadtquartiers online und live verfolgen.

Auf dem bisherigen Areal der „Alten Post“ gegenüber des zentralen Bus- und S-Bahnhofs in Bergedorf entsteht derzeit ein neues, gemischt genutztes Stadtquartier. Dabei soll das Bergedorfer Tor nach den Vorstellungen der Bauherren ein neues Wahrzeichen des Hamburger Bezirk Bergedorf werden. Die Baufortschritte auf dem rund 11.130 Quadratmeter großen Areal können Interessenten jetzt im Internet miterleben.

Wie die Projektgesellschaft Bergedorfer Tor mitteilt, nehmen drei Kameras täglich im 30-Minuten-Takt aktuelle Bilder auf, die der Öffentlichkeit auf der Projektwebseite zur Verfügung stehen. Hochauflösende Spiegelreflexkameras halten die Bauentwicklung aus drei Perspektiven fest. Besonders interessant ist die Perspektive vom zentralen Busbahnhof aus: Hier kann jeder mitverfolgen, wie der neunstöckige Büroturm samt seiner Vollklinkerfassade entsteht.

Den Tag im Zeitraffer erleben

Auf der Live-Verfolgungsseite, die über die Webseite www.bergedorfer-tor.com zu erreichen ist, können Nutzer selbst für jeden Tag einen Film im Zeitraffer erstellen. Dazu muss man in der Thumbnail-Leiste ein Datum auswählen, danach auf das Symbol der Filmklappe klicken und die entsprechende Kameraperspektive auswählen.

Die Kameras der „Devisuboxen“ werden solarbetrieben. Der Algorithmus erkennt Personen und macht sie laut Angaben mittels einer Gesichtsverschleierung entsprechend der Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) unkenntlich.

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Lokale Wirtschaft

Vielseitiges Wohnkonzept: Die gemeinnützige Baugenossenschaft Bergedorf-Bille eG plant 72 Mietwohnungen auf dem Gelände des Bergedorfer Tors. Zusätzlich entstehen dort 24 weitere Wohneinheiten in Kooperation...

Anzeige
Send this to a friend