Connect with us

Hi, what are you looking for?

Verbraucher

Wetterkapriolen erschweren die Weihnachtsbaum-Ernte 

Die Versorgung der Menschen, die einen Weihnachtsbaum zum Fest aufstellen wollen, gilt aber als gesichert.

Im Süden Deutschlands ist teils kein Durchkommen in den tiefverschneiten Weihnachtsbaumkulturen. Foto: VNWB

 Starke Nässe und teils immense Schneemassen – die diesjährigen Wetterkapriolen machen es der Landwirtschaft schwer. Auch Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger haben zu kämpfen. Dabei hat gerade die Hochsaison für Weihnachtsbäume begonnen.

Wie viele Bereiche der Land- und Forstwirtschaft, so sind auch Weihnachtsbaumerzeuger stark von der Witterung abhängig. Kurz vor Weihnachten bereiten Wetterphänomene, wie sie derzeit vorkommen, den Erzeugern deshalb große Schwierigkeiten. „Erst war es ungewöhnlich nass, sodass Maschinen auf den durchgeweichten Böden oft keinen richtigen Halt fanden und die Arbeit erschwerten. Nun sorgen Schneemassen für schlechtes Durchkommen in den Kulturen und belasten Erzeuger und deren Mitarbeiter körperlich extrem. Eingeschneite Bäume sind zwar schön anzusehen – jedoch umso schwerer zu ernten“, teilte der Verband natürlicher Weihnachtsbaum e.V. aus dem niedersächsischen Moisburg Anfang Dezember mit.

Bei der Ernte von Schnittgrün in Norddeutschland gibt es in diesem Jahr erschwerte Bedingungen. Foto: VNWB

Engpass nicht zu befürchten

Die Familienbetriebe im Weihnachtsbaumverband geben derzeit alles, um die Ernte und den Verkauf der Weihnachtsbäume zu gewährleisten. Trotzdem bittet der Verband um Verständnis, wenn manche Verkaufsstelle wetterbedingt etwas verspätet öffnet. Auch könne es vorkommen, dass das gewohnt breite Sortiment an Bäumen erst ein paar Tage später verfügbar ist. „Eines ist aber sicher,“, so Benedikt Schneebecke, Vorstandsvorsitzender des Verbandes Natürlicher Weihnachtsbaum, „jeder, der einen Weihnachtsbaum zum Fest aufstellen will, wird einen bekommen. Das hat für uns absolute Priorität“.

In Hamburg laufe derzeit alles nach Plan, versichert Saskia Blümel, stellvertretende Vorsitzende und Leiterin der Geschäftsstelle: „Einen Engpass muss niemand befürchten.“

Bildquellen

  • Schnittgrünernte im Schnee: VNWB
  • Weihnachtsbaumkultur im Schnee: VNWB
Werbung

Anzeige

RECHTSPUNKTE

Rechtsanwältinnen und -anwälte des AGA Unternehmensverbands informieren über arbeitsrechtliche Themen und mehr …

Beginn des Kündigungsverbotes in der Schwangerschaft

Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung

Mindestlohn für ein „Vorpraktikum“?

Lesen Sie weitere rechtliche Themen in der Rubrik „Recht & Steuern“

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Interview: 100 x Andreas Ballnus

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

ANZEIGE

Weitere Beiträge

Reisen

Städtereisen liegen im Trend und Hamburg zählt dabei laut verschiedener Umfragen zu den Topreisezielen in Deutschland. Gerade auch für Gruppenreisen bietet sich die Elbmetropole...

Gesundheit & Sport

Die Barmer ruft zu mehr Gesundheitsvorsorge auf In Hamburg nehmen die Menschen ab 35 Jahren Vorsorgeuntersuchungen häufiger wahr als im bundesweiten Durchschnitt. Allerdings hat...

Kultur & Freizeit

Kunstinteressierte sind eingeladen, am Wochenende 13./14. Juli 2024 das „Offene Atelier“ von Jo Köser in Ellerbek zu besuchen: Jeweils von 14 bis 19 Uhr...

Recht & Steuern

Kommt es zu einer Kündigung gegenüber einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter, hat sich das Unternehmen diese Entscheidung in der Regel nicht leicht gemacht. Doch...

Unternehmen

Die Stimmungslage in der norddeutschen Tourismuswirtschaft bleibt eingetrübt. Vor allem das Gastgewerbe schätzt die Geschäftslage im Frühjahr 2024 deutlich schlechter ein als noch im...

Buchtipp

Wer sich in den Kommentarspalten von Facebook und Co. umschaut, der weiß: Der Ton ist rauer geworden. Es reicht ein nicht optimal gesetztes Wort,...

News

Positiv-Kriterien, Anerkennung agiler Arbeitsmethoden, zeitgemäße Risiko-Definition: In einer großen Online-Konferenz mit einer Vielzahl von Sozialrechtsfachleuten hat der Verband der Gründer und Selbstständigen (VGSD) in...

News

Die große Mehrheit der Sozialrechts-Expertinnen und -Experten, die in ihrer täglichen Arbeit mit Statusfeststellungsverfahren zu tun haben, halten die Deutsche Rentenversicherung (DRV) in ihren...

Werbung