Connect with us

Hi, what are you looking for?

Der Norden hilft

Gestiegene Nachfrage nach Lebensmittellausgabe – Tafel Bergedorf erhält Spende von der Buhck-Gruppe

Corona stellt noch immer viele Menschen vor besondere Herausforderungen. Das spüren auch die Ehrenamtlichen bei der Tafel Bergedorf. Seit der Pandemie hat die Nachfrage stark zugenommen – viele Menschen sind in Kurzarbeit oder haben ihren Arbeitsplatz oder ihre Einkünfte aus selbstständigen Tätigkeiten verloren und sind auf externe Unterstützung angewiesen. Die Buhck-Gruppe, einer der größten Umweltdienstleister in Norddeutschland, unterstützt die Tafel deshalb mit einer Spende von 2.500 Euro.

Peter Kuczora, Vorsitzender der Tafel Bergedorf

„Die Spende der Buhck-Gruppe kommt zum richtigen Zeitpunkt und darüber sind wir froh und dankbar“, sagte der Vorsitzende der Tafel Bergedorf, Peter Kuczora. „Der erneute Lockdown fordert uns enorm und geht bei unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bis an die Belastungsgrenze. Gerade in dieser schweren Zeit wollen wir aber wie gewohnt an der Seite unserer bedürftigen Kunden stehen. Wir finanzieren uns ausschließlich über Spenden, da wir keinerlei staatliche Zuwendungen erhalten“, erläutert Peter Kuczora. „Corona-bedingt sind zusätzliche erhebliche Kosten entstanden. Unvorhergesehene Ausgaben, für zertifizierte Gesichtsmasken, Desinfektionsmittel und Handschuhe, neben den regulären laufenden Betriebskosten, belasten unsere Tafel Bergedorf finanziell. Dabei hilft uns die erneute Spende der Buhck-Gruppe sehr.“

Um in der Region, in der sie wirtschaftlich tätig ist, etwas zurückzugeben, unterstützt die Buhck-Gruppe jedes Jahr soziale Organisationen aus der Umgebung mit einer Spende zum Jahresanfang. Dieses Mal freuten sich der Verein „Anker e.V.“ aus dem Raum Geesthacht und die Tafel Bergedorf jeweils über die Förderung in Höhe von 2.500 Euro. „Gerade jetzt in Corona-Zeiten ist es uns natürlich besonders wichtig, Betroffene zu unterstützen. Die ehrenamtliche Arbeit der Tafel ist eine sehr wichtige Stütze für viele Menschen in Bergedorf“, erklärt Thomas Buhck, geschäftsführender Gesellschafter der Buhck-Gruppe. „Seit Corona hat der Bedarf sogar noch zugenommen. Viele Menschen sind unverschuldet in die Lage geraten, auf die Lebensmittelausgabe angewiesen zu sein, weil das Geld nicht mehr für die Einkäufe reicht. Wir freuen uns, wenn wir einen Beitrag dazu leisten können, dass die Tafel ihre wertvolle Arbeit auch während der Pandemie fortsetzen und den gestiegenen Bedarf auffangen kann.“

Bildquellen

  • Bergedorfer Tafel: Buhck-Gruppe
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Buchtipp

Der Soziologe und Führungsexperte Georg Vielmetter beschreibt in seinem Buch „Die Post-Corona-Welt“ die mögliche Entwicklung in Wirtschaft, Gesellschaft und Alltag nach der Pandemie. Dazu...

Verbraucher

Auch die Zuständigkeiten im Haushalt haben sich verändert: Vor allem die unter 35-Jährigen gaben an, mehr Aufgaben übernommen zu haben.

Recht & Steuern

Am 18. November 2021 wurde das neue Infektionsschutzgesetz im Bundestag beschlossen. Daher dürfen Beschäftigte seit dem 24. November nur noch mit einem Nachweis über...

Recht & Steuern

Das Bundesarbeitsgericht hat zu Gunsten der Arbeitgeber entschieden, dass keine Fortzahlung der Vergütung an geringfügig Beschäftigte zu zahlen ist, sofern es einen staatlich verfügten...

Lokale Wirtschaft

Handelskammer Hamburg empfiehlt dem Senat, im Dialog mit betroffenen Branchen nachzusteuern.

Buchtipp

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, mussten Vertriebs- und Geschäftsfachleute mit Beginn der Corona-Pandemie im Handumdrehen die Art und Weise ändern, wie sie Interessenten und Kunden...

Stadt & Organisationen

Die Uniklinik Hamburg-Eppendorf erzielt trotz der Coronabelastungen im Geschäftsjahr 2020 einen Jahresüberschuss von 1,2 Millionen Euro.

Kultur & Freizeit

Endlich wieder Hamburger Dom. Nach vier coronabedingt abgesagten Veranstaltungen beginnt am 30. Juli 2021 der Sommerdom auf dem Heiligengeistfeld.

Anzeige
Send this to a friend