Connect with us

Hi, what are you looking for?

Nonprofit & Charity

Charity-Kaffee zugunsten sozialer Projekte in Hamburg und Umland

Das private Business-Netzwerk Memberslounge und die Spezialitätenrösterei Hanseatic Coffee Roasters wollen mit dem neuen „Memberslounge Charity Coffee“ eine langfristige Zusammenarbeit für den guten Zweck etablieren. Erklärtes Ziel der in Hamburg ansässigen Unternehmen ist es, Bildungsangebote und Chancengleichheit bei Kindern und Jugendlichen in sozial benachteiligten Umfeldern in Hamburg und Umland zu fördern.  

Sharam Honarbakhsh (links), Gründer und Geschäftsführer der Memberslounge, und Frederic Peters (rechts), Co-Geschäftsführer der Hanseatic Coffee Roasters, stellten den „Memberslounge Charity Coffee“ zum Verkaufsstart in den Räumlichkeiten der Spezialitätenrösterei in Hamburg-Bahrenfeld. Foto: FMR

Wohltätigkeit trifft Wohlgeschmack

Die Kooperationspartner Memberslounge und Hanseatic Coffee Roasters haben den eigens kreierten „Memberslounge Charity Coffee“ als Espresso- und Filterkaffee-Variante auf den Markt gebracht. Aus den Verkaufserlösen sollen fünf Euro pro verkaufter 250-Gramm-Packung an gemeinnützige Vereine und soziale Projekte in Hamburg und Umgebung gespendet werden.

Zum offiziellen Start der Charity-Kooperation am 15. Februar 2024 stellten Sharam Honarbakhsh, Gründer und Geschäftsführer der Memberslounge, und Frederic Peters, Co-Geschäftsführer der Hanseatic Coffee Roasters, den „Memberslounge Charity Coffee“ und ihr gemeinsames soziales Engagement in den Räumlichkeiten der Spezialitätenrösterei in Hamburg-Bahrenfeld vor. Die Partner wollen Bildungsangebote und Chancengleichheit bei Kindern und Jugendlichen in sozial benachteiligten Umfeldern finanziell fördern.

„Die Charity-Kooperation mit den Hanseatic Coffee Roasters ist für die Memberslounge eine ideale Möglichkeit, sich mit Hilfe des überregionalen Kundenstamms und Netzwerkes unseres neuen Partners gezielt und umfassender für soziale Projekte und Institutionen einzusetzen“, sagt der Netzwerker Sharam Honarbakhsh. Hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen oder für Chancengleichheit zu sorgen, sei ihm „schon immer ein wichtiges Anliegen gewesen“. Seit Gründung der Memberslounge im Jahr 2013 gehörten Charity-Veranstaltungen mit zu den tragenden Säulen, über die das Business-Netzwerk regelmäßig Spenden für gute Zwecke über seine Mitglieder generiere. „Nun bietet sich die Gelegenheit, mit einem zu unseren Mitgliedern passenden Partner und über den Verkauf seiner Qualitätsprodukte, regelmäßige Einnahmen für Kinder und Jugendliche in Not zu ermöglichen“, freut sich der gebürtige Iraner.

Kaffee-Experte Frederic Peters spricht von einer Win-win-Situation für die Hanseatic Coffee Roasters – er führt die seit 2014 bestehende Spezialitätenrösterei zusammen mit seinem Vater – in der Zusammenarbeit mit dem Business-Netzwerk: „Der ‚Memberslounge Charity Coffee‘ passt ideal sowohl als Produkt als auch als weitere Initiative zu unseren bestehenden sozialen Projekten“. Die Rösterei unterstütze beispielsweise den Aufbau von Schulen in Peru und Bildungsinitiativen in Kenia. Gleichzeitig biete die Rösterei Projektkaffees, mit denen sie direkt gehandelte Kaffeesorten vertreibe, um einzelne Kaffeebauern und soziale Institutionen in den Anbaugebieten zu finanzieren. „Über das gewachsene Netzwerk und die hochkarätigen Veranstaltungen der Memberslounge können wir nun weitere Menschen erreichen, die qualitativ hochwertige Produkte schätzen und sich wie wir für soziale Belange und Gerechtigkeit auf der Welt einsetzen.“

Mit Herz etwas bewegen

Die Geschäftsleute Peters und Honarbakhsh haben sich, wie sie im Pressegespräch erzählen, auf einer Veranstaltung kennengelernt und festgestellt, dass „sich die Interessen decken, gerade auch in Bezug auf soziales Engagement“. „Wir waren uns schnell einig, gemeinsam etwas zu bewegen“, sagt Sharam Honarbakhsh, der rasche Entscheidungen schätzt, zu den Anfängen des gemeinsamen Corporate-Social-Responsibility-Engagements. Es sei für beide eine Herzensangelegenheit. Peters ergänzt: In nur zwei Monaten haben wir den speziell kreierten Kaffee auf die Straße gebracht.“ Bekanntmachen und bewerben wollen die Partner den „Memberslounge Charity Coffee“ über das Business-Netzwerk und Rösterei-Kunden und vor allem die sozialen Medien nutzen. Sie hoffen auf große Beteiligung für die gute Sache. „Wir sind sehr gespannt, was wir bewirken können, um Spenden zu generieren“, sagt Sharam Honarbakhsh.

Der „Memberslounge Charity Coffee“ ist als Espresso- und Filterkaffee-Variante erhältlich. Eine Packung à 250 Gramm kostet 9,95 Euro, wovon fünf Euro als Spende an soziale Projekte und gemeinnützige Vereine in Hamburg und Umland fließen sollen. Foto: Memberslounge

 „Memberslounge Charity Coffee” als Spenden-Anreiz

Der „Memberslounge Charity Coffee“ ist als Espresso- und Filterkaffee-Variante erhältlich. „Ein Spezialitätenkaffee für jedermann“, sagt Frederic Peters. Der Espresso bestehe zu 70 Prozent aus Arabica-Bohnen aus Brasilien und Kolumbien und zu 30 Prozent aus Robusta-Bohnen. Er zeichne sich durch ein feines, nussiges Aroma mit intensiver Note von dunkler Schokolade und einer goldenen Crema aus. Der Filterkaffee besteht laut dem Kaffee-Experten zu 100 Prozent aus Arabica-Bohnen und präsentiert sich mit einem „klassischen“ Geschmack und aromatisch-ausgewogenem Aroma. Der Vertrieb beider Sorten erfolgt über den Online-Shop der Hanseatic Coffee Roasters, hanseatic-coffee.com. Und auch im Coffee Shop der Spezialitätenrösterei in Hamburg-Bahrenfeld ist der Charity-Kaffee erhältlich. Eine Packung à 250 Gramm kostet 9,95 Euro, wovon jeweils fünf Euro unmittelbar sozialen Projekten und gemeinnützigen Vereinen in Hamburg und Umland zugutekommen sollen.

Für den Verkauf des Charity-Kaffees haben die Kooperationspartner Privatleute im Blick, die qualitätvollen Genuss und Spende für soziale Zwecke miteinander verbinden wollen, sowie B2B-Kunden – Gastronomiepartner und Unternehmen, die den Kaffee im Geschäftsalltag einsetzen oder etwa für Mitarbeiter- bzw. Kundengeschenke nutzen.

Förderung von Bildung und Chancengleichheit bei jungen Menschen

Von dem wohltätigen Engagement profitieren sollen gemeinnützige Vereine, Institutionen und soziale Projekte, die sich beispielsweise nachweislich erfolgreich zur Förderung von Chancengleichheit und Bildung von Kindern und Jugendlichen einsetzen. Wie Sharam Honarbakhsh erklärt, können sich interessierte Vereine offiziell um Spendengelder bei der Memberslounge bewerben: www.memberslounge.com.

Eine Vorstellung ausgewählter Initiativen und Institutionen soll über die Webseiten beider Partner und auf Veranstaltungen der Memberslounge erfolgen. Ein erstes Resümee der gemeinsamen Charity-Aktion wollen die Partner unter Beteiligung prominenter Mitglieder voraussichtlich im Rahmen einer Memberslounge-Veranstaltung Ende November 2024 ziehen, so die Ankündigung. Parallel befinde sich ein neuer gemeinnütziger Verein unter Leitung von Sharam Honarbakhsh in Planung, der noch im ersten Quartal 2024 zusammen mit weiteren Geschäftspartnern gegründet werden soll – um weitere Spendenprojekte und Aktivierung von Unterstützenden sowie die gezielte Verteilung von Spendengeldern künftig unter einem Dach zu bündeln.

 

 

Bildquellen

  • Memberslounge Charity Coffe: Memberslounge
  • Memberslounge Charity Coffee: Favorit-Media-Relations GmbH
Werbung

Anzeige

RECHTSPUNKTE

Rechtsanwältinnen und -anwälte des AGA Unternehmensverbands informieren über arbeitsrechtliche Themen und mehr …

Beginn des Kündigungsverbotes in der Schwangerschaft

Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung

Mindestlohn für ein „Vorpraktikum“?

Lesen Sie weitere rechtliche Themen in der Rubrik „Recht & Steuern“

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Interview: 100 x Andreas Ballnus

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

ANZEIGE

Weitere Beiträge

Aktien & Fonds

Neue Eskalationsgefahren durch den Drohnenangriff von Iran auf Israel – droht ein Flächenbrand im Nahen Osten? Neue Allzeithochs an den Weltbörsen. Osteuropa-Börsen boomen weiter....

Immobilien

Starkregen und vollgelaufene Keller sorgen in vielen Haushalten alljährlich für Probleme. Wer denkt da ans Wassersparen? Spätestens jedoch im nächsten Hitzesommer könnte die Trockenheit...

Buchtipp

Wer die Generation Z nicht kapiert, verliert! Diese Generation ist für viele Unternehmen eine große Herausforderung. Sie stellt hohe Anforderungen an den eigenen Arbeitsplatz...

Netzwerke & Verbände

Die norddeutschen Händler und unternehmensnahen Dienstleister kämpfen weiterhin mit hohen Kosten und sinkender Nachfrage: Mahr als die Hälfte der befragten Unternehmen verzeichnete im ersten...

Buchtipp

„Grau ist alle Theorie“ – sagte sich Reinhold Karner und setzte sich an die Arbeit, einen Ratgeber zu schreiben, wie er ihn selbst als...

Buchtipp

Wenn ein Buch in den vergangenen zehn Jahren immer wieder Neuauflagen erlebt, spricht das anhaltende Interesse der Leserschaft ganz offensichtlich für Qualität. Und so...

Recht & Steuern

Am 1. April 2024 ist das neue Cannabisgesetz (CanG) in Kraft getreten. Das Gesetz sieht eine Teillegalisierung von Cannabis vor. Erwachsenen wird hiernach der...

Interviews

Hinter ditArdo steht der Bildende Künstler Diethard Sohn. Das Pseudonym hat er für sein Schaffen im Comic-Kubismus gewählt – eine Kunstrichtung, die er angestoßen...

Werbung