Connect with us

Hi, what are you looking for?

Reisen

Hamburg Süd Reiseagentur hat einen neuen Eigentümer

Käufer der Reiseagentur ist die britische ATPI-Gruppe mit Sitz in London. Der weltweit tätige Spezialist für Geschäftsreisen will mit der Akquisition seine Präsenz in Deutschland verstärken.

Das Gebäude der Containerreederei Hamburg Süd in der Hansestadt Hamburg.

Die Containerreederei Hamburg Süd will nach eigenen Angaben ihre strategische Fokussierung auf die Containerlogistik fortsetzen und hat sich jetzt mit der in Großbritannien ansässigen ATPI-Gruppe über den Kauf der Hamburg Süd Reiseagentur geeinigt. Die entsprechenden Verträge sind laut Presseinformation am 3. März 2021 unterzeichnet worden, über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart. Demnach habe die Hamburg Süd den Verkaufsprozess bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie angestoßen, der vor Kurzem mit ATPI wieder aufgenommen worden sei.

Konzentration auf das Kerngeschäft

„Wir freuen uns, dass wir trotz der Corona-Pandemie jetzt ein sehr gutes neues Zuhause für unsere Reiseagentur finden konnten. Als starke Marke von A.P. Moller – Maersk, dem Weltmarktführer in der Containerschifffahrt und -logistik, können wir uns mit diesem Schritt nun wie geplant vollständig auf unser Kerngeschäft konzentrieren“, sagt Dr. Arnt Vespermann, CEO der Hamburg Süd. „Mit ATPI haben wir ein sehr angesehenes und starkes Unternehmen aus der Reisebranche als Käufer gefunden, das sich mit der Hamburg Süd Reiseagentur strategisch im deutschen Markt etablieren kann.“

Zudem sei ATPI ein Spezialist im Marine-Geschäft, also der Buchung von Flügen und Anschlussverkehren für Seepersonal, das in Häfen rund um den Globus an Bord ihrer Schiffe oder wieder nach Hause gebracht werden muss, so Dr. Arnt Vespermann. Auch hierfür sei der Hafenstandort Hamburg für ATPI von strategischer Bedeutung. Das Management und die rund 55 Mitarbeitenden der Reiseagentur werden den Angaben zufolge alle übernommen.

Verbleib bei Lufthansa City Center

Die Mitgliedschaft der Hamburg Süd Reiseagentur im Verbund der Lufthansa City Center soll unverändert bestehen bleiben. Ebenfalls Teil des Verkaufs ist das in der Hamburger Innenstadt am Burchardplatz gelegene Touristik-Reisebüro der Hamburg Süd Reiseagentur. Hier werden vor allem auch Kreuzfahrten und Frachtschiffreisen vermittelt. Der Hauptteil des Umsatzes der Hamburg Süd Reiseagentur wird nach Unternehmensangaben jedoch in der Reiseabwicklung für große Geschäftskunden erzielt.

ATPI hat seinen Hauptsitz in London und beschäftigt in mehr als 100 Büros in 66 Ländern mehr als 1.300 Mitarbeitende. „Die Hamburger Region hat für ATPI eine strategisch hohe Bedeutung, und wir freuen uns, dass wir den richtigen Partner zur richtigen Zeit gefunden haben“, sagt Adam Knights, Regional Managing Director Europe & Middle East bei ATPI. „Unser Marine-Geschäft im Norden in Norwegen und Dänemark sowie in Süd-Europa in Griechenland und Zypern, hat die Notwendigkeit bewiesen, dass wir in Hamburg physisch präsent sein müssen.“ Die Hamburg Süd Reiseagentur verfüge vor allem im Corporate-Geschäft über eine beeindruckende Kundenbasis. Der bestehende Kundenstamm werde sehr vom internationalen ATPI-Netzwerk sowie von den technischen Lösungen bei ATPI profitieren.

Bildquellen

  • HS-group-presse-headquarter: Hamburg Süd
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Anzeige
Send this to a friend