Connect with us

Hi, what are you looking for?

Essen & Trinken

Gesunde Ernährung: Basisch-Köstliches in den Alltag integrieren

„Basisch lecker leben – Dein Wegweiser zu mehr Vitalität“: Dieser Titel macht neugierig, mehr zu erfahren. Und so ist es: Wer sich über basische Ernährung informieren und seine Essgewohnheiten umstellen will, findet in Petra Michels Ratgeber einen inspirierenden Begleiter mit Hintergrundinformationen, Anregungen und einfachen wie schmackhaften Rezepten. Ein hilfreicher Einstieg bzw. Ergänzung für eine gesunde Ernährung.

Petra Michel, Invita Point

„Basische Ernährung ist die natürlichste Form, den eigenen Körper mit allem zu versorgen, was er braucht, um fit und gesund zu bleiben oder zu werden“, sagt Petra Michel überzeugt. In ihrem ersten Buch, das kürzlich erschienen ist, lädt die diplomierte Ernährungs- und Diättherapeutin, respektvoll „Basentante“ genannt, die Leserin, den Leser ein, gemeinsam ein „basisch-köstliches Abenteuer zu erleben“ und auf diese Weise die „eigenen Ernährungs- und vielleicht auch Lebensgewohnheiten“ zu verändern und „Vitalität, Wohlbefinden und Gesundheit zu erhalten und zu verbessern“.

Kompakter Ratgeber mit anregenden Rezepten

Es ist ein Komplett-Paket: Wertvolles Expertenwissen rund um den Säuren-Basen-Haushalt im Körper, hilfreiche Tipps, wie eine Ernährungsumstellung beginnen kann und wie sie sich in den (Berufs-)Alltag integrieren lässt, bis hin zu abwechslungsreichen Rezepten für ein ausgewogene basische Ernährung. Die Rezepte basieren auf viel Gemüse, Salat, Obst, Nüssen und Saaten, guten Ölen und Vollkornprodukten, vom Frühstück bis zum Abendessen. Nährwertangaben sowie Zubereitungs- und Kochzeitangaben geben wichtige Hinweise. Ansprechende Fotos regen die Lust aufs Nachkochen an. Damit man „einen schnellen Einstieg findet, viel Freude beim Umsetzen und Spaß beim Ausprobieren hat“, bietet der Ratgeber einen Ernährungsplan für eine Woche, der auch die Möglichkeit zulässt, Nahrungsmittel, die jemand nicht mag oder verträgt, auszutauschen.

Buchtipp: Petra Michel, „Basisch lecker leben. Dein Wegweiser zu mehr Vitalität“, Verlagshaus Stopfer

Ausgewogener Basen-Säuren-Haushalt

„Ein ausgewogener Basen-Säuren-Haushalt ist wichtig, damit in unserem Körper die gesamten Stoffwechselprozesse optimal ablaufen können. Einfach gesagt: Alles, was wir essen und trinken, muss unser Körper verarbeiten. Er braucht säurebildende und basenbildende Stoffe – und die im richtigen Gleichgewicht“, erläutert Petra Michel im Gespräch mit unserer Redaktion.

Was sollte auf den Speiseplan, was eher nicht?

„Es ist förderlich, viel Gemüse und Obst zu essen und die tierischen Produkte zu reduzieren – nicht wegzulassen. Ganz wichtig: Auf Zucker weitestgehend zu verzichten! In der basischen Ernährung spricht man von der 80:20-Regel. Neben den basenbildenden und neutralen Nahrungsmitteln sollte man nur 20 Prozent säurebildende Nahrungsmittel, zu denen die tierischen Produkte zählen, verzehren. Wenn ich morgens mal Müsli mit Quark oder Joghurt esse, sollte es für den Rest des Tages vor allem Gemüse und eine Eiweißkomponente sein. Wenn ich mittags ein Stück Fleisch zum Gemüse esse, ist das eine gute Möglichkeit, Eiweiß und Fette aufzunehmen. Aber die Empfehlung ist, nur ein- bis zweimal pro Woche Fleisch und einmal Fisch zu essen“, so die Ernährungsexpertin.

Wie lässt sich eine gesunde Ernährung im Berufsalltag umsetzen?

Petra Michel empfiehlt, das Essen für den Arbeitstag vorzubereiten: „Müsli lässt sich gut in Frischhaltedosen mitnehmen. Auch Salate lassen sich schon am Vorabend zum Mitnehmen vorbereiten. Das Dressing wird separat mitgenommen. Dazu passt ein Vollkorn-Dinkelbrötchen oder auch mal ein Stückchen Hähnchen oder Käse, das ich mitnehme. Ich mag es auch, Gemüse aus dem Backofen, das am Vorabend übriggeblieben ist oder extra mehr zubereitet wurde, als Antipasti zu essen oder zu pürieren, mit Gemüsebrühe zu einer Suppe aufzukochen und in einem Wärmebehälter mit zur Arbeit zu nehmen. Meist koche ich auch am Wochenende mehr, um Montag und Dienstag Zeit zu sparen.“

Passen gesunde Ernährung und Couch-Potato zusammen?

„Wir müssen uns bewegen, früher haben die Menschen sehr viel mehr Schritte zurückgelegt, unter anderem um zu jagen. Heute machen wir das nicht mehr. Aber ohne Bewegung funktioniert unser Körper nicht optimal. Wir müssen uns bewegen, um unsere Gelenke in Schuss zu halten und zu schmieren“, so Petra Michel.

„Trinken ist auch ein großes Thema. Beim gesunden Menschen geht man von 30 bis 50 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht aus, die täglich als Flüssigkeit zugeführt werden sollten. Für eine gesunde Ernährung am besten in Form von stillem Wasser und Kräutertees“, weiß die Ernährungsspezialistin. „Ich mag es, stilles Wasser, auch mal mit etwas Gurke, Kräutern oder ätherischem Öl (muss für den Verzehr zugelassen sein) geschmacklich anzureichern. Es darf auch Kaffee sein, dann eher schwarz. Man darf auch mal – nicht täglich und auch hier auf einen gesunden Menschen bezogen – ein kleines Glas Wein trinken, was dann basisch verstoffwechselt wird.

Lebensthema: Beratung und Begleitung zu einer gesunden Ernährung

„Gesunde Ernährung ist nach meiner Auffassung ganz einfach. Es braucht nur einen Leitfaden, um dies umzusetzen“, sagt Petra Michel. Genau diesen Leitfaden hat die 61-Jährige mit ihrem ersten Buch geschrieben. Für sie ist es ein großer Wunsch, das Hintergrundwissen weiterzugeben, „warum man das eigentlich macht“ und zu motivieren. „Ich möchte Menschen dabei helfen, ihre Ernährungsgewohnheiten so anzupassen, dass sie sich wohlfühlen. Wenn der Säure-Basen-Haushalt im Einklang ist, haben wir mehr Energie, fühlen uns vitaler. Oft wissen Menschen gar nicht, dass ihr Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht geraten ist.“

Die Ernährungsexpertin aus Elmshorn hat sich über annähernd zwei Jahrzehnte umfangreiches Wissen aufgebaut. Angefangen mit der Frage, welche Möglichkeiten es gibt, um fit und vital durchs Leben zu gehen, als sie selbst schwer erkrankte. Petra Michel begann, sich intensiv mit unseren Nahrungsmitteln zu beschäftigen. Sie stellte ihre Ernährungsgewohnheiten um und baute mehr Bewegung in ihren Alltag ein. Die ehemalige Rechtsanwältin studierte Ernährungswissenschaften. Aus ihrer abgeschlossenen Diplomarbeit über die Entsäuerung des Organismus entwickelte sie ihr ganzheitliches Konzept. Inzwischen gibt Petra Michel als Ernährungscoach und Anbieterin von Basenfasten-Kursen ihr Wissen und ihre Erfahrungen rund um gesunde Ernährung unter anderem im Kloster Nütschau bei Bad Oldesloe, auf einem umgebauten Bauernhof in Geschendorf, wo die Teilnehmenden gemeinsam kochen, über Online-Beratung und in ihren Räumlichkeiten erfolgreich weiter. Mehr Information: basisch-gesund-leben.de.

Eine gesunde Lebensweise umfasst für Petra Michel auch Entschleunigung und Entspannung. Um ihr erstes Buch zu schreiben, hat sie sich bewusst eine vierwöchige Auszeit im Allgäu genommen, um sich voll und ganz auf das Projekt zu konzentrieren. „Es war mir wichtig meine Zeit frei einzuteilen. Das hat Spaß gemacht.“ Am Ende war es viel Arbeit, aber eine tolle Zeit, in der ich mir genau vorgenommen habe, wann ich was machen möchte.“

Buchtipp: Petra Michel, „Basisch lecker leben. Dein Wegweiser zu mehr Vitalität“, Verlagshaus Stopfer, 2023, Taschenbuch 17,99 Euro (ISBN-13 978-3910258334), gebundenes Buch 27,99 Euro (ISBN-13 978-3910258341), Kindle 9,99 Euro

— Tanja Königshagen —

_________________________

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Interview: Petra Michel: „Ein Topf genügt zur Ernährungsumstellung“

 

Bildquellen

  • Basische Ernährung: Verlagshaus Stopfer, 2023
  • Petral Michel: Invita Point
Werbung

Anzeige

RECHTSPUNKTE

Rechtsanwältinnen und -anwälte des AGA Unternehmensverbands informieren über arbeitsrechtliche Themen und mehr …

Beginn des Kündigungsverbotes in der Schwangerschaft

Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung

Mindestlohn für ein „Vorpraktikum“?

Lesen Sie weitere rechtliche Themen in der Rubrik „Recht & Steuern“

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Interview: 100 x Andreas Ballnus

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

ANZEIGE

Weitere Beiträge

Aktien & Fonds

Neue Eskalationsgefahren durch den Drohnenangriff von Iran auf Israel – droht ein Flächenbrand im Nahen Osten? Neue Allzeithochs an den Weltbörsen. Osteuropa-Börsen boomen weiter....

Immobilien

Starkregen und vollgelaufene Keller sorgen in vielen Haushalten alljährlich für Probleme. Wer denkt da ans Wassersparen? Spätestens jedoch im nächsten Hitzesommer könnte die Trockenheit...

Buchtipp

Wer die Generation Z nicht kapiert, verliert! Diese Generation ist für viele Unternehmen eine große Herausforderung. Sie stellt hohe Anforderungen an den eigenen Arbeitsplatz...

Netzwerke & Verbände

Die norddeutschen Händler und unternehmensnahen Dienstleister kämpfen weiterhin mit hohen Kosten und sinkender Nachfrage: Mahr als die Hälfte der befragten Unternehmen verzeichnete im ersten...

Buchtipp

„Grau ist alle Theorie“ – sagte sich Reinhold Karner und setzte sich an die Arbeit, einen Ratgeber zu schreiben, wie er ihn selbst als...

Buchtipp

Wenn ein Buch in den vergangenen zehn Jahren immer wieder Neuauflagen erlebt, spricht das anhaltende Interesse der Leserschaft ganz offensichtlich für Qualität. Und so...

Recht & Steuern

Am 1. April 2024 ist das neue Cannabisgesetz (CanG) in Kraft getreten. Das Gesetz sieht eine Teillegalisierung von Cannabis vor. Erwachsenen wird hiernach der...

Interviews

Hinter ditArdo steht der Bildende Künstler Diethard Sohn. Das Pseudonym hat er für sein Schaffen im Comic-Kubismus gewählt – eine Kunstrichtung, die er angestoßen...

Werbung