Connect with us

Hi, what are you looking for?

Stadt & Organisationen

„Hamburg 2040”-Podcast: Innenstadt-Koordinatorin über Perspektiven für die City

Handelskammer-Hauptgeschäftsführer Dr. Malte Heyne und Stadtplanerin Prof. Elke Pahl-Weber sprechen zum Start der zweiten Staffel über neue Ideen zur Innenstadt-Belebung.

Handelskammer-Hauptgeschäftsführer Malte Heyne im Gespräch mit Stadtplanerin Elke Pahl-Weber auf dem Dach des ehemaligen „Karstadt Sports“-Gebäudes. Foto: Karin Gerdes / Handelskammer Hamburg

Um Perspektiven für die Innenstadt geht es in der neuen Folge des Zukunfts-Podcasts „Hamburg 2040 – Wie wollen wir künftig leben und wovon?“ der Handelskammer Hamburg mit der Stadtplanerin Prof. Elke Pahl-Weber. Hauptgeschäftsführer Dr. Malte Heyne diskutierte am 6. Februar 2023 mit der vor einem halben Jahr eingesetzten Innenstadt-Koordinatorin über innovative Ideen zur Belebung des Handels, Verkehrspolitik und innerstädtisches Wohnen.

Eine wesentliche Aufgabe sieht die Expertin in der Schaffung einer attraktiven Vernetzung der Altstadt mit der Hafencity, so die Handelskammer in einer Pressemitteilung. Zur Überwindung der Willy-Brandt-Straße rege Elke Pahl-Weber an, „einfach mal zu experimentieren, wie es auch Japan oder London tun“. Mit einfachen Mitteln wie Farbe könnten in Höhe des Hopfenmarkts temporäre Furten geschaffen werden, an denen der motorisierte Verkehr gestoppt werde, um Fußgänger passieren zu lassen.

Münchner Viktualienmarkt als Vorbild

Mit dem Ziel verstärkter Mischnutzung frei werdender Flächen schlägt Elke Pahl-Weber vor, die „produktive Stadt“ stärker in den Fokus zu rücken: Mit der Ansiedelung von Handwerk und Manufakturen im Bereich Lebensmittel könne ein Treffpunkt wie der Münchner Viktualienmarkt geschaffen werden. Zuversichtlich sei sie, dass eine autoarme City den Einzelhandel nicht gefährde. Wichtig sei aber eine „sehr gute fußläufige Erreichbarkeit“ sowie die Beibehaltung des Busverkehrs und eine explizite Lösung für den motorisierten Individualverkehr, etwa für das Abstellen von Autos.

Den von der Handelskammer im Standpunktepapier „Die Hamburger Innenstadt auf dem Weg in ihre Zukunft 2040“ geforderten neuen Impulsen zur Belebung der City stimmt die Innenstadt-Koordinatorin zu: „Wir sollten die Kulturangebote noch sichtbarer machen, verstärkt mit der Gastronomie verknüpfen, das Wasser mehr zum erlebbaren Bestandteil der Stadt machen und damit die Aufenthaltsqualität verbessern.“

Zudem brauche die Innenstadt eine neue Attraktion, die als Besuchermagnet wirke, wovon auch der Handel profitieren würde. Nach der Wahl der Hafencity als Standort für das geplante Naturkundemuseum „muss die nächste große Entscheidung zugunsten der Altstadt fallen“, so Elke Pahl-Weber. Bis Ende dieses Jahres wolle sie mit den vielen Akteuren der Innenstadt, vor allem auch am „Runden Tisch Innenstadt” des Ersten Bürgermeisters am gemeinsamen Zielbild arbeiten, an dem dann Projektideen ausgerichtet werden sollen.

Die ganze Folge gibt es bei den gängigen Streaming-Plattformen. Zu finden unter folgendem Link: https://linktr.ee/hamburg2040.

Zum Hintergrund: In dem Podcast „Hamburg 2040 – Wie wollen wir künftig leben und wovon?“ trifft Malte Heyne jeden Monat Entscheiderinnen und Entscheider der Hamburger Wirtschaft und Politik. Mit ihnen spricht er über ihre Geschichte, ihre Pläne, ihre Anliegen und über ihre Visionen und Erwartungen an Hamburg. Die Dialoge sollen zur Fortentwicklung der Standortstrategie für die Hamburger Wirtschaft beitragen.

Bildquellen

  • Prof. Elke Pahl-Weber: Karin Gerdes / Handelskammer Hamburg
Werbung

Anzeige

RECHTSPUNKTE

Rechtsanwältinnen und -anwälte des AGA Unternehmensverbands informieren über arbeitsrechtliche Themen und mehr …

Beginn des Kündigungsverbotes in der Schwangerschaft

Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung

Mindestlohn für ein „Vorpraktikum“?

Lesen Sie weitere rechtliche Themen in der Rubrik „Recht & Steuern“

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Interview: 100 x Andreas Ballnus

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

ANZEIGE

Weitere Beiträge

Essen & Trinken

Jetzt blüht er und ist verführerisch in Duft und Geschmack: der Holunder. Frisch gepflückt im Garten, am Knick oder auf der Fahrradtour, lassen sich...

Buchtipp

Künstliche Intelligenz ist in aller Munde. Die einen begrüßen vorbehaltlos deren Entwicklung und sehen darin den Beginn einer besseren Welt. Andere stehen den Technologien...

Buchtipp

Ein Mitarbeitergespräch ist so ziemlich das Angsteinflößendste, was einem als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin passieren kann. Face to Face sitzen sich Führungskraft und Mitarbeitende gegenüber...

Aktien & Fonds

Die US-Notenbank Fed macht Hoffnung auf eine Zinssenkung im September und schon sprang der deutsche Leitindex auf ein neues Allzeithoch. Dabei konnten Aktien aus...

Personal

Die Barmer Krankenkasse fordert mehr Prävention. Die erwerbstätigen Menschen in Hamburg sind im vergangenen Jahr so häufig und so lange krankgeschrieben gewesen wie wohl...

News

Sie klingen vielversprechend und es ist Vorsicht geboten: Vermeintlich lukrative Jobs als Tester für Apps oder Bankkonten treiben Opfer unwissentlich in die Kriminalität. Fachleute...

Buchtipp

Der Vorstand tritt ans Mikro und alle halten gespannt den Atem an: Wie werden die Vorstandsmitglieder auf das zurückliegende Jahr blicken? Sind sie zufrieden?...

Buchtipp

In seinem Ratgeber „Reframe“ zeigt Felix Hofmann, wie Unternehmen die Methode des Reframings nutzen können, um einen Rahmen für Innovationen zu schaffen. Innovation scheitert...

Werbung