Connect with us

Hi, what are you looking for?

Gesundheit & Sport

Plötzlich behindert: Wege in ein neues Leben

Der neue Ratgeber MOBITIPP „Mutmacher“ in Kooperation mit EnableMe, lässt auf 70 Seiten Experten und Betroffene zur Wort kommen.

Die MOBITIPP-Ausgabe „Mutmacher“ zeigt Menschen mit Behinderung, die sich schwer tun, mit ihrer neuen Lebenssituation fertig zu werden, Wege in ein zuversichtliches Leben auf.

Täglich müssen Menschen sich damit auseinandersetzen, fortan mit einer Behinderung zu leben. Für viele ist das ein Schock, für die meisten eine große Herausforderung. Der MOBITIPP „Mutmacher – Wege in ein neues Leben“ zeigt, dass eine Behinderung nicht das Ende eines zufriedenen und selbstbestimmten Lebens ist – sondern manchmal sogar erst sein Anfang. In Kooperation mit der Initiative EnableMe der Stiftung MyHandicap ist ein Ratgeber entstanden, der viele Orientierungshilfen bietet, um sich im und mit dem neuen Leben mit Behinderung zurechtzufinden.

Manchmal ändert sich das Leben abrupt, zum Beispiel durch einen Unfall, manchmal schleichend, etwa durch eine fortschreitende Erkrankung. Spätestens wenn körperliche Einschränkungen damit einhergehen, müssen die Betroffenen ihr Leben oftmals komplett neu organisieren. Das ist eine große Herausforderung, zumal „behindert sein“ in unserer Gesellschaft leider immer noch als Manko abgestempelt und wahrgenommen wird. Die gute Nachricht ist, dass das vielen Menschen oft besser gelingt, als gemeinhin angenommen wird. Zwar muss jeder Betroffene seinen eigenen Weg finden, aber schon das ist eine von vielen Erkenntnissen, die helfen, das Ziel zu erreichen.

Der Ratgeber MOBITIPP, der in Zusammenarbeit mit der Initiative EnableMe der Stiftung MyHandicap entstanden ist, bietet Betroffenen viele wichtige Orientierungshilfen. Zahlreiche Experten zeigen die verschiedensten Schritte auf dem Weg in ein neues Leben kompetent und umfassend auf. Mit über 70 Seiten ist der MOBITIPP „Mutmacher – Wege in ein neues Leben“ damit eine ausführliche Informationsquelle und ein wichtiges Nachschlagewerk für Betroffene, ihre Angehörigen und Freunde sowie für Therapeuten, Ärzte und Berater bei Sozialverbänden, Krankenkassen und Behörden. Ausgewählte Themen der Ausgabe sind zum Beispiel:

  • Interview mit Top-Coach und Bestseller-Autorin Dr. Petra Bock
  • Interview mit Coach und Tetraplegiker Boris Grundl
  • „Da wäre ich lieber tot als behindert“ – Vom Widerspruch der Unkenntnis
  • 8 Mutmacher im Porträt
  • Übersicht über Hilfsangebote in Krisensituationen
  • Sport als Integrations- und Selbstfindungsmotor
  • Informationen zur Bedeutung von Glaube, Urlaub und Beruf
  • Die Überwindung der Scham – Vom Umgang mit intimen Themen
  • Wie man sich Ziele setzt und sie erreicht

Der MOBITIPP „Mutmacher – Wege in ein neues Leben“ kann für 5,00 Euro inklusive Porto beim Verlag Neoskript, Stichwort „MT Mutmacher“, Benninghausen 37 in 51399 Burscheid sowie per E-Mail an [email protected] bestellt werden. Im Internet ist er mit nur wenigen Klicks und bequemer Zahlung per Paypal unter www.mobitipp.de erhältlich. Dort sind auch Informationen zu weiteren interessanten Ausgaben des MOBITIPP abrufbar.

_________________________

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bildquellen

  • Mobitipp-Mutmacher_hoch: MOBITIPP
  • Mobitipp-Mutmacher: MOBITIPP
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Messe & Kongress

Vom 5. bis 7. Mai 2022 findet die Internationale Reha- und Mobilitätsmesse für Alle wieder als Präsenzveranstaltung in Hamburg statt.

Interviews

Der Arzt, Sozialpädagoge und Hochschulprofessor ist Gründer des Vereins „Armut und Gesundheit in Deutschland“ in Mainz.

Interviews

In der Corona-Krise sind Menschen mit Behinderung und Senioren mehr denn je auf das eigene Auto angewiesen, um einerseits ihren Alltag bewältigen und andererseits...

Aktuell

Wegweiser im Hilfesystem: Eltern von Kindern mit Behinderung sollen schnell die passende Beratung, Betreuung, Begleitung oder Pflege finden. Die neue Broschüre der Diakonie Hamburg...

Leben

Ob mit Rollstuhl oder Rollator: Bei der Urlaubsplanung ist für mobilitätseingeschränkte Menschen besonders wichtig zu wissen, wie sie sich am Reiseziel fortbewegen können. Wer...

Aktuell

Vom 13. bis 20. November 2017 findet in Hamburg wieder die „Woche der Inklusion“ statt. Die Initiative zur Gleichstellung behinderter Menschen in Hamburg will...

Aktuell

Die Hansestadt Hamburg hat sich den Ausbau der Barrierefreiheit auf die Fahnen geschrieben. Einer Marktforschung zufolge werden erste positive Auswirkungen im öffentlichen Raum deutlich.

Aktuell

Mit einer Spende über 5.000 Euro unterstützt die Hanseatic Bank den Phoenix Sport e.V. dabei, das sportliche Angebot für Menschen mit geistigen und körperlichen...

Anzeige