Connect with us

Hi, what are you looking for?

Essen & Trinken

Sieben Hamburger Restaurant mit „Grünem Stern” vom Guide Michelin ausgezeichnet

Der Preis würdigt das nachhaltige Handeln und Arbeiten in Restaurants und Gastronomiebetrieben.

Grüne Sterne im Doppelpack: Das Hamburger Restaurant Haebel wurde 2021 mit einem Grünen-Michelin-Stern für nachhaltige Gastronomie bedacht. Auch die von Fabio Haebel geführte XO Seafoodbar erhielt in diesem Jahr diese Auszeichnung.

Der Guide Michelin hat 2021 in keiner anderen Stadt Deutschlands so viele Restaurants mit dem „Grünen Stern“ ausgestattet wie in Hamburg. Insgesamt sieben Hamburger Betriebe haben diese Auszeichnung nach Mitteilung der Hamburg Tourismus GmbH in diesem Jahr erhalten. Dies sei ein Beweis dafür, dass in der Hansestadt nicht nur erstklassige und innovative Köchinnen und Köche am Herd stünden, sondern auch, dass das Bewusstsein für biologisch-ökologisch und fair erzeugte Produkte, Regionalität und Saisonalität in den Hamburger Restaurants besonders ausgeprägt sei.

Hamburgs vom Guide Michelin mit dem „Grünen Stern“ versehenen Restaurants zählen allesamt zu den Top-Adressen der Stadt:

  • Wolfs Junge (Sebastian Junge) – wolfs-junge.de
  • 100/200 (Thomas Imbusch) – www.100200.kitchen
  • Landhaus Scherrer (Heinz Wehmann) – www.landhausscherrer.de
  • Haebel (Fabio Haebel) – haebel.hamburg
  • XO Seafoodbar (Fabio Haebel) – thisisxo.de
  • HACO (Björn Juhnke) – www.restaurant-haco.com
  • Gutsküche (Matthias Gfrörer) – www.gutskueche.de

Genuss mit gutem Gewissen

So sehr diese Restaurants den Anspruch auf eine umweltgerechte Genusskultur vereint, so unterschiedlich sei nach Angaben die Ausprägung ihrer Küchen: vom bio-zertifizierten Restaurant mit land- und handgemachter Küche wie das „Wolfs Junge“, wo nahezu alles selbst hergestellt und ein eigener Acker betrieben wird, über das traditionsreiche Sternerestaurant „Landhaus Scherrer“ mit klassisch-norddeutscher Küche bis hin zum „100/200“ mit saisonalen, der Natur angepassten Menüs, die sich eng nach den jeweiligen Jahreszeiten ausrichten und mal rein vegetarisch oder wild und von Feuer und Rauch geprägt sind.

Weitere Beispiele zu Gastronomiebetrieben, die auf regionale und saisonale Produkte, auf Klimaschutz und soziales Engagement setzen, finden sich unter www.hamburg-tourism.de/das-ist-hamburg/nachhaltigkeit-erleben.

Bildquellen

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Recht & Steuern

Die allgemeine Pflicht zur Erfassung der Arbeitszeit aller Mitarbeitenden beschäftigt seit geraumer Zeit die Personalabteilungen dieses Landes. Bislang stellte sich vor allem die Frage,...

Job & Karriere

Einer repräsentativen Befragung zufolge stehen Teilzeitarbeit und die Vier-Tage-Woche hoch im Kurs. Vor allem für die jüngere Generation sind neue Arbeitsmodelle ein Thema.

Kolumnen & Glossen

Es gibt Dinge im Alltag, die einfach nur nerven. Hierbei kann es sich um Kleinigkeiten handeln, wie zum Beispiel die „falsch“ eingelegte Rolle Toilettenpapier...

Buchtipp

Die Corona-Pandemie mit ihren Lockdowns hat dazu geführt, dass sich Unternehmen, die bisher ausschließlich auf die Präsenzkultur gesetzt hatten, erstmals mit den Themen „Homeoffice“...

KFZ & Co.

Fachleute beobachten zeitgleiche Entwicklung von vier unterschiedlichen Geschäftsmodellen. Erwartet wird eine Konsolidierung des Marktes ab 2025.

Personalia

Michael Eggenschwiler bleibt bis Ende 2023 Vorsitzender der Geschäftsführung.

Aktien & Fonds

Fed-Zinserhöhung mit großen Schritten. Die Europäische Zentralbank EZB muss folgen. Der schwache Euro macht Sorgen. Rohstoffmärkte brachen nach der Zinserhöhung der Fed ein. Öl...

Buchtipp

Das Führungspersonal in Politik und Wirtschaft genießt in der Öffentlichkeit nicht den besten Ruf. Das Bild des raffgierigen Managers, der für den persönlichen Vorteil...

Anzeige