Connect with us

Hi, what are you looking for?

Netzwerke & Verbände

Bulgarischer Staatspräsident zu Gast beim Europa-Abend in Hamburg

Den 26. Europa-Abend veranstaltete der AGA Unternehmensverband am 12. Oktober 2015 im Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg. Festredner vor mehr als 230 Gästen war der bulgarische Staatspräsident Rosen Plevneliev. Der Präsident sprach zum Thema „Wirtschaft und Geopolitik in Südosteuropa: Herausforderungen und Perspektiven“.

AGA Unternehmensverband

„Die Krisen in Europa mehren sich und es können immer neue hinzukommen. Lösungen für diese Krisen kann es nur geben, wenn alle 28 europäischen Staaten zusammenhalten. Frieden in Europa ist nur dann möglich, wenn alle sich an die Regeln halten. Dazu gehört auch, die Probleme nicht unter den Tisch zu kehren. Ich möchte ein stolzer Europäer sein“, sagte Staatspräsident Rosen Plevneliev. Zum Zustand Bulgariens sagte er: „Ich bin begeistert, wenn ich das Heute mit der Zeit vor 25 Jahren vergleiche. Wir haben große Fortschritte gemacht und darauf können wir stolz sein.“

Nach einem bewegenden Gedenken an den wenige Tage zuvor verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Schmidt betonte der Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Frank Horch, in seinem Grußwort die einigende Kraft der europäischen Idee – gerade in schwierigen Zeiten: „Nur in europäischer Einigkeit werden wir die Kraft finden, die Herausforderungen zu meistern, die sich für viele Länder, Regionen und Gemeinden, gerade auch in Mittel- und Osteuropa, im Moment in besonderem Maße stellen.“ Hoch strich in seiner Rede noch einmal die Bedeutung Bulgariens für die norddeutsche Wirtschaft heraus. Erst im Sommer besuchte er zusammen mit einer Delegation das südosteuropäische Land.

AGA-Präsident Dr. Hans Fabian Kruse schloss in seiner Begrüßung an die Worte von Senator Horch an: „Jedes Land, das neu zu uns in Europäische Union kommt, ist eine Bereicherung, ein neuer Mosaikstein für Europa. Es ist unsere Aufgabe, aktiv die neuen Mitglieder in unsere Gemeinschaft einzubinden, den Vertrag mit Leben zu erfüllen und so Europa zu einer lebendigen Staatengemeinschaft zu machen.“ Dabei fordere Integration auch die bestehenden Mitglieder. „Wir dürfen das gemeinsame Europa nicht aus den Augen verlieren. Wie schnell verführen parteipolitischer Streit und nationalstaatlich geprägter Medienhype dazu, die Sichtweise und Betroffenheit unserer europäischen Partner zu ignorieren und nicht für die eigene Position zu berücksichtigen.“

Unter den Gästen des 26. Europa-Abend aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Medien befanden sich Polizeipräsident Ralf Martin Meyer, Senator a.D. Ian Karan, Dirk Ahlers, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Frosta AG, sowie 15 Vertreter des konsularischen Corps.

 

Bildquellen

  • europaabend_1: AGA Unternehmensverband
Werbung

Anzeige

RECHTSPUNKTE

Rechtsanwältinnen und -anwälte des AGA Unternehmensverbands informieren über arbeitsrechtliche Themen und mehr …

Beginn des Kündigungsverbotes in der Schwangerschaft

Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung

Mindestlohn für ein „Vorpraktikum“?

Lesen Sie weitere rechtliche Themen in der Rubrik „Recht & Steuern“

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Interview: 100 x Andreas Ballnus

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

ANZEIGE

Weitere Beiträge

News

Durch Kooperation mit der US-amerikanischen Arizona State University stehen die Lehrinhalte ab jetzt auch den Studierenden der Hochschule Fresenius zur Verfügung. Diese hat in...

Recht & Steuern

Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung hat aufgrund der normativen Vorgaben im Entgeltfortzahlungsgesetz einen sehr hohen Beweiswert. Die Bewertung einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung im Wahrheitsgehalt ist für die Arbeitgeber durch...

Immobilien

Seit 1. Januar 2024 müssen alle baurechtlichen Genehmigungsverfahren in Hamburg verpflichtend über den Online-Dienst „Bauantrag 2.0“ abgewickelt werden. Das neue Prozedere soll Zeit und...

Netzwerke & Verbände

Die wirtschaftliche Lage der norddeutschen Händler und Dienstleister hat sich im vierten Quartal 2023 erneut verschlechtert. Das zeigt der AGA-Wirtschaftstest. Zurückhaltend blicken die Unternehmen...

Stadt & Organisationen

Die Fusionierung soll in zwei Stufen ablaufen. Die gesellschaftsrechtliche Zusammenführung erfolgt in diesem Jahr, die Organisation soll bis 2027 verschmelzen.

Recht & Steuern

Einem Beschäftigten wird gekündigt oder er kündigt selbst – und lässt sich unmittelbar danach bis zum Ablauf der Kündigungsfrist krankschreiben. Ein solches Szenario kommt...

Stadt & Organisationen

Seit 1. Januar 2024 soll eine „Experimentierklausel“ in der Vergaberichtlinie dafür sorgen, dass innovative Produkte und Dienstleistungen schneller erprobt werden können.

Unternehmen

Ein Musterzimmer vermittelt bereits einen ersten Eindruck und die gesamten Arbeiten auf dem Bunker gehen mit großen Schritten voran. Für April 2024 ist die...

Werbung