Connect with us

Hi, what are you looking for?

Netzwerke & Verbände

Sigmar Gabriel: „Ein besseres Europa kommt nicht von allein“

Anfang September 2018 war es wieder soweit: Zum 29. Mal feierte der AGA Unternehmensverband seinen Europa-Abend. Diesjähriger Festredner war der Bundesminister a. D. und langjährige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel, der über Deutschlands Rolle in Europa sprach.

AGA Unternehmensverband

Mahr als 200 Unternehmer, Vertreter aus Verwaltung, Politik und Medien sowie Repräsentanten des konsularischen Korps waren der Einladung des Verbands gefolgt, um ein Zeichen für Europa zu setzen. Die Veranstaltung fand im Börsensaal der Handelskammer Hamburg statt.

Wettbewerbsfähigkeit erhalten

„Wir müssen lernen, dass Europa aus vielen Kleinen und nicht aus wenigen Großen besteht. Um die europäischen Probleme verstehen zu können, muss man sich in die Schuhe der Kleinsten stellen“, sagte Sigmar Gabriel in seiner Festrede mit dem Thema „Deutschlands Rolle in Europa“ und fügte hinzu: „Wir werden einen Teil unseres Wohlstandes in Europa investieren müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Aber ich habe die Sorge, dass wir nur ins Heute statt ins Morgen investieren. Europa ist kein Nullsummenspiel, aber durch das Zusammenspiel aller haben alle mehr.“

Gabriel warnte allerdings auch vor einem Bruch der Europäischen Union: „Die EU steht gerade zum ersten Mal vor der Situation, wo ein Scheitern möglich ist.“ In diesem Zusammenhang verwies der Politiker auf die besondere Rolle Deutschlands in Europa: „Bislang haben wir die unbequemen Fragen den Anderen überlassen. Jetzt müssen wir uns einmischen.“ Am Schluss seiner Rede appellierte der SPD-Politiker an alle Anwesenden: „Werben Sie für Europa – in Ihrem Betrieb, in Ihrem Sportverein, in Ihrem privaten Umfeld. Ein besseres Europa kommt nicht von allein.“

Gemeinschaftsswerk, auf das alle einzahlen

AGA-Präsident Dr. Hans Fabian Kruse unterstrich in seiner Rede die Stärke der Staatengemeinschaft: „Europa ist ein Gemeinschaftswerk, das nur so gut sein kann, wie seine Mitglieder verstandesmäßig, emotional und ökonomisch darauf einzahlen.“ Dabei betonte Dr. Kruse die Verantwortung der Bundesrepublik: „Deutschland ist allein wegen seiner geografischen Lage und seiner wirtschaftlichen Stärke ein wesentlicher Bestandteil der Europäischen Union und hat damit eine große Verantwortung, der wir aber auch gerecht werden müssen. Es ist unsere Aufgabe, die anderen Mitgliedsländer und ihre Bewohner zu kennen und zu verstehen, aber auch mit ihnen gemeinsam gute Lösungen zu finden.“

Am Ende seiner Rede ging Dr. Kruse auf das angespannte Verhältnis zu den USA ein: „Amerika fällt aktuell als zuverlässiger und berechenbarer Partner aus. Niemand weiß, wen Präsident Donald Trump als nächstes zu seinem Feind erklärt und ihn mit 280 Twitter-Zeichen vor sich hertreibt. Durch eben diese Unberechenbarkeit entsteht ein Machtvakuum in der Welt und mehr denn je ist es unsere Aufgabe, als Europäer dieses Vakuum sinnvoll zu füllen. Dazu gehört auch, dass wir den Euro stärken und schrittweise als Alternative zum Dollar anbieten – bevor es der Yuan tut. Jetzt werden Weichen gestellt und die Zukunft unserer Staatengemeinschaft wird bestimmt. Lassen Sie uns aktiv daran mitarbeiten.“

 

Bildquellen

  • sigmar_gabriel: AGA Unternehmensverband
Werbung

Anzeige

RECHTSPUNKTE

Rechtsanwältinnen und -anwälte des AGA Unternehmensverbands informieren über arbeitsrechtliche Themen und mehr …

Beginn des Kündigungsverbotes in der Schwangerschaft

Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung

Mindestlohn für ein „Vorpraktikum“?

Lesen Sie weitere rechtliche Themen in der Rubrik „Recht & Steuern“

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Interview: 100 x Andreas Ballnus

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

ANZEIGE

Weitere Beiträge

Recht & Steuern

Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung hat aufgrund der normativen Vorgaben im Entgeltfortzahlungsgesetz einen sehr hohen Beweiswert. Die Bewertung einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung im Wahrheitsgehalt ist für die Arbeitgeber durch...

Netzwerke & Verbände

Die wirtschaftliche Lage der norddeutschen Händler und Dienstleister hat sich im vierten Quartal 2023 erneut verschlechtert. Das zeigt der AGA-Wirtschaftstest. Zurückhaltend blicken die Unternehmen...

Recht & Steuern

Einem Beschäftigten wird gekündigt oder er kündigt selbst – und lässt sich unmittelbar danach bis zum Ablauf der Kündigungsfrist krankschreiben. Ein solches Szenario kommt...

Recht & Steuern

Die sogenannte „Arbeit auf Abruf“ war für lange Zeit ein von Arbeitgebern gern genutztes Mittel, um individuell auf wechselnden Bedarf an Arbeitskraft reagieren zu...

Netzwerke & Verbände

Die Preisverleihung „Azubi des Nordens 2023“ mit mehr als 100 Gästen fand am 14. November in der neuen Bremer Berufsschule für den Großhandel, Außenhandel...

Recht & Steuern

Das Landesarbeitsgericht (LAG) Düsseldorf hatte sich in einem Verfahren mit der Frage zu beschäftigen, ob ein Alkoholexzess auf dem Firmengelände im Anschluss an eine...

Netzwerke & Verbände

Die norddeutschen Händler und Dienstleister spüren von der abnehmenden Inflation kaum etwas. Ihr Umsatz ist im dritten Quartal real um 5,3 Prozent gesunken (nominal:...

Recht & Steuern

Im Frühjahr 2023 hatte das Bundesarbeitsgericht (BAG, Urteil vom 16. Februar 2023 – 8 AZR 450/21) anders als die Vorinstanzen entschieden, dass das besondere...

Werbung