Connect with us

Hi, what are you looking for?

Leben

Von Hamburg nach New York: United Airlines erweitert Sitzplatzangebot

Seit Beginn des Winterflugplans 2015/2016 befördert United Airlines mehr Passagiere nonstop von Hamburg zum New Yorker Drehkreuz Newark Liberty International Airport und zurück.

United Airlines

Seit Beginn des Winterflugplans 2015/2016 befördert United Airlines mehr Passagiere nonstop von Hamburg zum New Yorker Drehkreuz Newark Liberty International Airport und zurück.

Die zweitgrößte Airline der Welt setzt mit einem „Widebody“ (Boeing 767-300) ein größeres Flugzeug als bisher auf der Strecke ein. Zudem erhöht United Airlines die Menge an beförderter Fracht erheblich. Bisher flog die Airline die Route mit einem „Narrowbody“ (Boeing 757-200).

Die Boeing 767-300 verfüge über 80 Economy-, 71 Economy-Plus-, 26 Business-Class- und sechs First-Class-Plätze. Das seien doppelt so viele Premiumsitze wie im Narrowbody (Boeing 757-200). Erstmals biete United Airlines auf der Strecke Hamburg-New York auch Erste-Klasse-Sitze an. Die neue Maschine zeichnet sich laut der Fluggesellschaft zudem durch mehr Beinfreiheit, mehr Platz in den beiden Gängen, durch ein anspruchsvolles Entertainment-Programm und umfangreiches Service-Angebot aus.

Ab dem 6. Januar 2016 will die Fluggesellschaft eine modernisierte Version der B767-300 nutzen, die mit insgesamt 214 Sitzplätzen noch einmal 31 Plätze mehr hat als die jetzt eingesetzte Maschine.

Im Juni dieses Jahres feierte die Fluggesellschaft das zehnjährige Bestehen ihrer Nonstop-Verbindung zwischen Hamburg und New York. Seit dem Start der Verbindung im Jahr 2005 absolvierte die Airline mehr als 6.000 Flüge und beförderte mehr als 900.000 Passagiere.

Neues Angebot für Luftfracht nonstop in die USA

Mit dem Transport von Fracht verbindet United Airlines ab Herbst zwei große Wirtschaftsräume direkt miteinander – ein Aspekt, der für viele Hamburger Unternehmen interessant sein dürfte. Zudem bieten sich künftig mit der Eröffnung von Hamburg Airports neuem Luftfahrtzentrum für die Hamburger Wirtschaft viele neue Möglichkeiten.

Das neue Hamburg Airport Cargo Center ist für eine Jahreskapazität von maximal 150.000 Tonnen Luftfracht konzipiert und soll im 2. Quartal 2016 seine Tore öffnen. Von dort aus findet die Fracht den Weg in die gesamte Welt – auch nach New York. Denn: Aus Sicht vieler Hamburger Unternehmen ist New York aktuell der größte und wichtigste US-Markt. Der Einsatz größerer Flugzeuge trägt der Bedeutung dieses Marktes nun Rechnung.

Die Flüge von Hamburg nach New York sind online buchbar über www.united.com und in den Reisebüros.

 

Bildquellen

  • unitedmaschine26102015: United Airlines
Werbung

Anzeige

RECHTSPUNKTE

Rechtsanwältinnen und -anwälte des AGA Unternehmensverbands informieren über arbeitsrechtliche Themen und mehr …

Beginn des Kündigungsverbotes in der Schwangerschaft

Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung

Mindestlohn für ein „Vorpraktikum“?

Lesen Sie weitere rechtliche Themen in der Rubrik „Recht & Steuern“

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Interview: 100 x Andreas Ballnus

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

ANZEIGE

Weitere Beiträge

Kultur & Freizeit

220 Gärten in Hamburg und Schleswig-Holstein laden zur Entdeckung wunderschöner Gartenparadiese ein – und zur Langen Nacht der Gärten.

Reisen

Städtereisen liegen im Trend und Hamburg zählt dabei laut verschiedener Umfragen zu den Topreisezielen in Deutschland. Gerade auch für Gruppenreisen bietet sich die Elbmetropole...

Unternehmen

Jahrelang war es still um die Eventküche Pottcooker. Seit März 2024 können Kochbegeisterte dort wieder den Löffel schwingen.

News

Durch Kooperation mit der US-amerikanischen Arizona State University stehen die Lehrinhalte ab jetzt auch den Studierenden der Hochschule Fresenius zur Verfügung. Diese hat in...

Unternehmen

Das „BSR Hy Airport“-Projekt will innerhalb von drei Jahren die Grundlagen für klimaneutrale Flüge im Ostseeraum weiterentwickeln. Die Projektpartner, darunter Hamburg Airport, werden praktische...

Reisen

Ab dem 31. März 2024 bietet die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air vom Hamburger Flughafen aus viermal pro Woche Direktflüge nach Rom an. Derzeit fliegt...

Immobilien

Seit 1. Januar 2024 müssen alle baurechtlichen Genehmigungsverfahren in Hamburg verpflichtend über den Online-Dienst „Bauantrag 2.0“ abgewickelt werden. Das neue Prozedere soll Zeit und...

Stadt & Organisationen

Die Fusionierung soll in zwei Stufen ablaufen. Die gesellschaftsrechtliche Zusammenführung erfolgt in diesem Jahr, die Organisation soll bis 2027 verschmelzen.

Werbung