Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Emirates fliegt wieder von Hamburg nach Dubai

Emirates startet wieder vom Flughafen Hamburg: Die staatliche Fluggesellschaft des Emirats Dubai hat Anfang November 2020 ihren internationalen Passagierverkehr ab der Hansestadt wieder aufgenommen. Die Hamburg-Flüge werden zunächst zweimal wöchentlich (freitags und sonntags) durchgeführt. Ab dem 18. November wird Emirates eine dritte wöchentliche Hamburg-Rotation (mittwochs) in seinen Winterflugplan aufnehmen.

Hamburg Airport begrüßt Emirates zurück. Die Fluggesellschaft startet seit dem 1. November 2020 mit Jets des Typs Boeing 777-300ER von Hamburg aus. Von links nach rechts: Claudia Picciotto (Emirates Airport Services Officer Hamburg), Georg Broemmer (Emirates Airport Services Manager Hamburg), Dirk Behrens (Director Aviation Hamburg Airport) und Yousuf Luciano Khan (Emirates Airport Services Officer Hamburg)

Auf der Strecke zwischen Hamburg und seinem Drehkreuz Dubai setzt Emirates die Boeing 777-300ER in einer Dreiklassenkonfiguration ein, die zudem eine optimale Unterdeck-Frachtkapazität bietet. Die Frachtabteilung Emirates SkyCargo führte in den vergangenen Pandemie-Monaten weiterhin Cargo-Flüge im Liniendienst oder Charterverkehr nach Hamburg durch und unterstützte damit den Transport wichtiger Waren nach und aus Deutschland.

Der Emirates-Flug EK059 verlässt den Dubai International Airport um 08.45 Uhr und landet um 12.50 Uhr am Hamburger Flughafen. Der Rückflug EK060 startet um 14.35 Uhr in Hamburg und kommt um 23.55 Uhr in Dubai an. Die Verbindung ermöglicht optimale Anschlüsse zu zahlreichen Zielen in Indien, Südostasien und dem Nahen Osten (alle Zeiten sind Ortszeiten).

Tickets können auf www.emirates.de, telefonisch unter 069 945192000, über die Emirates-App und Reisebüros gebucht werden. Reisende aus Deutschland benötigen beim Check-in ein negatives Covid-19-PCR-Testzertifikat, nicht älter als 96 Stunden vor Abflug, oder sie nutzen die Möglichkeit, bei Ankunft in Dubai einen Covid-19-PCR-Test zu machen.

Gesundheit und Sicherheit rund um den Flug

Emirates hat ein umfassendes Maßnahmenpaket für jeden Reiseabschnitt eingeführt, um die Sicherheit seiner Passagiere und Mitarbeiter am Boden sowie in der Luft zu gewährleisten. Dazu gehören kostenlose Hygienekits mit Masken, Handschuhen, Handdesinfektionsmitteln und antibakteriellen Tüchern für alle Fluggäste. Nach der Landung in Dubai durchläuft jedes Flugzeug ein optimiertes Reinigungs- und Desinfektionsverfahren. Weitere Informationen dazu unter www.emirates.com/yoursafety.

Deckung von Covid-19-bedingten medizinischen Kosten während der Reise

Fluggäste sollen wieder mit mehr Zuversicht reisen: Emirates hat sich nach eigenen Angaben als erste Airline der Welt dazu verpflichtet, durch Covid-19-bedingte medizinische Kosten während der Reise für diese zu übernehmen. Die Deckung bietet die Fluggesellschaft ihren Kunden unabhängig von der Reiseklasse oder dem Reiseziel kostenfrei an. Sie gilt ab sofort für Fluggäste, die bis zum 31. Dezember 2020 mit Emirates fliegen (der erste Flug muss am oder vor dem 31. Dezember 2020 abgeschlossen werden).

Die Gültigkeit beträgt 31 Tage ab dem Zeitpunkt, an dem Passagiere den ersten Abschnitt ihrer Reise zurücklegen. Das bedeutet, dass Kunden weiterhin von der zusätzlichen Sicherheit durch die Kosten-Deckung profitieren können, auch wenn sie nach der Ankunft an ihrem Emirates-Zielort in eine andere Stadt weiterreisen. Die Nummer der Hotline und Einzelheiten darüber, welche Kosten im Zusammenhang mit Covid-19 gedeckt sind, sind unter www.emirates.com/covid19assistance verfügbar.

Bildquellen

  • emirates_neustart_11_mpenner: Michael Penner
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Aktuell

Das Projekt „Neue Seidenstraße” ist für die chinesische Führung als Bestandteil ihrer „Vision 2050“ von großer Bedeutung. Darin sind die Pläne zur Entwicklung Chinas...

Aktuell

Erst seit 2013 wird die Idee der Seidenstraße wiederbelebt. Unter dem Namen „Belt Road Initiative“ oder auf Deutsch schlicht „Neue Seidenstraße“ stellte China vor...

Personalia

Die Diplom-Kauffrau Verena Fritzsche hat zum Jahresbeginn die Geschäftsführung des privaten unabhängigen Instituts für Politik und Wirtschaft übernommen.

Aktuell

Handel ist seit Menschengedenken ein Treiber für Ideen- und Kulturaustausch. Ein frühes Beispiel ist die sogenannte Bernsteinstraße, über die der begehrte „brennbare Stein“ aus...

Unternehmen

Die Buhck Gruppe setzt die Bündelung ihrer Kompetenzen am Standort des Abfallwirtschaftszentrums in Hamburg-Billbrook fort: Die Rohstoffhandelsunternehmen AUA, Hapke und der Containerdienst Bar verschmelzen...

Reisen

Hamburg Airport feiert am 10. Januar 2021 seinen 110. Geburtstag. Er ist damit einer der ältesten Verkehrsflughäfen weltweit und der dienstälteste internationale Flughafen in...

Interviews

Hauke Thun ist Gründer und Geschäftsführer der „House of PM GmbH“, unweit von Hamburgs Binnenalster. Der Spezialist für Projektmanagement spricht in der Interview-Reihe „Hamburger...

Unternehmen

Der familiengeführte Umweltdienstleister Buhck investiert 14 Millionen Euro in die Erweiterung und Modernisierung des Standortes in der Liebigstraße. Auf rund 40.000 Quadratmetern Betriebsfläche sollen...

Anzeige
Send this to a friend