Connect with us

Hi, what are you looking for?

Personalia

Philipp Best leitet den Vertrieb bei TFG Transfracht

Das Unternehmen der Deutschen Bahn gibt für 2020 ein Transportvolumen von mehr als 900.000 in der Seehafen-Hinterlandlogistik an.

Philipp Best, neuer Vertriebschef der TFG Transfracht, kommt aus eigenen Reihen. Zuletzt leitete er den zentralen Kundenservice und das Key-Account-Management bei der Bahn-

Philipp Best hat rückwirkend zum 1. Januar 2021 die Leitung des Vertriebs bei TFG Transfracht, Partner für Transportlogistik rund um den Containertransport von und zu den Deutschen Seehäfen, übernommen.

Der 37-Jährige ist seit 2009 in verschiedenen Bereichen innerhalb des DB-Konzerns tätig und verfügt über langjährige Erfahrung sowohl in der Seehafen-Hinterlandlogistik als auch im Vertrieb und in der Produktion. Zuletzt leitete Philipp Best den zentralen Kundenservice sowie das Key-Account-Management bei TFG. Davor verantwortete er als Leiter Maritime Accounts den Vertrieb an Operateure zwischen den deutschen Seehäfen und Osteuropa sowie die Planung der maritimen Kombinierten Verkehre der DB Cargo.

„Wir freuen uns, mit Philipp Best einen profunden Kenner sowohl des maritimen Kombinierten Verkehrs als auch der TFG gewonnen zu haben. Unter seiner neuen Vertriebsleitung bündeln wir zukünftig die Produktentwicklung, das Key-Account-Management, die Netzwerksteuerung und den Kundenservice zu einer gesamtheitlichen Marktbearbeitung für unsere Kunden“, so Frank Erschkat, Sprecher der Geschäftsführung TFG Transfracht in einer Unternehmensmitteilung Mitte Februar.

TFG Transfracht ist nach eigenen Angaben Marktführer im containerisierten Seehafen-Hinterlandverkehr der deutschen Seehäfen. Mit ihrem flächendeckenden Albatros-Express-Netzwerk verbindet die TFG Transfracht täglich die Häfen Hamburg, Bremerhaven, Wilhelmshaven, Koper, Rotterdam und Antwerpen mit über 15.000 Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Bildquellen

  • Best_Philipp: Jügen Hollweg
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Aktuell

In Deutschland designt und entwickelt, in der Slowakei produziert... der Kompakte Shooting Brake ist das neue Topmodell der Ceed-Familie. Eine starke GT-Version mit 150...

Lokale Wirtschaft

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) und die Deutsche Bahn (DB) ordnen die Anteile an ihren Gesellschaften für den Containertransport auf der Schiene...

Unternehmen

Containerumschlag steigt um 29,6 %, Containertransport um 15,9 % HHLA gewinnt Marktanteile in der Nordrange Betriebsergebnis (EBIT) verbessert sich um 14,4 %

Unternehmen

Kölner Opernhaus reist auf der Schiene zum Überseehafen Hamburg und von dort nach Shanghai

Unternehmen

Unifeeder, der führende Anbieter von Containertransport und Short Sea Shipping-Lösungen in Nordeuropa, baut seine Aktivitäten mit neuen Verbindungen in Westeuropa aus.

Personalia

Hagen Seidel (39), Geschäftsführer der TFG Transfracht, wird das Unternehmen im beiderseitigen Einvernehmen verlassen und in den DB-Konzern zurückkehren.

Anzeige
Send this to a friend