Connect with us

Hi, what are you looking for?

Kultur & Freizeit

Stilwerk Hamburg zeigt Kunst der Initiative Meet Frida

Die neue Reihe „Reframing Art” mit zeitgenössischer bildender Kunst startet am 19. August 2021 im Designcenter an der Elbe. Voranmeldung erforderlich.

Ab 19. August 2021 können Besucherinnen und Besucher des Designcenters Stilwerk Hamburg junge Kunst der Plattform Meet Frida erleben.

Stilwerk und Meet Frida, eine Outdoor- und Online-Plattform zur Förderung von Kunstschaffenden, gehen laut Pressemitteilung ab August gemeinsam neue Wege im Kuratieren von Kunst. Unter dem Motto „Reframing Art“ feiern die Partner am Donnerstag, 19. August 2021, ab 18 Uhr ein Art Event mit Live-Musik und Drinks im Designcenter an der Elbe. Gezeigt werden Arbeiten von Nis Knudsen, Darko Nikolic und Gabriele Walter, die am Abend anwesend sein werden. Wer dabei sein will, wird um Anmeldung bis 18. August unter www.hamburg@stilwerk.de gebeten. Der Eintritt ist frei. Die Plätze sind begrenzt. Es gilt die aktuelle Corona-Verordnung.

„Wir brauchen Kunst, um uns wohlzufühlen“, so Dr. Anna Schwan, Initiatorin der Galerie Meet Frida in Hamburg. Ob zuhause, im Büro oder im öffentlichen Raum, Kunst verändere die Wahrnehmung zum Positiven. „Für Stilwerk gehören Kunst und Design einfach zusammen“, so Inhaber Alexander Garbe. „Wir wollen junge Künstlerinnen und Künstler fördern und ihnen einen besonderen Ort für ihr kreatives Schaffen und die Präsentation ihrer Arbeiten ermöglichen. Wir freuen uns daher, in Meet Frida einen optimalen Partner für die Reihe Reframing Art gefunden zu haben.”

Die Kooperation ermöglicht verschiedenen Kunstschaffenden aus dem Portfolio von Meet Frida das Produzieren und Ausstellen neuer Werke im Stilwerk Hamburg, darunter Wandmalerei, Skulpturen und Installationen. Dabei wird die ehemalige Mälzerei in ihrer Gesamtheit mit verschiedenen Projekten bespielt und dient als öffentliche Ausstellungsfläche.

Ab Oktober temporäres Atelier im Designcenter

Zum Auftakt bespielen die Meet-Frida-Kunstschaffenden Nis Knudsen, Darko Nikolic und Gabriele Walter das Foyer des Designcenters mit ihren Arbeiten in Form von Plastiken, Murals und Op Art. Ab Oktober werden laut Stilwerk-Unternehmensmitteilung weitere Kunstschaffende im Rahmen der „Meet Frida Residency“ vor Ort neue Objekte produzieren; Stilwerk stellt ein temporäres Atelier zur Verfügung und gibt ihnen damit die Möglichkeit, umgeben von hochwertigem Design und einem kreativen Umfeld künstlerisch tätig zu werden und die Ergebnisse anschließend im öffentlichen Raum zu präsentieren.

Ausstellung in Augmented Reality

Auch die „Meet Frida Art Gallery“, eine digitale Gruppenausstellung in Augmented Reality wird am 19. August ins Stilwerk einziehen. Die Ausstellung war bereits im Rahmen des Kultursommers zu sehen und zeigt Werke von 20 Künstlerinnen und Künstlern – erlebbar durch das Scannen eines QR-Codes auf dem pinkfarbenen Meet-Frida-Würfel, direkt auf dem Handy und ganz ohne App oder Anmeldung.

 

Bildquellen

  • Meet Frida: Meet Frida
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Aktuell

Hamburg hilft: Das Coronavirus zwingt den Einzelhandel seine Türen geschlossen zu halten. Das Stilwerk hingegen öffnet sie – zumindest digital – mit dem Ziel,...

Aktuell

Im Stilwerk Hamburg begrüßte der Hamburg schnackt! Freundes- und Förderkreis Mitglieder und Gäste zu einem inspirierenden Abend der Veranstaltungsreihe „Gute Aussichten, Hamburg!“. Die proaktiven...

Anzeige
Send this to a friend