Connect with us

Hi, what are you looking for?

KFZ & Co.

Taxifahrten in Hamburg werden teurer

Ab 1. Juni 2022 tritt ein neuer Taxentarif in Hamburg in Kraft. Taxifahren wird teurer. Der neue Tarif regelt auch die Mitnahme von Fahrrädern und die bargeldlose Zahlung.

Taxifahren in Hamburg wird ab 1. Juni 2022 teurer. Foto: Tim Reckmann / Pixelio.de

Die Grundgebühr für Taxifahren in Hamburg in den Hauptverkehrszeiten steigt von 4,20 Euro auf künftig 5 Euro. In der Nebenverkehrszeit erhöht sich die Grundgebühr um 40 Cent auf 3,90 Euro. Auch die Kilometerpreise werden neu berechnet: In den Hauptverkehrszeiten kostet jeder gefahrene Kilometer 20 Cent mehr – bis 4 Kilometer Strecke je 2,70 Euro, vom fünften bis neunten Kilometer 2,50 Euro, ab dem zehnten Kilometer 1,80 Euro. Bundesweit bewege sich der neue Tarif preislich im Rahmen vergleichbarerer Städte, teilte die Hamburger Verkehrsbehörde mit.

Akzeptanz bargeldloser Zahlung
Taxenfahrerinnen und -fahrer müssen künftig bargeldlose Zahlungen annehmen, wenn die erforderlichen Geräte im Fahrzeug vorhanden sind. In der Regel böten die Hamburger Taxen diesen Service an. Werde dies trotzdem verweigert, sei das ab Juni eine Ordnungswidrigkeit

Neu: Festpreis für Strecken bis 22 Kilometer
Zusätzlich zum bisherigen Festpreis für eine Strecke von bis zu 12 Kilometern (bisher 30 Euro, neu 33 Euro) wird ein zweiter Festpreis von 50 Euro für eine Strecke von bis zu 22 Kilometern eingeführt. Damit könnten etwa Fahrten vom Kreuzfahrtterminal Steinwerder zum Flughafen pauschal angeboten und eingepreist werden. Fahrgäste, die eine längere Strecke fahren wollen und sich Preissicherheit wünschen, können dafür die Festpreise nutzen.

Neu: Zuschläge für Mitnahme von Fahrrädern
Wer ein Fahrrad im Taxi mitnehmen möchte, muss künftig einen Zuschlag von 8 Euro zahlen. Der Zuschlag soll dazu dienen, dass Taxenvermittler und -unternehmen das Mitnahmeangebot bereitstellen können. Der Zuschlag für Großraumtaxen, etwa bei der Fahrtenbestellung für die Mitnahme sperrigen Gepäcks oder für die Nutzung von Großraumtaxen bei Fahrten mit mehr als vier Fahrgästen, beträgt ab Juni ebenfalls 8 Euro statt bisher 6 Euro.

E-Taxis können beim Laden Fahrtenbestellungen annehmen
Über das Projekt Zukunftstaxi fördert Hamburg die Elektrifizierung seiner Taxenflotte, schon heute fahren bereits mehr als 150 E-Taxen in Hamburg, darunter mehr als 10 E-Inklusionstaxen. In der neuen Taxenordnung wird flankierend geregelt, dass E-Taxen auch beim Laden außerhalb von Taxenständen Fahrtenbestellungen annehmen können.

Sicherung fairer Löhne und des wirtschaftlichen Betriebs

Vor dem Hintergrund steigender Kosten sowie zur Sicherung fairer Löhne und des wirtschaftlichen Betriebs der Taxiunternehmen werden im neuen Tarif die Fahrpreise zum ersten Mal seit fünf Jahren angepasst, heißt es aus der Verkehrsbehörde.

Die Anpassung diene dabei auch der Steuerung der Nachfrage zu den unterschiedlichen Verkehrszeiten. Verschiebbare Fahrten sollen möglichst außerhalb der Hauptverkehrszeiten stattfinden, gleichzeitig sollen auch in den Hauptverkehrszeiten mit langsamerem Verkehrsfluss und damit zeitaufwendigeren Fahrten ausreichend Taxen zur Verfügung stehen.

 

 

Bildquellen

  • Taxi: Tim Reckmann / Pixelio.de
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Anzeige