Connect with us

Hi, what are you looking for?

Stadt & Organisationen

Vorfahrt für Elektro-Taxis am Hamburger Flughafen

Am Hamburger Flughafen dürfen umweltfreundliche E-Taxis ganz nach vorn: An den Einstiegszonen direkt vor den Terminals sind die jeweils ersten beiden Plätze seit dem für rein elektrisch betriebene Taxis reserviert. Sie erhalten damit eine bessere Startposition für interessierte Fahrgäste. Hamburg Airport unterstützt damit das städtische Förderprogramm „Zukunftstaxi“, mit dem Anreize für die umweltfreundliche Elektrifizierung der Hamburger Taxiflotte geschaffen werden.

Von links: Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport und Anjes Tjarks, Hamburgs Senator für Verkehr und Mobilitätswende, winkten am 20. September 2021 symbolisch die ersten E-Taxis auf die neuen Exklusivplätze.

Insgesamt vier bevorzugte Haltepositionen hält der Hamburger Flughafen seit dem 20. September für elektrisch betriebene Taxis vor. In einem eigenen Taxispeicher – einer Wartezone für Taxis – erfahren die Fahrer, wenn eine dieser „Pole-Positionen“ frei ist. Dann gelangen sie über eine eigene Zufahrtspur direkt auf einen der ersten beiden Einstiegsplätze vor den Terminals. Damit die Taxis mögliche Wartezeiten optimal nutzen können, wurde der Taxispeicher von der Telekom-Tochter Comfort Charge mit einer Schnellladestation ausgestattet – dort wird ausschließlich Grünstrom getankt. Die schnelle Lademöglichkeit ist ebenfalls Teil des Projektes „Zukunftstaxi“ für die Mobilitätswende und Förderung emissionsfreier Taxis in Hamburg.

Das Projekt „Zukunftstaxi“

Das Projekt Zukunftstaxi ist bewusst als breites Bündnis von Stadt, Branche und privaten Unternehmen aufgestellt. Insgesamt mehr als 30 Partner haben es sich gemeinsam zum Ziel gesetzt, die Antriebswende bei den Hamburger Taxis zu fördern und zu beschleunigen und gleichzeitig die Dienste für mobilitätseingeschränkte Menschen deutlich auszubauen.

In der ersten Stufe des Programms Zukunftstaxi konnten ab April dieses Jahres 130 E-Taxis mit jeweils 10.000 Euro, 20 barrierefreie E-Taxis sogar mit bis zu 20.000 Euro gefördert werden. Die Zahl der Anträge überstieg das Fördervolumen dabei bereits nach wenigen Tagen. Die Ausbezahlung der Förderbeträge folgt nach der Anschaffung des Autos und der Konzessionierung über einen Zeitraum von zwei Jahren. Es ist auch aufgrund von Nachrückerlisten davon auszugehen, dass am Ende das komplette Förderbudget der ersten Phase aufgebraucht sein wird.

Die zweite Förderstufe startet am 1. Oktober 2021. In ihr werden weitere 170 E-Taxis mit bis zu 5.000 Euro und 30 für die Rollstuhlbeförderung geeignete E-Taxis mit bis zu 10.000 Euro gefördert. Die Anträge hierfür können über www.hamburg.de/zukunftstaxi abgerufen werden. Dort finden sich auch alle Informationen zu den Modalitäten der finanziellen Unterstützung.

 

Bildquellen

  • Pressetermin-Etaxi-Eroeffnung: Oliver Sorg
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Marketing & PR

Kunden gewinnen, engagierte Fach- und Führungskräfte finden? Woher nehmen? Wie finden? Schluss mit nerviger Pushwerbung und konventionellen Suchanzeigen. Setzen Sie jetzt gezieltes, lebendiges Unternehmens-Storytelling...

Buchtipp

In agil geführten Organisationen sind Partizipation und Selbstverantwortung ein wichtiges Gut. Leider sitzen deshalb auch viele Teams um den runden Tisch – und kommen...

Messe & Kongress

„Experience Future Mobility now“ – unter diesem Motto steht der 27. World Congress on Intelligent Transport Systems (ITS-Weltkongress). Fünf Tage lang – bis zum...

Online-Marketing & Social Media

Soziale Medien werden für die Unternehmen der digitalen Wirtschaft künftig noch wichtiger. 60 Prozent wollen ihre Ausgaben für Paid Content, also bezahlte Werbeposts im...

Netzwerke & Verbände

Die wirtschaftliche Lage der norddeutschen Groß- und Außenhändler sowie unternehmensnahen Dienstleister ist stabil, die Sommermonate haben Aufschwung gebracht. Im dritten Quartal 2021 kletterte der...

Gesellschaft & Medien

Es gibt Newsletter aus unserer Stadt, die man mit Freude entdeckt und gerne liest. Sie sind informativ, bunt, inspirierend, auch unterhaltsam – und sie...

Buchtipp

In seinem Buch „Die 7 Wege zu glücklichen Beziehungen“ verrät ? Stephen R. Covey das Geheimnis von Beziehungen und Ehen, die auch Krisen überstehen.

Marketing & Vertrieb

Die Deutsche Post erweitert ihren Online-Service für die Planung und Buchung von Print-Mailings.

Anzeige
Send this to a friend