Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Benefizkonzert des Bundespräsidenten: Vorverkauf hat begonnen

Der Vorverkauf hat begonnen. Hamburgerinnen und Hamburger können sich auf ein ganz besonderes Kulturereignis freuen. Denn das Programm ist ganz und gar nicht alltäglich. Das Benefizkonzert des Bundespräsidenten findet seit 2005 zwei Mal jährlich in den unterschiedlichen Bundesländern statt.

Der Vorverkauf hat begonnen. Hamburgerinnen und Hamburger können sich auf ein ganz besonderes Kulturereignis freuen. Denn das Programm ist ganz und gar nicht alltäglich. Das Benefizkonzert des Bundespräsidenten findet seit 2005 zwei Mal jährlich in den unterschiedlichen Bundesländern statt.

Der Vorverkauf hat begonnen. Hamburgerinnen und Hamburger können sich auf ein ganz besonderes Kulturereignis freuen. Denn das Programm ist ganz und gar nicht alltäglich. Das Benefizkonzert des Bundespräsidenten findet seit 2005 zwei Mal jährlich in den unterschiedlichen Bundesländern statt.

In diesem Jahr findet das Konzert der ersten Jahreshälfte am 25. Mai 2009 in Anwesenheit von Prof. Horst Köhler in Hamburg statt. Die Philharmoniker unter der Leitung von Simone Young werden spielen. Mitwirken wird auch eine der besten Nachwuchskünstlerinnen an der Violine, Baibe Skribe, eine junge Lettin mit Lebensmittelpunkt in Hamburg. Schauspieler des Schauspielhauses sind ebenfalls am Programm beteiligt.

Der Benefizzweck wird je zur Hälfte durch den Bundespräsidenten und das Gastgeberland bestimmt. Der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg hat sich entschlossen, seinen Anteil dem Projekt „Buchstart“ zu geben, einem langfristig angelegten Projekt der Hansestadt zur frühkindlichen Leseförderung. Der Anteil des Bundespräsidenten wird unterschiedlichen Projekten ebenfalls aus dem Bereich Leseförderung zufließen.

Die Philharmoniker Hamburg unter der Leitung von Simone Young beginnen das Konzert am 25. Mai 2009 um 19:00 in der Laeiszhalle Hamburg mit der Ouvertüre aus „Romeo und Julia“ von Peter Tschaikowsky. Im Anschluss gibt es eine Lesung aus dem Briefwechsel zwischen dem Komponisten und Nadeshda von Meck. Lesen werden Schauspieler des Schauspielhauses. Im Anschluss folgt das Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35 ebenfalls von Peter Tschaikowsky mit der Solistin Baiba Skride an der Violine. Erstes Stück nach der Pause ist die „Suite aus Romeo und Julia“ von Sergej Prokofjew, unterbrochen von zwei Szenen aus William Shakespeares „Romeo und Julia“, vorgetragen von den Schauspielern des Schauspielhauses.

Im Anschluss findet in der Laeiszhalle ein Empfang mit Speisen und Getränken auf Einladung des Bundespräsidenten und des Ersten Bürgermeisters für alle Konzertbesucher statt.

Pressestelle des Senats

 

Werbung

Anzeige

RECHTSPUNKTE

Rechtsanwältinnen und -anwälte des AGA Unternehmensverbands informieren über arbeitsrechtliche Themen und mehr …

Beginn des Kündigungsverbotes in der Schwangerschaft

Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung

Mindestlohn für ein „Vorpraktikum“?

Lesen Sie weitere rechtliche Themen in der Rubrik „Recht & Steuern“

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Interview: 100 x Andreas Ballnus

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

ANZEIGE

Weitere Beiträge

Kultur & Freizeit

220 Gärten in Hamburg und Schleswig-Holstein laden zur Entdeckung wunderschöner Gartenparadiese ein – und zur Langen Nacht der Gärten.

Reisen

Städtereisen liegen im Trend und Hamburg zählt dabei laut verschiedener Umfragen zu den Topreisezielen in Deutschland. Gerade auch für Gruppenreisen bietet sich die Elbmetropole...

Unternehmen

Jahrelang war es still um die Eventküche Pottcooker. Seit März 2024 können Kochbegeisterte dort wieder den Löffel schwingen.

News

Durch Kooperation mit der US-amerikanischen Arizona State University stehen die Lehrinhalte ab jetzt auch den Studierenden der Hochschule Fresenius zur Verfügung. Diese hat in...

Immobilien

Seit 1. Januar 2024 müssen alle baurechtlichen Genehmigungsverfahren in Hamburg verpflichtend über den Online-Dienst „Bauantrag 2.0“ abgewickelt werden. Das neue Prozedere soll Zeit und...

Stadt & Organisationen

Die Fusionierung soll in zwei Stufen ablaufen. Die gesellschaftsrechtliche Zusammenführung erfolgt in diesem Jahr, die Organisation soll bis 2027 verschmelzen.

Stadt & Organisationen

Seit 1. Januar 2024 soll eine „Experimentierklausel“ in der Vergaberichtlinie dafür sorgen, dass innovative Produkte und Dienstleistungen schneller erprobt werden können.

Unternehmen

Ein Musterzimmer vermittelt bereits einen ersten Eindruck und die gesamten Arbeiten auf dem Bunker gehen mit großen Schritten voran. Für April 2024 ist die...

Werbung