Connect with us

Hi, what are you looking for?

Gesellschaft & Medien

Bundesweiter Digitaltag am 18. Juni mit Livestream ab 8.30 Uhr

Mehr als 2.000 Aktionen am 18. Juni 2021 sollen die digitale Teilhabe in Deutschland erlebbar machen.

Der Digitaltag wird getragen von der Initiative „Digital für alle“, einem Bündnis von 27 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand. Dazu gehören zum Beispiel der Deutsche Städtetag, der AWO Bundesverband, der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), der Deutsche Volkshochschulverband (DVV) sowie der Deutsche Bundesjugendring. Erklärtes Ziel des Digitaltags ist die Förderung der digitalen Teilhabe. Alle Menschen in Deutschland sollen laut Presseinformation in die Lage versetzt werden, „sich selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen”.

Bei der Premiere 2020 hat der Digitaltag laut Veranstalter mit mehr als 1.400 Aktionen Menschen in ganz Deutschland erreicht und wurde unter anderen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterstützt. Um die digitale Teilhabe quer durch alle Altersklassen zu fördern, findet der Digitaltag am 18. Juni zum zweiten Mal statt.

Digitale Aktionskarte

Der Aktionstag soll Menschen in ganz Deutschland rund um digitale Themen zusammenbringen und bietet eine Plattform, um verschiedenste Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten, Chancen und Herausforderungen zu diskutieren und einen breiten gesellschaftlichen Dialog anzustoßen. Unter digitaltag.eu/aktionslandkarte können Interessierte im Internet aus mehr als 2.000 Online-Aktionen und Präsenzveranstaltungen auswählen – von Seminaren und Live-Streams über Beratungsangebote, virtuelle Führungen und Tutorials bis hin zu Hackathons. Das Programm kann nach Themenkategorien gefiltert und im Volltext durchsucht werden.

Der Digitaltag wird online durch einen ganztägigen Livestream unter digitaltag.eu begleitet. Die offizielle Eröffnung findet um 8.30 Uhr mit Digitalstaatsministerin Dorothee Bär statt. Den ganzen Tag über sind laut Angaben der Veranstalter im Livestream Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der Partnerorganisationen der Initiative „Digital für alle“ zu sehen.

Preisträger geben Einblick in ihre Projekte

Anlässlich des Digitaltags wird der mit 20.000 Euro dotierte „Preis für digitales Miteinander“ in den beiden Kategorien „Digitale Teilhabe” und „Digitales Engagement” verliehen. Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger – das Bümmersteder Seniorenbüro und die Initiative hinter dem Lüneburger Projekt „Mitwirk-O-Mat“ – stellen sich und ihre Projekte im Rahmen der offiziellen Eröffnung vor. Acht Projekte waren im Vorfeld nominiert worden, darunter die Hamburger Initiative „Wir versilbern das Netz“ des Vereins Wege aus der Einsamkeit e.V. Sie will Menschen über 65 Jahren mit geringen digitalen Kenntnissen die ersten Schritte im Netz ermöglichen.

Wer über den Digitaltag ist auf der Webseite www.digitaltag.eu zu erfahren.

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Anzeige
Send this to a friend