Connect with us

Hi, what are you looking for?

Verbraucher

Datenerhebung zur Mobilitätswende: Wie ist Hamburg unterwegs?

Die Mobilitätserhebung „MobiHam 2022“ der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende ist in die zweite Phase gegangen.

Eine der Fortbewegungsmöglichkeiten in Hamburg: Radeln mit Leihfahrrädern. Foto: Favorit-Media-Relations GmbH

Bis Mitte November 2022 haben 11.000 Hamburger Haushalte die Einladung zur Teilnahme erhalten. Die Befragung zu den Mobilitätsgewohnheiten stellt eine wichtige Grundlage für die Verkehrsplanung dar. Für die Online-Teilnahme gibt es eine Aufwandsentschädigung von 5 Euro, die Teilnahme kann aber auch per Post oder Telefon erfolgen.

Veränderungen gegenüber 2017 erfassen

Wie häufig und wie lange sind wir unterwegs, wer fährt Fahrrad und wohin, wie viele Haushalte besitzen ein Auto? Die Antworten auf diese Fragen dienen dazu, die Mobilitätswende im Sinne der Einwohner Hamburgs zu planen und umzusetzen. Nachdem die Studie „Mobilität in Deutschland (MiD)“ aus dem Jahr 2017 zeigte, dass beispielsweise 36 Prozent aller zurückgelegten Wege der Hamburgerinnen und Hamburger in einem Auto und 15 Prozent mit dem Rad zurückgelegt wurden, soll die aktuelle Erhebung neue Erkenntnisse liefern, wie sich das Verhalten seitdem verändert hat.

Mitmachen bis Ende November

Die Teilnahme ist bis Ende November für alle angeschriebenen Haushalte möglich. Teilnehmen kann jeder kontaktierte Haushalte – unabhängig davon, ob sie viel unterwegs oder wenig mobil sind. Erste Ergebnisse sollen Anfang 2023 vorliegen.

In der ersten Erhebungsphase von April bis Juli wurden bereits mehr als 16.000 zufällig ausgewählte Hamburger Haushalte per Post angeschrieben, rund 5.000 Personen haben sich an der Erhebung beteiligt. Bis Jahresende sollen insgesamt 8.800 Personen befragt werden.

Weitere Informationen zu der Mobilitätserhebung Hamburg sind unter folgendem Link zu finden: www.hamburg.de/bvm/mobiham

Bildquellen

  • Stadtrad Hamburg: Favorit-Media-Relations GmbH
Werbung

Anzeige

RECHTSPUNKTE

Rechtsanwältinnen und -anwälte des AGA Unternehmensverbands informieren über arbeitsrechtliche Themen und mehr …

Beginn des Kündigungsverbotes in der Schwangerschaft

Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung

Mindestlohn für ein „Vorpraktikum“?

Lesen Sie weitere rechtliche Themen in der Rubrik „Recht & Steuern“

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Interview: 100 x Andreas Ballnus

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

ANZEIGE

Weitere Beiträge

Kultur & Freizeit

220 Gärten in Hamburg und Schleswig-Holstein laden zur Entdeckung wunderschöner Gartenparadiese ein – und zur Langen Nacht der Gärten.

Reisen

Städtereisen liegen im Trend und Hamburg zählt dabei laut verschiedener Umfragen zu den Topreisezielen in Deutschland. Gerade auch für Gruppenreisen bietet sich die Elbmetropole...

Unternehmen

Jahrelang war es still um die Eventküche Pottcooker. Seit März 2024 können Kochbegeisterte dort wieder den Löffel schwingen.

News

Durch Kooperation mit der US-amerikanischen Arizona State University stehen die Lehrinhalte ab jetzt auch den Studierenden der Hochschule Fresenius zur Verfügung. Diese hat in...

Immobilien

Seit 1. Januar 2024 müssen alle baurechtlichen Genehmigungsverfahren in Hamburg verpflichtend über den Online-Dienst „Bauantrag 2.0“ abgewickelt werden. Das neue Prozedere soll Zeit und...

Stadt & Organisationen

Die Fusionierung soll in zwei Stufen ablaufen. Die gesellschaftsrechtliche Zusammenführung erfolgt in diesem Jahr, die Organisation soll bis 2027 verschmelzen.

Stadt & Organisationen

Seit 1. Januar 2024 soll eine „Experimentierklausel“ in der Vergaberichtlinie dafür sorgen, dass innovative Produkte und Dienstleistungen schneller erprobt werden können.

Unternehmen

Ein Musterzimmer vermittelt bereits einen ersten Eindruck und die gesamten Arbeiten auf dem Bunker gehen mit großen Schritten voran. Für April 2024 ist die...

Werbung