Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Der erste Airbus A380 wird in Hamburg ausgeliefert – weiterer Großauftrag in Höhe von 13 Milliarden Euro

Unter dem Jubel tausender Werksmitarbeiter ging heute der erste Airbus A380 in den Besitz der arabischen Airline Emirates über.

Airbus A380

Unter dem Jubel tausender Werksmitarbeiter ging heute der erste Airbus A380 in den Besitz der arabischen Airline Emirates über.

Anlass zum Feiern gab es für Airbus-Chef Thomas Enders und seine deutsche Crew in Hamburg-Finkenwerder an diesem Tag in zweierlei Hinsicht: Der erste von insgesamt 58 Airbus A380 wurde an Scheich Ahmed Ibn Said al-Maktum übergeben. Außerdem verkündete der Emirates-Chef einen weiteren Großauftrag in Höhe von 13 Milliarden Dollar: jeweils 30 Flugzeuge der Typen A350 und A330-300.

Bei der Übergabe des größten Passagierflugzeugs der Welt sagte Scheich Ahmed Ibn Said al-Maktoum: „Die Zukunft ist angekommen. Wir von Emirates sind stolz, darin eine kleine Rolle spielen zu dürfen.“ Bei den Airbus-Mitarbeitern bedankte er sich mit den Worten: „Sie haben Geschichte geschrieben.“ Am Dienstag fliegt der Jumbo-Jet nach Dubai, am 1. August startet er zu seinem ersten Linienflug von Dubai nach New York.

Der Stückpreis des Airbus A380, Konkurrent des Jumbo-Jets 747 von US-Flugzeughersteller Boeing, liegt bei knapp 210 Millionen Euro. 198 Bestellungen und vier Kaufabsichtserklärungen von 17 Kunden liegen Airbus derzeit vor. Die Planungen für das größte Passagierflugzeug der Welt begannen im Jahr 1995, 2000 wurde die Herstellung offiziell aufgenommen. Der erste kommerzielle Einsatz erfolgte am 25. Und 26. Oktober 2007 mit einem Sonderflug zwischen Singapur und Sydney. Der tägliche Liniendienst des A380 bei Singapore Airlines, an die mittlerweile fünf A380 ausgeliefert wurden, startete am 28. Oktober 2007.

Die arabische Airline Emirates gehört zu den am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften, befördert durch den Ölreichtum des Landes und die geringen Personalkosten. Mit dem Airbus A380 möchte das Unternehmen mit Sitz in Dubai seine Passagierzahlen weiter deutlich erhöhen. Im Jahr 2007/2008 beförderte Emirates 21,2 Millionen Menschen, 3,7 Millionen mehr als im Vorjahr. Auch der Umsatz konnte um 32,3 Prozent von 8,1 auf 10,8 Millionen US-Dollar erhöht werden. Emirates fliegt derzeit 101 Ziele in 61 Ländern an.

Fotonachweis: Airbus S.A.S.

 

Redaktion

Bildquellen

  • airbus: Airbus A380
Werbung

Anzeige

RECHTSPUNKTE

Rechtsanwältinnen und -anwälte des AGA Unternehmensverbands informieren über arbeitsrechtliche Themen und mehr …

Beginn des Kündigungsverbotes in der Schwangerschaft

Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung

Mindestlohn für ein „Vorpraktikum“?

Lesen Sie weitere rechtliche Themen in der Rubrik „Recht & Steuern“

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Interview: 100 x Andreas Ballnus

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

ANZEIGE

Weitere Beiträge

News

Durch Kooperation mit der US-amerikanischen Arizona State University stehen die Lehrinhalte ab jetzt auch den Studierenden der Hochschule Fresenius zur Verfügung. Diese hat in...

Immobilien

Seit 1. Januar 2024 müssen alle baurechtlichen Genehmigungsverfahren in Hamburg verpflichtend über den Online-Dienst „Bauantrag 2.0“ abgewickelt werden. Das neue Prozedere soll Zeit und...

Stadt & Organisationen

Die Fusionierung soll in zwei Stufen ablaufen. Die gesellschaftsrechtliche Zusammenführung erfolgt in diesem Jahr, die Organisation soll bis 2027 verschmelzen.

Stadt & Organisationen

Seit 1. Januar 2024 soll eine „Experimentierklausel“ in der Vergaberichtlinie dafür sorgen, dass innovative Produkte und Dienstleistungen schneller erprobt werden können.

Unternehmen

Ein Musterzimmer vermittelt bereits einen ersten Eindruck und die gesamten Arbeiten auf dem Bunker gehen mit großen Schritten voran. Für April 2024 ist die...

Stadt & Organisationen

Die Plattform NeueMedien.org gibt Gründerinnen und Gründern Hilfestellung beim Geschäftsaufbau in der digitalen Welt.

Personalia

Nadine Isabelle Henrich wird zum 1. Februar 2024 Nachfolgerin von Ingo Taubhorn im Haus der Photographie der Deichtorhallen Hamburg.

Unternehmen

Die Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft (HHLA AG) soll künftig gemeinsam von Stadt und der MSC Mediterranean Shipping Company als Joint Venture geführt werden.

Werbung