Connect with us

Hi, what are you looking for?

Netzwerke & Verbände

Hamburger Wirtschaft: Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis 2021 an drei Start-ups vergeben

Neuer Schirmherr des Wirtschaftspreises ist der CDU-Politiker Friedrich Merz.

Preisverleihung des Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreises 2021: (von links) Wilhelm Alm, Vorsitzender des Kuratoriums des Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreises, Wetterheld-Gründer und CEO Nikolaus Haufler mit Co-Founder Peter Haufler, Plancraft-Gründer Julian Wiedenhaus mit Head of Growth Till Zimmermann, Foodlab-Gründerin Christin Siegemund mit Social-Media-Managerin Sarah Hartel, Moderatorin Ronja Sturm, Schirmherr Friedrich Merz

Das Hamburger Start-up Plancraft hat beim Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis 2021 den ersten Platz belegt, der mit 10.000 Euro belohnt wird. Das Unternehmen überzeugte das Kuratorium mit seiner cloudbasierten Software zur Auftragsverwaltung für Handwerksbetriebe. Verliehen wurde die Auszeichnung am 19. August 2021 im Kleinen Festsaal des Hotel Atlantic. Die Festrede hielt der neue Schirmherr des Wirtschaftspreises, Friedrich Merz. Er folgt auf Hamburgs ehemaligen Finanzsenator Dr. Wolfgang Peiner.

Ausgezeichnete Start-ups

In einem starken Bewerberfeld setzten sich drei junge Unternehmen als Preisträger durch: Neben Plancraft auch Foodlab, ein Coworking Space für Food-Start-ups, und Wetterheld, eine Versicherungsplattform für wetterbedingte Umsatzeinbußen. Dank des hohen praktischen Nutzens und der technologischen Alleinstellung der App setzte sich Plancraft am Ende knapp durch. Ihre cloudbasierte Software deckt die Auftragsabwicklung im Handwerk von der Angebotserstellung über die Projektdokumentation bis hin zur Rechnungsstellung vollständig ab. Über 3.000 bzw. 2.000 Euro Preisgeld durften sich auch Wetterheld auf Platz zwei und Foodlab auf Platz drei freuen. Allen drei Start-ups attestiert das Kuratorium des Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreises solide geplante Geschäftsmodelle mit Zukunftspotenzial.

Schirmherr Friedrich Merz betonte, dass die soziale Marktwirtschaft alles andere als überholt sei. Sie habe sich als anpassungsfähiges Wirtschafts- und Gesellschaftmodell stets bewährt. „Wir können darauf vertrauen, auch die klimapolitischen Aufgaben meistern zu können, wenn wir in den kommenden Jahren die soziale Marktwirtschaft ökologisch erneuern und vor allem wieder Innovationsführer werden. Damit können wir nachweisen, dass ökologische Fortschritte mit wirtschaftlicher Wettbewerbsfähigkeit und sozialer Teilhabe Hand in Hand gehen. Andernfalls wird uns außerhalb Deutschlands niemand ernst nehmen“, so Merz.

GUNNAR-ULDALL-WIRTSCHAFTSPREIS
Der Wirtschaftspreis wird seit 2019 jährlich vergeben und ist heute mit 15.000 Euro dotiert. Im ersten Jahr ging die Auszeichnung an die Appinio GmbH, 2020 konnte sich die Nüwiel GmbH als Gewinnerin durchsetzen. Neben unternehmerischem Handeln im Sinne der sozialen Marktwirtschaft gehören eine nachhaltig tragfähige Geschäftsidee, eine starke Persönlichkeit mit Mut, Weitblick und Entscheidungskraft sowie soziale Kompetenz zu den Bewertungskriterien des Kuratoriums, das über viele Jahre persönlich, beruflich oder politisch eng mit Gunnar Uldall verbunden war. Der Wirtschaftspreis wird ausschließlich durch private Spenden und ehrenamtliches Engagement getragen. Der AGA Unternehmensverband und das INW-Bildungswerk Nord sind institutionelle Partner.

 

Bildquellen

  • Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis 2021: AGA Unternehmensverband
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Marketing & PR

Kunden gewinnen, engagierte Fach- und Führungskräfte finden? Woher nehmen? Wie finden? Schluss mit nerviger Pushwerbung und konventionellen Suchanzeigen. Setzen Sie jetzt gezieltes, lebendiges Unternehmens-Storytelling...

Netzwerke & Verbände

Europa-Abend in die frühen Morgenstunden verlegt: Anlässlich des 32. Europa-Abends am 16. September 2021 begrüßte der AGA Unternehmensverband den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten und CDU-Bundesvorsitzenden Armin...

Recht & Steuern

Mobile Arbeitsformen erlangen immer mehr Bedeutung in der Arbeitswelt. Das am 18. Juni 2021 in Kraft getretene Betriebsrätemodernisierungsgesetz hat unter anderem wichtige Erweiterungen des...

Lokale Wirtschaft

Handelskammer Hamburg empfiehlt dem Senat, im Dialog mit betroffenen Branchen nachzusteuern.

Netzwerke & Verbände

Für künftige Booster-Impfungen müssen Unternehmen von Anfang an einbezogen werden, fordert die Handelskammer Hamburg.

Recht & Steuern

Wenn der Arbeitgeber in einer arbeitsvertraglichen Klausel für eine Bonusgewährung auf eine später abzuschließende Zielvereinbarung abstellt, ohne diese jedoch tatsächlich abzuschließen, so birgt dies...

Reisen

Zweimal wöchentlich vom Hamburger Flughafen Non-Stopp zum Ben Gurion International Airport in Tel Aviv. Das plant die neue Hamburger Gesellschaft Tel Aviv Air ab...

Lokale Wirtschaft

Konjunkturumfrage der Handelskammer Hamburg zum zweiten Quartal 2021 ergibt nachdrücklichen Aufwärtstrend. Allerdings bewertet jeder fünfte Befragte seine Lage als schlecht.

Anzeige
Send this to a friend