Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Azubis im Handwerk mit günstigem HVV-Bonus-Ticket entlasten

Zum 1. August 2020 wird das Bonus-Ticket für Azubis eingeführt. Das Monatsticket kostet Lehrlinge umgerechnet einen Euro pro Tag und gilt im gesamten HVV-Netz. Die Handwerkskammer appelliert an alle Ausbildungsbetriebe, sich zu beteiligen, damit deren Azubis dieses Angebot nutzen können.

Zum 1. August 2020 wird das Bonus-Ticket für Azubis eingeführt. Das Monatsticket kostet Lehrlinge umgerechnet einen Euro pro Tag und gilt im gesamten HVV-Netz. Die Handwerkskammer appelliert an alle Ausbildungsbetriebe, sich zu beteiligen, damit deren Azubis dieses Angebot nutzen können.

Zum 1. August 2020 wird das Bonus-Ticket für Azubis eingeführt. Das Monatsticket kostet Lehrlinge umgerechnet einen Euro pro Tag und gilt im gesamten HVV-Netz. Die Handwerkskammer appelliert an alle Ausbildungsbetriebe, sich zu beteiligen, damit deren Azubis dieses Angebot nutzen können.

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres, der in vielen Betrieben auf den 1. August fällt, geht nun auch das „Bonus-Ticket für Azubis“ an den Start. Für nur 30 Euro im Monat können dann Auszubildende aller Lehrjahre mit dem HVV fahren – und zwar im gesamten Netzgebiet!

Ausbildungsbetrieb muss sich mit Zuschuss von 20 Euro beteiligen

Das funktioniert so: Die Gesamtkosten des Tickets belaufen sich auf 70 Euro. Wenn sich nun der auszubildende Betrieb mit einem Zuschuss von 20 Euro beteiligt, dann übernimmt die Stadt Hamburg weitere 20 Euro und der oder die Auszubildende selbst zahlt die restlichen 30 Euro. Bestellscheine für das Abonnement sind beim HVV und in der Handwerkskammer erhältlich. In der Kammer erhalten Auszubildende im Hamburger Handwerk dann auch direkt einen Berechtigungsschein zur Vorlage beim HVV.

Günstiges Angebot nur für Azubis, deren Betrieb mitmacht

Das neue vergünstigte Angebot können nur Auszubildende in Anspruch nehmen, deren Betrieb mitmacht. Deshalb fordert der Präsident der Handwerkskammer Hamburg, Hjalmar Stemmann, alle Handwerkerinnen und Handwerker, die in Hamburg ausbilden, auf: „Beteiligen Sie sich mit dem Zuschuss! Sie entlasten Ihre Azubis, die bereits den HVV nutzen und animieren diejenigen, die dies vielleicht aus Kostengründen noch nicht tun. Sie leisten damit zudem einen aktiven Beitrag zur Mobilitätswende und zum Klimaschutz.“

Übrigens nutzen junge angehende Hamburger Handwerker den HVV bereits erfreulich häufig, um zu ihrem Ausbildungsort, zur Berufsschule oder zu ihrer Innung und wieder zurück zu fahren: In der Auszubildenden-Umfrage 2019 der Handwerkskammer gaben dies immerhin 87 Prozent an.

„Der Bonus zum Ticket wird diesen Anteil noch steigern“, ist sich Stemmann sicher. „Einen weiteren Schub wird der von der Politik angekündigte Ausbau des U- und S-Bahnnetzes sowie der Hamburg-Takt bringen. Wer weit draußen wohnt, soll künftig nach Willen des Senats kostenlos Park-and-Ride-Plätze nutzen dürfen. Zudem soll bald Wlan im gesamten Nahverkehrsbereich verfügbar sein. Das sind praktische, wirksame Maßnahmen, die bei angehenden Handwerkerinnen und Handwerkern gut ankommen. Nicht zuletzt deshalb richte ich an dieser Stelle nochmal meinen eindringlichen Appell an die Betriebe: informieren und mitmachen! Die Kammer steht für alle Fragen rund ums neue BonusTicket für Azubis bereit.“

Weitere Infos: www.hwk-hamburg.de/ausbildung/bonusticket-fuer-azubis.html

Ein ähnliches Angebot gibt es für Hamburger Auszubildende, die in Mitgliedsunternehmen der Handelskammer beschäftigt sind: die Azubi-Card, mit der sie viele Vergünstigungen in Anspruch nehmen können.

 

Werbung

Anzeige

RECHTSPUNKTE

Rechtsanwältinnen und -anwälte des AGA Unternehmensverbands informieren über arbeitsrechtliche Themen und mehr …

Beginn des Kündigungsverbotes in der Schwangerschaft

Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung

Mindestlohn für ein „Vorpraktikum“?

Lesen Sie weitere rechtliche Themen in der Rubrik „Recht & Steuern“

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Interview: 100 x Andreas Ballnus

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

ANZEIGE

Weitere Beiträge

Unternehmen

Jahrelang war es still um die Eventküche Pottcooker. Seit März 2024 können Kochbegeisterte dort wieder den Löffel schwingen.

News

Durch Kooperation mit der US-amerikanischen Arizona State University stehen die Lehrinhalte ab jetzt auch den Studierenden der Hochschule Fresenius zur Verfügung. Diese hat in...

Immobilien

Seit 1. Januar 2024 müssen alle baurechtlichen Genehmigungsverfahren in Hamburg verpflichtend über den Online-Dienst „Bauantrag 2.0“ abgewickelt werden. Das neue Prozedere soll Zeit und...

Stadt & Organisationen

Die Fusionierung soll in zwei Stufen ablaufen. Die gesellschaftsrechtliche Zusammenführung erfolgt in diesem Jahr, die Organisation soll bis 2027 verschmelzen.

Personalia

Seit 1. Januar 2024 ist Christoph Herting Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer. Er war bislang als stellvertretender Hauptgeschäftsführer verantwortlich für die Mitgliederservices und folgt auf Henning...

Stadt & Organisationen

Seit 1. Januar 2024 soll eine „Experimentierklausel“ in der Vergaberichtlinie dafür sorgen, dass innovative Produkte und Dienstleistungen schneller erprobt werden können.

Unternehmen

Ein Musterzimmer vermittelt bereits einen ersten Eindruck und die gesamten Arbeiten auf dem Bunker gehen mit großen Schritten voran. Für April 2024 ist die...

Stadt & Organisationen

Die Plattform NeueMedien.org gibt Gründerinnen und Gründern Hilfestellung beim Geschäftsaufbau in der digitalen Welt.

Werbung