Connect with us

Hi, what are you looking for?

Personalia

Heinrich Ahlers wechselt zu Buss-Gruppe

Heinrich Ahlers wechselt zum 01.05.2009 in die Geschäftsführung der Buss-Gruppe und übernimmt die Gesamtverantwortung für den Bereich Buss Ports.

Heinrich Ahlers wechselt zum 01.05.2009 in die Geschäftsführung der Buss-Gruppe und übernimmt die Gesamtverantwortung für den Bereich Buss Ports.

Heinrich Ahlers wechselt zum 01.05.2009 in die Geschäftsführung der Buss-Gruppe und übernimmt die Gesamtverantwortung für den Bereich Buss Ports.

„Mit Heinrich Ahlers haben wir einen erfahrenen Manager gewonnen, der mit seinem umfassenden Know-How der Hafen- und Schifffahrtsmärkte unsere Hafenaktivitäten an allen Standorten entscheidend vorantreiben wird“, so Dr. Johann Killinger, geschäftsführender Gesellschafter der Buss-Gruppe.
Ahlers (57) ist seit 2001 in der Rhenus-Gruppe tätig und verantwortet dort die Bereiche der Seehäfen in Deutschland und Holland.

Buss-Gruppe

Die Buss-Gruppe ist mittelständisch, inhabergeführt, unternehmerisch geprägt und dienstleistungsorientiert. Buss hat seinen Ursprung im Hamburger Hafen. Gegründet 1920 als Gerd Buss Stauerei, ist Buss eine zuverlässige, diversifizierte und innovative Dienstleistungsgruppe in der weltweiten Logistik. Seit Mitte der neunziger Jahre hat Buss aus den Hafendienstleistungen heraus weitere Aktivitäten aufgebaut und hat heute folgende Geschäftsbereiche: Hafenlogistik (Buss Ports), Chemie- und Pharmalogistik (Buss Safelox), Logistikimmobilien und Gewerbeparks (Ixocon) und Geschlossene Fonds (Buss Capital). Darüber hinaus ist Buss an der traditionsreichen Hamburger Reederei Aug. Bolten beteiligt. Buss beschäftigt 550 Mitarbeiter.

Buss Ports

Buss Ports ist ein großer Anbieter von Umschlagsdienstleistungen und weiteren hafennahen Services. Gegründet 1920 als Gerd Buss Stauerei, betreibt Buss heute vier leistungsstarke Multi-Purpose-Terminals in Hamburg und in Sassnitz/Mukran. Ein weiteres Terminal in Stade-Bützfleth an der Unterelbe ist in Planung und wird 2009 den Betrieb aufnehmen. Buss Ports gehört zur Hamburger Buss-Gruppe und beschäftigt zurzeit 360 Mitarbeiter.

Buss-Gruppe

 

Werbung

Anzeige

RECHTSPUNKTE

Rechtsanwältinnen und -anwälte des AGA Unternehmensverbands informieren über arbeitsrechtliche Themen und mehr …

Beginn des Kündigungsverbotes in der Schwangerschaft

Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung

Mindestlohn für ein „Vorpraktikum“?

Lesen Sie weitere rechtliche Themen in der Rubrik „Recht & Steuern“

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Interview: 100 x Andreas Ballnus

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

ANZEIGE

Weitere Beiträge

Kultur & Freizeit

220 Gärten in Hamburg und Schleswig-Holstein laden zur Entdeckung wunderschöner Gartenparadiese ein – und zur Langen Nacht der Gärten.

Reisen

Städtereisen liegen im Trend und Hamburg zählt dabei laut verschiedener Umfragen zu den Topreisezielen in Deutschland. Gerade auch für Gruppenreisen bietet sich die Elbmetropole...

Unternehmen

Jahrelang war es still um die Eventküche Pottcooker. Seit März 2024 können Kochbegeisterte dort wieder den Löffel schwingen.

News

Durch Kooperation mit der US-amerikanischen Arizona State University stehen die Lehrinhalte ab jetzt auch den Studierenden der Hochschule Fresenius zur Verfügung. Diese hat in...

Immobilien

Seit 1. Januar 2024 müssen alle baurechtlichen Genehmigungsverfahren in Hamburg verpflichtend über den Online-Dienst „Bauantrag 2.0“ abgewickelt werden. Das neue Prozedere soll Zeit und...

Stadt & Organisationen

Die Fusionierung soll in zwei Stufen ablaufen. Die gesellschaftsrechtliche Zusammenführung erfolgt in diesem Jahr, die Organisation soll bis 2027 verschmelzen.

Stadt & Organisationen

Seit 1. Januar 2024 soll eine „Experimentierklausel“ in der Vergaberichtlinie dafür sorgen, dass innovative Produkte und Dienstleistungen schneller erprobt werden können.

Unternehmen

Ein Musterzimmer vermittelt bereits einen ersten Eindruck und die gesamten Arbeiten auf dem Bunker gehen mit großen Schritten voran. Für April 2024 ist die...

Werbung