Connect with us

Hi, what are you looking for?

Unternehmen

Kühne + Nagel hat Luftfrachtanbieter Apex übernommen

Mit der Akquisition stärkt der Logistikkonzern sein Asiengeschäft, insbesondere auf der Transpazifikroute

Kühne + Nagel hat die Übernahme der Apex International Corporation (Apex) abgeschlossen, nachdem alle Vollzugsbedingungen einschließlich der vorbehaltlosen Genehmigungen durch die zuständigen Behörden erfüllt wurden. Das teilt das Transportunternehmen Mitte Mai in einer Presseinformation mit. Demnach hat Kühne + Nagel die Mehrheit der Anteile an Apex erworben. Eine Minderheitsbeteiligung verbleibe beim Apex-Management, wobei die Parteien übliche vertragliche Rechte zum Erwerb und Verkauf dieser Anteile vereinbart hätten.

Apex mit starkem ersten Quartal 2021

Apex ist einer der führenden Logistikanbieter in Asien, insbesondere im transpazifischen und innerasiatischen Raum. Das Unternehmen habe 2020 einen Umsatz von 2,2 Milliarden Schweizer Franken, einen Bruttogewinn von 296 Millionen Schweizer Franken und ein Ergebnis vor Steuern von 126 Millionen Schweizer Franken erzielt. Damit sei Apex der siebtgrößte Luftfrachtanbieter weltweit. Wie Kühne + Nagel mitteilt, erreichte Apex im ersten Quartal 2021 einen Umsatz von 556 Millionen Schweizer Franken, einem Bruttogewinn von 109 Millionen Schweizer Franken und ein Ergebnis vor Steuern von 64 Millionen Schweizer Franken.

Mit dem Zusammenschluss von Apex und Kühne + Nagel positioniert sich der Logistikkonzern im wettbewerbsintensiven, asiatischen Logistikmarkt und sieht sich insbesondere in den Bereichen E-Commerce-Fulfilment, Hi-Tech und E-Mobility gut aufgestellt.

„Mit der Transaktion erweitern wir unser Dienstleistungsangebot, unser Netzwerk und das Wachstumspotenzial der Gruppe insgesamt – sowohl in Asien als auch weltweit“, so Dr. Jörg Wolle, Präsident des Verwaltungsrats der Kühne + Nagel International AG.

Investition von rund 1,1 Milliarden Schweizer Franken

Der am Abschlusstag bezahlte Kaufpreis beträgt laut Mitteilung 1,1 Milliarden Schweizer Franken und sei durch eigene Mittel der Gruppe sowie durch die Ausgabe von rund 750.000 neuen „Kühne + Nagel“-Aktien aus dem genehmigten Aktienkapital finanziert. Über die nächsten drei Jahre habe Kühne + Nagel nach Angaben zudem die Möglichkeit, sämtliche übrigen Apex-Anteile für eine erfolgsbasierte Gegenleistung zu erwerben.

Die Apex-Aktivitäten werden auch künftig vom bestehenden Managementteam geführt – unterstützt durch das globale Netzwerk, die Ressourcen und Lösungen der „Kühne + Nagel“-Gruppe. Gemäß Transaktionsvereinbarung sei der wirtschaftliche Nutzen der Apex-Aktivitäten mit Wirkung zum 1. Januar 2021 auf Kühne + Nagel übergegangen. Das Apex-Ergebnis soll mit dem Abschlussdatum der Transaktion vollumfänglich von Kühne + Nagel konsolidiert werden.

Der Logistikdienstleister Kühne + Nagel beschäftigt nach eigenen Angaben 72.500 Mitarbeitende an rund 1.400 Standorten in über 100 Ländern. Schwerpunkte liegen in den Bereichen See- und Luftfracht, Landverkehre und Kontraktlogistik mit klarer Ausrichtung auf integrierte Logistikangebote.

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Unternehmen

Der Logistikdienstleister erzielte im letzten Jahr ein operatives Rekordergebnis. Reingewinn liegt knapp unter Vorjahr.

Unternehmen

Die Messe Düsseldorf hat ihre Zusammenarbeit mit dem Logistikdienstleister Kühne + Nagel verlängert. Das Unternehmen bleibt damit bis mindestens 2019 offizieller Messespediteur.

News

Ab dem 20. Februar 2013 wird der Logistikdienstleister Kühne + Nagel für das Handelsunternehmen Tchibo in einem Feldversuch täglich mit einem Lang-Lkw von Mecklenburg-Vorpommern...

Personalia

Die HSH Nordank hat ein neues Gesicht. Keng Mun Lee ist neuer Head of Shipping Asia.

Unternehmen

Hilti, einer der weltweit führenden Hersteller von Werkzeug- und Befestigungstechnik, hat mit Kühne + Nagel eine strategische Partnerschaft zur Planung, Realisierung und Bewirtschaftung seiner...

Anzeige
Send this to a friend