Connect with us

Hi, what are you looking for?

Startups

Ladengeschäft im Grindelviertel dient als Ausstellungsfläche für Hamburger Künstler

Am 1. April 2013 übergibt die Hamburg Kreativ Gesellschaft ein leer stehendes Ladengeschäft an Hamburger Künstler und Kreative. Diese können dort auf zwei Etagen mit insgesamt 200 Quadratmetern temporäre Ausstellungen und Veranstaltungen durchführen oder „Pop-up-Stores“ eröffnen.

Am 1. April 2013 übergibt die Hamburg Kreativ Gesellschaft ein leer stehendes Ladengeschäft an Hamburger Künstler und Kreative. Diese können dort auf zwei Etagen mit insgesamt 200 Quadratmetern temporäre Ausstellungen und Veranstaltungen durchführen oder „Pop-up-Stores“ eröffnen.

Am 1. April 2013 übergibt die Hamburg Kreativ Gesellschaft ein leer stehendes Ladengeschäft an Hamburger Künstler und Kreative. Diese können dort auf zwei Etagen mit insgesamt 200 Quadratmetern temporäre Ausstellungen und Veranstaltungen durchführen oder „Pop-up-Stores“ eröffnen.

Die Hamburg Kreativ Gesellschaft hat das Ladengeschäft in der Grindelallee 117 mit finanzieller Unterstützung der Kulturbehörde angemietet, um es Künstlern und Kreativen zur Nutzung zu überlassen. Die Räume können für 25 Euro pro Woche für einen Zeitraum zwischen einer und acht Wochen angemietet werden. Die Beschränkung der Nutzungsdauer solle möglichst vielen Künstlern und Kreativen die Chance geben, den Ort zu nutzen, denn für diese Zwischennutzungen gebe es in Hamburg eine große Nachfrage, heißt es aus der Kulturbehörde. Den Auftakt macht „Galerie BRD“, eine Gruppe bildender Künstler aus Hamburg, die den Ort für eine multimediale Ausstellung nutzen wird. Die Eröffnung ist in der dritten Aprilwoche geplant.

Egbert Rühl, Geschäftsführer der Hamburg Kreativ Gesellschaft: „Wir schaffen solche Orte, denn sie können Brutstätten sein für Start Ups, für Vernetzungsinitiativen oder für erste Kundenkontakte. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft würde gerne deutlich mehr solcher Flächen temporär bereitstellen, deshalb freuen wir uns über jedes weitere Angebot auch von privaten Immobilienbesitzern.“

 

Werbung

Anzeige

RECHTSPUNKTE

Rechtsanwältinnen und -anwälte des AGA Unternehmensverbands informieren über arbeitsrechtliche Themen und mehr …

Beginn des Kündigungsverbotes in der Schwangerschaft

Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung

Mindestlohn für ein „Vorpraktikum“?

Lesen Sie weitere rechtliche Themen in der Rubrik „Recht & Steuern“

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Interview: 100 x Andreas Ballnus

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

ANZEIGE

Weitere Beiträge

Kultur & Freizeit

220 Gärten in Hamburg und Schleswig-Holstein laden zur Entdeckung wunderschöner Gartenparadiese ein – und zur Langen Nacht der Gärten.

Reisen

Städtereisen liegen im Trend und Hamburg zählt dabei laut verschiedener Umfragen zu den Topreisezielen in Deutschland. Gerade auch für Gruppenreisen bietet sich die Elbmetropole...

Unternehmen

Jahrelang war es still um die Eventküche Pottcooker. Seit März 2024 können Kochbegeisterte dort wieder den Löffel schwingen.

News

Durch Kooperation mit der US-amerikanischen Arizona State University stehen die Lehrinhalte ab jetzt auch den Studierenden der Hochschule Fresenius zur Verfügung. Diese hat in...

Immobilien

Seit 1. Januar 2024 müssen alle baurechtlichen Genehmigungsverfahren in Hamburg verpflichtend über den Online-Dienst „Bauantrag 2.0“ abgewickelt werden. Das neue Prozedere soll Zeit und...

Stadt & Organisationen

Die Fusionierung soll in zwei Stufen ablaufen. Die gesellschaftsrechtliche Zusammenführung erfolgt in diesem Jahr, die Organisation soll bis 2027 verschmelzen.

Stadt & Organisationen

Seit 1. Januar 2024 soll eine „Experimentierklausel“ in der Vergaberichtlinie dafür sorgen, dass innovative Produkte und Dienstleistungen schneller erprobt werden können.

Unternehmen

Ein Musterzimmer vermittelt bereits einen ersten Eindruck und die gesamten Arbeiten auf dem Bunker gehen mit großen Schritten voran. Für April 2024 ist die...

Werbung