Connect with us

Hi, what are you looking for?

Personalia

Hafenkapitän Rosenkranz: „Der Hafengeburtstag funktioniert nur in Teamarbeit“

Für den neuen Chef des Hamburger Hafens, Simon Rosenkranz, ist der diesjährige Hafengeburtstag vom 16. bis 18. September 2022 eine Premiere.

Hafenkapitän Simon Rosenkranz muss während des 833. Hafengeburtstags Hamburg einen reibungslosen Hafenbetrieb gewährleisten. Foto: Andreas Schmidt-Wiethoff / Hamburg Port Authority

Wenn sich in diesem Jahr Mitte September wieder Großsegler, Kreuzfahrtschiffe, moderne Einsatzfahrzeuge, Traditionsfahrzeuge und weitere Wasserfahrzeuge vor den Landungsbrücken die Ehre geben, feiert der neue Hafenkapitän Simon Rosenkranz Premiere. Seit Juni ist der 43-jährige Chef des Hamburger Hafens. Auf das maritime Volksfest vor der einzigartigen Kulisse des Hamburger Hafens blicke er „mit einer Mischung aus Spannung und Vorfreude”, heißt es in einer Pressemitteilung der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) vom 23. August 2022.

Simon Rosenkranz lebt seit zehn Jahren in Hamburg. Bevor er im Juni die Nachfolge des langjährigen Hafenkapitäns Jörg Pollmann bei der Hamburg Port Authority (HPA) antrat, leitete er die Abteilung Grundsatzangelegenheiten bei der HPA und fungierte als stellvertretender Hafenkapitän. Studiert hatte der gebürtige Pfälzer Nautik in Bremen. Anschließend befuhr Simon Rosenkranz sieben Jahre auf Containerschiffen und Mehrzweckfrachtern die Weltmeere und erwarb sein Kapitänspatent. Parallel machte er seinen Master in Wirtschaftsrecht.

Seefahrerfamilie aus der Pfalz

Die Liebe zur Seefahrt wurde Simon Rosenkranz in die Wiege gelegt: „Meine Familie fährt bereits in dritter Generation zur See und einer meiner Vorfahren war vor 150 Jahren als Kartograf in Indonesien“, erzählt er. Am Amt des Hamburger Hafenkapitäns fasziniert ihn laut Angaben vor allem die große Bandbreite der Aufgaben. „Der Hamburger Hafen liegt als Universalhafen mitten in der Stadt. Wasserfahrzeuge aller Art von der kleinen Barkasse bis zum Containerriesen befahren direkt vor den Augen der Bevölkerung und der Gäste die Elbe – das ist schon einzigartig“, so Simon Rosenkranz und fügt an: „Dementsprechend umfangreich und vielfältig ist natürlich auch die Arbeit.“

Neben der Koordination des Schiffsverkehrs und der Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen geht es beispielsweise um die Beaufsichtigung des Lotswesens, Zulassungsfragen, Dokumentationen, Genehmigungsverfahren für Großveranstaltungen und repräsentative Aufgaben.

Die größte Herausforderung beim Hafengeburtstag Hamburg besteht für Simon Rosenkranz darin, an den drei Festtagen einen reibungslosen Hafenbetrieb zu gewährleisten: „Dazu sind zahlreiche Abstimmungsprozesse notwendig zwischen Behörden, Reedereien, Kapitänen und den vielen Freiwilligen, die sich beim Hafengeburtstag Hamburg einbringen. Dabei gibt es wegen der Corona-Pause neben mir viele andere neue Akteure und Netzwerke müssen neu geknüpft werden.“

Entscheidend sei, dass der Plan am Ende des Tages aufgeht und die Menschen einen schönen Hafengeburtstag Hamburg feiern können. „Das kann nur in Teamarbeit funktionieren, wenn alle Beteiligten ihre Stärken einbringen und an einem Strang ziehen“, so Simon Rosenkranz. Dabei trage das maritime Volksfest auch dazu bei, die Akzeptanz des Hafens in der Bevölkerung zu steigern: „Das ist gerade in den heutigen Zeiten ein wichtiger Punkt.“

Mehr über den 833. Hafengeburtstag Hamburg erfahren Sie hier: Hafengeburtstag Hamburg im September

Bildquellen

  • Simon Rosenkranz: Andreas Schmidt-Wiethoff / Hamburg Port Authority
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Kultur & Freizeit

Die sehenswerte Ausstellung von Ute Farr ist mit 62 vielseitigen Werken bis zum 9. Januar 2023 auf der Rickmer Rickmers im Hamburger Hafen zu...

Aktuell

Hafen Hamburg – Stundung von Mieten und Entgelten für Hafenwirtschaft. Wirtschafts- und Finanzsenator setzen sich für den Hafen und für Hamburg ein.

Lokale Wirtschaft

Die Hamburg Port Authority (HPA) will im kommenden Jahr nach eigenen Angaben keine Preisanpassungen bei den Hafenentgelten vornehmen.

Aktuell

Im Hamburger Hafen wird seit Anfang Februar 2018 ein neues Netzkonzept, das Festnetz und Mobilfunk integriert, getestet. Dazu wurde eine Sendeanlage in über 150...

Aktuell

Unter dem Titel „Global denken – Regional handeln“ informiert die Hamburg Port Authority (HPA) in ihrem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht über Schwerpunktthemen und Aktivitäten hinsichtlich der...

Kultur & Freizeit

Die Kultur- und Freizeiteinrichtungen Auswanderermuseum BallinStadt und „Hop-on Hop-off“-Barkassenrundfahrt Maritime Circle Line begingen ihr zehntes Jubiläum am 5. Juli 2017 jeweils mit Feierlichkeiten an...

Aktuell

Ökostrom statt Schiffsdiesel: Nach Abschluss der Pilotphase Ende vergangenen Jahres konnte die „AIDAsol“ als erstes Kreuzfahrtschiff im Hamburger Hafen komplett von Land aus mit...

Unternehmen

Die Hamburg Port Authority und zehn mittelständische Unternehmen setzen ab sofort einen neuen synthetischen Dieselkraftstoff auf Erdgasbasis ein. Damit soll der Ausstoß von Schadstoffen...

Anzeige