Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Hamburg mit Energieberatung aus einer Hand

In Hamburg helfen jetzt „Energielotsen” Hauseigentümern und Mietern kostenfrei, ihren Wärme- und Stromverbrauch zu optimieren.

In Hamburg helfen jetzt „Energielotsen” Hauseigentümern und Mietern kostenfrei, ihren Wärme- und Stromverbrauch zu optimieren.

In Hamburg helfen jetzt „Energielotsen” Hauseigentümern und Mietern kostenfrei, ihren Wärme- und Stromverbrauch zu optimieren.

Hatten Hausbesitzerinnen und -besitzer, Mieterinnen und Mietern in Hamburg bisher mehrere Anlaufstellen für eine Energieberatung, können sie diese Leistung jetzt aus einer Hand bekommen. Wie die Behörde für Umwelt und Energie mitteilt, hat sich die Hansestadt in diesem Bereich neu aufgestellt und alle bisherigen Beratungsangebote der unabhängigen Netzwerkstelle in Norddeutschland Zebau GmbH, der Handwerkskammer Hamburg und der Verbraucherzentrale Hamburg e.V. unter ein Dach zusammengefasst.

Dadurch stehen den Bauherrn, Hauseigentümern, Mietern und auch Gewerbetreibenden ab sofort „Energielotsen” in Hamburg zur Verfügung. Diese qualifizierten, zugelassenen und unabhängigen Berater führen die Bürger kostenfrei von ersten Fragen über Energiechecks vor Ort bis zur Beratung weitergehender Schritte zum Hamburger Energiepass und zu einem individuellen Sanierungsfahrplan.

Beratungen kostenfrei

Als weiteren Vorteil der Kooperation nennt die Behörde, dass sich die Landesfördermittel, die sie selbst bereitstellt und die Bundesförderung der Verbraucherzentrale Hamburg e. V. ergänzen, sodass alle Beratungen nun kostenfrei sind und die Eigenanteile der Ratsuchenden entfallen. Insgesamt 2,4 Millionen Euro netto investiert die Umweltbehörde nach eigenen Angaben in den kommenden drei Jahren in diesen Service, mit der Option auf Verlängerung.

Jens Kerstan, Senator für Umwelt und Energie: „In den Haushalten steckt ein großes Potenzial, CO2, Energie und Kosten einzusparen und gleichzeitig etwas für den Klimaschutz zu tun, ohne auf Komfort oder Wohlbefinden zu verzichten. Ich würde mich sehr freuen, wenn unsere Energielotsen tüchtig gebucht werden, weil von diesem Angebot wirklich alle profitieren. Je mehr Hamburgerinnen und Hamburger sich von unseren Energielotsen beraten lassen, desto sicherer erreichen wir unsere gesteckten Klimaziele.“

Peter-M. Friemert, Geschäftsführer Zebau, kommentiert: „Die Kombination aus Bundes- und Landesförderung schafft einen vereinfachten Zugang für die Energieberatung – die Kundin und der Kunde finden den richtigen Einstieg zur energetischen Modernisierung.”

Mit 29 Prozent am Endenergieverbrauch spielt der Gebäudebereich in Hamburg für die CO2-Bilanz der Stadt eine große Rolle. Allein 4,2 Millionen Tonnen CO2 jährlich werden nach Behördenangaben in Hamburg bei Wohn- und Gewerbegebäuden durch den Wärmeverbrauch verursacht.

Unter der zentralen Telefonnummer 040 248 32 250 und der Webseite www.hamburg.de/energielotsen gibt es zahlreiche Informationen für den Einstieg. Informationsveranstaltungen für den interessierten Laien, Expertenkreise und Workshops für Planerinnen und Planer sowie die öffentliche Ausstellung im Elbcampus bereichern das Angebot für jeden, der Energie im Haus oder seiner Wohnung einsparen möchte.

 

Werbung

Anzeige

RECHTSPUNKTE

Rechtsanwältinnen und -anwälte des AGA Unternehmensverbands informieren über arbeitsrechtliche Themen und mehr …

Beginn des Kündigungsverbotes in der Schwangerschaft

Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung

Mindestlohn für ein „Vorpraktikum“?

Lesen Sie weitere rechtliche Themen in der Rubrik „Recht & Steuern“

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Interview: 100 x Andreas Ballnus

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

ANZEIGE

Weitere Beiträge

Kultur & Freizeit

220 Gärten in Hamburg und Schleswig-Holstein laden zur Entdeckung wunderschöner Gartenparadiese ein – und zur Langen Nacht der Gärten.

Reisen

Städtereisen liegen im Trend und Hamburg zählt dabei laut verschiedener Umfragen zu den Topreisezielen in Deutschland. Gerade auch für Gruppenreisen bietet sich die Elbmetropole...

Unternehmen

Jahrelang war es still um die Eventküche Pottcooker. Seit März 2024 können Kochbegeisterte dort wieder den Löffel schwingen.

News

Durch Kooperation mit der US-amerikanischen Arizona State University stehen die Lehrinhalte ab jetzt auch den Studierenden der Hochschule Fresenius zur Verfügung. Diese hat in...

Immobilien

Seit 1. Januar 2024 müssen alle baurechtlichen Genehmigungsverfahren in Hamburg verpflichtend über den Online-Dienst „Bauantrag 2.0“ abgewickelt werden. Das neue Prozedere soll Zeit und...

Stadt & Organisationen

Die Fusionierung soll in zwei Stufen ablaufen. Die gesellschaftsrechtliche Zusammenführung erfolgt in diesem Jahr, die Organisation soll bis 2027 verschmelzen.

Stadt & Organisationen

Seit 1. Januar 2024 soll eine „Experimentierklausel“ in der Vergaberichtlinie dafür sorgen, dass innovative Produkte und Dienstleistungen schneller erprobt werden können.

Unternehmen

Ein Musterzimmer vermittelt bereits einen ersten Eindruck und die gesamten Arbeiten auf dem Bunker gehen mit großen Schritten voran. Für April 2024 ist die...

Werbung