Connect with us

Hi, what are you looking for?

Unternehmen

Hapag-Lloyd baut Containerflotte weiter aus

Die Hamburger Reederei hat 60.000 Standardcontainer bestellt.

Transportcontainer sind derzeit Mangelware. Daher hat Hapag-Lloyd erneut in seine Containerflotte investiert und insgesamt 60.000 Standardcontainer (TEU) in China bestellt. Die ersten Boxen sollen bereits ab Juli an die Reederei ausgeliefert und in die bestehende Flotte integriert werden. Der Großteil werde dann im dritten Quartal dazu kommen, heißt es.

Die gestiegene Nachfrage habe zu einem Mangel an Containern auf der ganzen Welt geführt. Starke Ungleichgewichte etwa beim Export aus Asien, aber auch durch Staus in Häfen und Verzögerungen beim Hinterlandverkehr sorgten dafür, dass die Container erheblich länger im Transport gebunden sind. Für die Bewältigung der Transportvolumen würden derzeit insgesamt mehr Boxen benötigt.

„Die Nachfrage ist weiterhin sehr hoch, die Bereitstellung von Container-Equipment ist aktuell eine der größten Herausforderungen unserer Industrie und verlangt unsere höchste Aufmerksamkeit. Um dem Containermangel entgegenzuwirken, vor allem aber, um unseren Kunden einen besseren Service zu bieten, haben wir wiederholt seit Beginn der Pandemie in unsere Containerflotte investiert“, so Rolf Habben Jansen, CEO von Hapag-Lloyd.

Bereits im April dieses Jahres hatte Hapag-Lloyd Bestellungen von insgesamt rund 150.000 Standard- und Kühlcontainer (Reefercontainer) für 2021 verkündet. Zu Beginn der Pandemie hatte das Unternehmen ebenfalls in seine Containerflotte investiert.

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Aktuell

Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd schickt ihr Containerschiff „Montreal Express” testweise mit einem neuen Treibstoffmix auf die Reise: Der „B20”-Biokraftstoff enthält Anteile auf Basis von...

Personalia

Der Aufsichtsrat der Hamburger Reederei Hapag-Lloyd AG hat in seiner Sitzung Ende März eine Neuaufteilung der Vorstandsressorts beschlossen.

Aktuell

Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd hat eines der fünf neuen Containerschiffe der 10.500-Standardcontainer-Klasse in Hamburg taufen lassen. Die hochmoderne „Guayaquil Express“ soll zwei ältere Schiffe...

Aktuell

Die Hamburger Traditionsreederei Hapag-Lloyd und die United Arab Shipping Company (UASC) haben ihre Fusion unter Dach und Fach gebracht. Gemeinsam bilden sie jetzt die...

Aktuell

Der im April 2014 vertraglich vereinbarte Zusammenschluss von Hapag-Lloyd und der chilenischen Reederei CSAV kann ab sofort vollzogen werden. Beide Unternehmen bilden dann die...

Personalia

Dr. Jürgen Weber (72) will den Vorsitz des Aufsichtsrats von Hapag-Lloyd bereits im Herbst 2014 vorzeitig an Michael Behrendt (62) übergeben. Nach dem erfolgreichen...

Unternehmen

Die Reederei Hapag-Lloyd konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr das Ergebnis und das Transportvolumen trotz eines anhaltend scharfen Wettbewerbs verbessern, teilte das Unternehmen mit.

Unternehmen

Das Hamburger Transport- und Logistikunternehmen Hapag-Lloyd vereinfacht seine Gesellschaftsstruktur. Operative Abläufe oder die Anteilshöhe der Gesellschafter bleiben davon unberührt.

Anzeige
Send this to a friend