Connect with us

Hi, what are you looking for?

Personalia

Neuer Vorstand der Deutschen Wildtier Stiftung ernannt

Der Wildtier-Experte Prof. Dr. Klaus Hackländer wird ab 1. Januar 2021 die Geschäfte der in Hamburg ansässigen Stiftung führen.

Professor Dr. Klaus Hackländer wurde zum 1. Januar 2021 zum Vorstand der Deutschen Wildtier Stiftung berufen

Professor Dr. Klaus Hackländer ist zum neuen Vorstand der Deutschen Wildtier Stiftung ernannt worden. Der Professor für Wildtierbiologie und Jagdwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien (BOKU) wird sein Amt im Januar 2021 antreten und damit Interimsvorstand Dr. Jörg Soehring ablösen. Das teilte die Stiftung Anfang Oktober in einer Presseinformation mit.

Lange Verbundenheit mit der Stiftung

Klaus Hackländer ist bereits seit mehreren Jahren Mitglied des Stiftungspräsidiums sowie des -kuratoriums aktiv. 2001 hatte er den Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung erhalten.

Alice Rethwisch, Vorsitzende des Kuratoriums der Wildtier Stiftung und Witwe des verstorbenen Stiftungsgründers Haymo G. Rethwisch, schätze die wissenschaftliche Kompetenz des neuen Vorstands, seinen Weitblick und sein ökologisches Engagement sowie seine langjährige Verbundenheit mit der Stiftung, heißt es weiter in der Mitteilung.

Die Bestellung zum Vorstand der Deutschen Wildtier Stiftung sei für ihn auch eine „herausragende Chance”, seine Expertise und seine Netzwerke zur Erfüllung der Stiftungszwecke einzusetzen, so Hackländer. Der künftige Vorstand ist in zahlreichen Gesellschaften und Gremien in Wissenschaft und Naturschutz tätig und gilt in Fragen des Wildtiermanagements als Ansprechpartner für Politik und Gesellschaft.

Arbeitsschwerpunkt Jugend- und Kindernaturbildung

Seine Professur an der Universität in Wien will Klaus Hackländer aufrechterhalten und in geringem Umfang in Forschung und Lehre weiterhin aktiv bleiben. Alice Rethwisch sagt: „Davon kann die Deutsche Wildtier Stiftung nur profitieren, denn ein Arbeitsschwerpunkt der Stiftung liegt in der Jugend- und Kindernaturbildung.“

Hackländer ist als Programmbegleiter des im deutschsprachigen Raum einzigartigen Masterstudiums „Wildtierökologie und Wildtiermanagement” für die Ausbildung von bisher bereits 250 Studierenden hauptverantwortlich. Darüber hinaus leitet er mit dem Universitätslehrgang „Jagdwirt/in“ ein einzigartiges Weiterbildungsangebot der BOKU im Bereich des Jagdwesens.

Interimsvorstand Jörg Soehring wird künftig im Vorstand der Stiftung für die Entwicklung der Wildspitze in der Hamburger Hafencity weiter aktiv sein.

Die Deutsche Wildtier Stiftung will nach eigenen Angaben Deutschlands wilde Tiere schützen, ihre Lebensräume erhalten und neue Naturgebiete schaffen. Außerdem will sie Menschen für die Schönheit und Einzigartigkeit der heimischen Fauna begeistern sowie der Naturentfremdung – vor allem bei Kindern und Jugendlichen – entgegenwirken.

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Aktuell

Hamburg hilft: Die Claussen-Simon-Stiftung aktiviert 500.000 Euro Fördermittel für Notlagen und besondere Bedarfssituationen bei Kunstschaffenden, Schulen und Hochschulen.

Personalia

Der langjährige Vorsitzende des Kuratoriums der Zeit-Stiftung in Hamburg, Manfred Lahnstein, übergibt zum 1. Januar 2020 den Vorsitz an Burkhard Schwenker.

Aktuell

Die KZ-Gedenkstätte Neuengamme mit ihren Außenstellen Bullenhuser Damm, Plattenhaus Poppenbüttel und Gedenkstätte Konzentrationslager und Strafanstalten Fuhlsbüttel wird in eine Stiftung öffentlichen Rechts überführt. Damit...

Aktuell

Küchenkräuter sind ein doppelter Gewinn: Borretsch, Liebstöckel und Oregano bringen gesunden Geschmack auf den Tisch – und sie ziehen Bestäuber wie Wildbienen und andere...

Aktuell

Die in Hamburg ansässige EU-Lateinamerika/Karibik-Stiftung (EU-LAK-Stiftung) ist jetzt offiziell eine internationale Organisation.

Aktuell

Die Smartphone-App „Natürlich Hamburg! – eine App führt in die Natur“ hat ein Qualitätssiegel erhalten – sie wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische...

Aktuell

Hamburgs geschützte Landschaftsflächen sollen mit dem Gebiet Duvenwischen weiter wachsen. Zudem startet die Umweltbehörde eine Plakatkampagne für die Wildheit und Exotik der Naturschutzgebiete.

Aktuell

Hamburg soll ein neues Naturschutzgebiet bekommen: die Auen rund um die Diekbek. Außerdem ist geplant, die Naturschutzgebiete Höltigbaum und Stapelfelder Moor zu erweitern.

Anzeige
Send this to a friend