Connect with us

Hi, what are you looking for?

Startups

Dr. Oetker erwirbt das Münsteraner Start-up flaschenpost.de

Der Kaufpreis für den Online-Getränkelieferdienst soll eine Milliarde Mark betragen.

Gehört jetzt zu Dr. Oetker: der Lieferdienst Flaschenpost. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen

Die Dr. August Oetker KG will den Online-Getränkelieferdienst flaschenpost SE erwerben. Das teilt der Bielefelder Konzern am 2. November in einer Presseinformation mit. Entsprechende Verträge seien am 30. Oktober 2020 unterzeichnet worden. Die Transaktion liegt den Kartellbehörden zur Genehmigung vor.

Flaschenpost ergänzt Durstexpress

Durch die geplante Akquisition der „Flaschenpost” ergänzt Dr. Oetker das Angebot seines eigenen, zur Radeberger Gruppe gehörenden Berliner Online-Getränkelieferdienstes Durstexpress GmbH. Dazu heißt es: „Während Durstexpress seine Aktivitäten vorrangig aus Berlin und den östlichen Bundesländern entwickelte, tat dies flaschenpost aus Nordrhein-Westfalen heraus.”

Gegründet wurde Flaschenpost mit Sitz im westfälischen Münster 2016 von Dieter Büchel gemeinsam mit Dr. Stephen Weich, Niklas Plath und Christopher Huesmann. Das Start-up versteht sich als Sofortlieferdienst: Innerhalb von 120 Minuten nach der Bestellung soll ein Kunde seine Lieferung erhalten. Neben den klassischen Getränken bietet Flaschenpost auch ein Sortiment an Lebensmitteln sowie Küchen- und Toilettenpapier, Tiernahrung und Putzmittel an. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen 23 Lagerstandorte in ganz Deutschland.

Der Kaufpreis für das vier Jahre alte Start-up soll eine Milliarde Euro betragen, wie Medien berichten. Bestätigt ist dies nicht: Beide Parteien haben über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart.

Gemeinsame Leitung

Geleitet werden soll das erweiterte Unternehmen von einem Vorstand, der sich aus Mitgliedern des Vorstands der flaschenpost SE sowie der Geschäftsführung der Durstexpress GmbH zusammensetzt. Der Vorstand berichtet an einen neu aufgestellten Aufsichtsrat, der sich laut Dr. Oetker in den kommenden Wochen formieren wird. Gelenkt und weiterentwickelt werden soll der Online-Getränkelieferdienst künftig aus zwei zentralen Verwaltungen in Berlin und Münster.

Zur Dr.-Oetker-Unternehmensgruppe gehören nach eigenen Angaben rund 400 Unternehmen weltweit. Zum Portfolio gehören Backzutaten, Tiefkühlkuchen und Aufbackbrötchen, Pizza, Bier und andere Getränke. Außerdem ist Dr. Oetker in der Luxushotellerie, in der Daten- und Informationsverarbeitung und im Bankwesen tätig.

Bildquellen

  • flaschenpost_motiv_1: flaschenpost SE

Crossmedia-Storytelling

Ihre starke Medien-Kombi für Storytelling, Native Advertising und Werbung – in drei Digital-Medien mehr als 50.000 Impulsgeberinnen und -geber in der Metropolregion Hamburg erreichen …

Wir beraten Sie gern! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sie erreichen uns per Telefon 04101 8354960 oder [email protected]

Weitere Beiträge

Finanz-News

Schnell und branchenunabhängig können Unternehmen den Geldwäschebeauftragten der Aufsichtsbehörde, dem Amt, der Kammer oder dem Landgericht melden. Unternehmen aus der Finanzwirtschaft und verschiedener Branchen...

Netzwerke & Verbände

Nach Umfrage-Ergebnissen der IHK Nord fühlt sich rund die Hälfte der befragten Unternehmen sich jedoch gut oder sehr gut auf die möglichen Brexit-Szenarien ab...

Verbraucher

Laut einer EOS-Studie ist mehr als die Hälfte der befragten Deutschen bei der Freigabe ihrer Daten an Unternehmen „sehr skeptisch“ und wünscht mehr Information,...

Buchtipp

Mitarbeitende, die Kunden oder Kooperationspartnern keine Auskunft geben können, weil sie nicht ausreichende Informationen besitzen oder die Antwort erst mit der Unternehmensspitze absprechen müssen....

Unternehmen

Mit dem neuen Designkonzept für seine Verpackungen will das Hamburger Unternehmen die hohe Funktionalität der Produkte mit Spaß an der Arbeit verbinden. Im Labor...

Buchtipp

Es gibt eine Vielzahl an Managementtools und Konzepten, die Unternehmen in das digitale Zeitalter befördern sollen. Dabei scheint es oft so, als brauche es...

Buchtipp

Gesellschaft wie auch Wirtschaft sind im Wandel, alte Mechanismen funktionieren nicht mehr, der Markt hat neue Spielregeln aufgestellt. Um den Anforderungen der VUCA-Arbeitswelt zu...

Aktuell

Eine aktuelle Handelskammer-Befragung unter Mitgliedsbetrieben ergab, dass jedes dritte Unternehmen der Branche dieses Jahr coronabedingt kein Geld verdient hat.

Send this to a friend